05. November 2018

Lagotto Romagnolo

lagotto romagnolo braun portrait

Ursprünglich vor allem rund um und im Wasser unterwegs gilt der Lagotto Romagnolo heute als bekanntester Trüffelsuchhund. Abgesehen davon schätzen immer mehr Hundefreunde den sportlichen Vierbeiner als freundlichen Begleithund.

Aussehen

Typisch Wasserhund

„Ist das ein Pudelmischling?“ – diese Frage bekommt vermutlich jeder Lagotto-Besitzer irgendwann einmal von interessierten Laien zu hören. Denn: Etwas ähnlich sieht er seinem berühmten Verwandten schon. Noch mehr optische Gemeinsamkeiten hat er aber mit zwei anderen Wasserhunde-Rassen: dem Perro de Agua Español und dem Portugiesischen Wasserhund. Von der Größe her steht der Lagotto mit 41 bis 48 cm Schulterhöhe und einem Gewicht von 11 bis 16 kg zwischen dem Kleinpudel und dem Großpudel. Er hat eine kräftige, robuste Statur, einen fast quadratischen Kopf, hängende Ohren und eine knapp bis zum Sprunggelenk reichende, sich verjüngende Rute. Die Farben des Lagotto sind vielfältig, wobei es sich meist um gedeckte Naturtöne handelt: Häufig sind die Vertreter der Rasse schmutzig-weiß oder braun in verschiedenen Varianten, auch braun geschimmelt oder mit Masken. Sein lockiges, wegen der ursprünglichen Wasserarbeit leicht öliges Fell haart nicht, muss aber regelmäßig geschoren werden.

Geschichte

Vom Wasser- zum Trüffelhund

Wie alle Wasserhunde war auch der Lagotto Romagnolo ursprünglich ein Gefährte der Fischer. Seine Vorfahren lebten in der Romagna in Norditalien, wo sie bei der Jagd in den Sümpfen halfen, Haus und Boot bewachten und Blässhühner aufspürten. Doch nach der Trockenlegung der Sümpfe im 19. Jahrhundert konzentrierten sich Halter dieser Hunde vor allem auf deren hervorragenden Geruchssinn und damit mehr und mehr auf ihren Einsatz als Trüffelsuchhund. Dies führte dazu, dass im Lauf der Jahre der Jagdtrieb des Lagotto kontinuierlich abnahm, denn bei der Trüffelsuche hätte dies den Vierbeiner nur von der eigentlichen Arbeit abgelenkt. Allerdings kreuzten die Trüffelsucher des 20. Jahrhunderts auch gezielt andere Rassen vom Pudel bis zum Pointer ein, ging es doch nicht um die Optik, sondern um die besten Eigenschaften für die Trüffelsuche. Erst in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts fand die gezielte Lagotto-Romagnolo-Zucht dank engagierter Liebhaber der Rasse ihren Anfang. Ihr Ziel war es, den ursprünglichen Wasserhund der Romagna zu züchten. Mittlerweile haben Wasserhunde nicht zuletzt aufgrund des berühmten Portugiesischen Wasserhunds Bo der Familie von US-Präsident Barack Obama mehr Bekanntheit erlangt. Doch wie immer, wenn die Nachfrage nach bestimmten Rassen schnell steigt, bringt dies auch Risiken mit sich: Zu viele züchten ohne ausreichendes Hintergrundwissen und zu viele Interessenten schauen nur auf die wuschelig-rustikale Optik und die fehlerhaft verwendete Bezeichnung „Allergikerhund“ anstatt sich mit den Bedürfnissen der Rasse auseinanderzusetzen.

Temperament

Pfiffiger Wuschelkopf

Der Lagotto Romagnolo gilt als freundlicher und unkomplizierter Hund. Er ist nicht aggressiv und trägt – je nach Linie – wenig bis keinen Jagdtrieb in sich. Zu seinen Menschen geht er eine enge Bindung ein: Er liebt die Nähe seines zweibeinigen Rudels und stürzt sich begeistert in gemeinsame Abenteuer. Im Haus verhält er sich, sofern er artgerecht ausgelastet wird, meist ruhig. Obwohl er wachsam ist und Ungewohntes meldet, neigt er in der Regel nicht zum Kläffen. Ein ausgeglichener Lagotto passt sich dem Alltag seiner Zweibeiner gut an – egal, ob es sich dabei um eine Familie mit Kindern oder einen ruhigen Senioren handelt. Die fröhlichen Wuschelköpfe begeistern schnell mit ihrem Charme und ihrem kuscheligen Aussehen, doch sind sie alles andere als Schoßhündchen.

Den Lagotto erziehen

Freundliche Ansprache, positive Verstärkung und liebevolle Konsequenz, die dem Charme des klugen Wuschelhundes widersteht: Dies ist das beste Rezept für die Erziehung eines Lagotto Romagnolo. Auch Anfänger können dem Vierbeiner auf diese Weise problemlos Grundgehorsam beibringen, wenn sie sich vorher das entsprechende Know-how angeeignet haben. Denn ein Lagotto erfüllt gerne die Wünsche seiner Bezugspersonen, wenn die Bindung stimmt. Bei allen Feinheiten der Erziehung hilft Humor: Etwas Eigensinn und Schalk wird Ihr Lagotto wohl immer behalten, doch als Lagotto-Halter wissen Sie dies vermutlich besonders zu schätzen. Besuchen Sie mit Ihrem Welpen die Welpenspielstunde eines Hundevereins und anschließend die Hundeschule – so erhalten Sie nicht nur wertvolle Tipps rund um die Erziehung, sondern können auch Freundschaften mit anderen Hundebesitzern knüpfen, während Ihr Vierbeiner die Gesellschaft von Artgenossen genießt

Gesundheit der Rasse

Ein Hund aus einer seriösen Zucht hat nur ein sehr geringes Risiko, an einer genetisch bedingten Krankheit zu erkranken. Die Züchter leisten entsprechende Vorarbeit, indem sie die Elterntiere auf Hüft- und Ellbogendysplasie sowie Patellaluxation kontrollieren lassen und nur Tiere mit einwandfreien Ergebnissen in ihrer Zucht einsetzen. Ebenfalls sollten die Hunde genetisch auf die lysosomale Speicherkrankheit getestet sein. Dabei handelt es sich um eine neurologische Erkrankung, die zu Ausfallserscheinungen in Gehirn und Nervensystem führt, die in der Regel tödlich enden. Mischerbige Träger dieser Erkrankung bleiben symptomlos, geben aber die Anlage für die Krankheit weiter. Züchter, die auf Nummer sicher gehen wollen, verzichten also auf Merkmalsträger. Außerdem sind einige Linien von einer autosomal-rezessiven Form der Epilepsie betroffen, bei der die ersten Anfälle bereits im Welpenalter auftreten. Auch für diese Erkrankung existiert ein Gentest, der Ihnen Sicherheit geben kann – sprechen Sie mit Ihrem Züchter darüber und lassen Sie sich die Ergebnisse zeigen. Ein verantwortungsvoller Züchter stellt Ihnen gerne Rede und Antwort rund um seine Gesundheitsvorsorge.

Lagotto Romagnolo Ernährung

Gesunder Gaumenschmaus

Hinsichtlich seines Napfinhalts stellt ein Lagotto Romagnolo die gleichen Ansprüche wie jeder Hund: Er braucht eine artgerechte Ernährung mit einem hohen Fleischanteil, also ein hochwertiges Nass- oder Trockenfutter. Wer barfen – also seinen Hund selbst mit rohem Fleisch versorgen – möchte, der sollte sich vorher Kenntnisse aneignen oder aber auf entsprechende Barfprodukte setzen, die diese Art der Ernährung unkomplizierter machen. Wenn ein Welpe oder ein erwachsener Lagotto bei Ihnen einzieht, sollten Sie keinesfalls unmittelbar im Anschluss das Futter wechseln, sondern ihn langsam an ein neues Futter gewöhnen, wenn Sie eine Umstellung durchführen möchten. Wie auch beim Hauptfutter gilt für eventuelle Belohnungsleckerlis: Sie sollten frei von Getreide und Zucker sein und hauptsächlich aus Fleisch bestehen. Zahnpflegesnacks können Sie beispielsweise geben und dabei gleichzeitig einen Beitrag zur Zahngesundheit Ihres Vierbeiners leisten. Knochen aus Rinderhaut oder getrocknete Rinderohren bieten Ihrem Lagotto ein abwechslungsreiches Kauvergnügen. Frisches Wasser sollte Ihrem Gefährten immer zur freien Verfügung stehen – nehmen Sie bei längeren Ausflügen am besten einen Reisetrinknapf mit.

Entdecken Sie unsere Auswahl an Hundefutter!

Fellpflege und mehr

Ein Lagotto haart zwar nicht, doch bedeutet das nicht, dass er ein optimaler Hund für Reinlichkeitsfanatiker ist: Der Naturbursche bringt schnell Schmutz ins Haus. Sein Fell muss nicht gebürstet werden, sollte allerdings zwei- bis dreimal im Jahr geschoren werden. Entweder besuchen Sie hierzu einen Hundefriseur oder Sie lernen das Scheren von einem Experten, wenn Sie es später selbst durchführen möchten. Sparen Sie nicht an einer guten Schermaschine, wenn Sie sich dafür entscheiden, selbst zu scheren. Viele Lagotto-Halter scheren ihren Hund im Frühling und im Spätherbst, damit im Winter keine großen Schneemengen im langen Fell haften bleiben. Täglich sollten Sie das Fell Ihres Hundes von kleinen Mitbringseln aus Wald und Flur befreien. Viele Lagotto-Besitzer zupfen ihren Hunden alle paar Wochen die Haare aus den Ohren, da diese Probleme verursachen können. Allerdings entstehen durch das Auszupfen teils kleine Wunden, die wiederum ein Einfallstor für Bakterien sein können. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Tierarzt über die optimale Ohrenpflege Ihres Lagotto und halten Sie seine Lauscher immer im Blick. Bei Bedarf reinigen Sie seine Schlappohren mit einem Ohrenreiniger für Hunde. Achten Sie darauf, dass seine Haare nicht in die Augen fallen und kürzen Sie im Winter das Fell zwischen den Pfoten, um diese vor Schnee- oder Eisklumpen zu schützen. Ein Bad ist selten notwendig, doch es kann vorkommen, dass Ihr Gefährte sich beispielsweise in Hundekot gewälzt hat. Waschen Sie ihn dann lauwarm ab und nutzen Sie ein mildes Hundeshampoo. Als „Wasserhund“ wird der Lagotto meistens Bademöglichkeiten im Freien zu schätzen wissen.

Beschäftigung für Schnüffelnasen

Der Lagotto liebt es, in der Natur gemeinsam mit seinen Lieben unterwegs zu sein. Viele, wenn auch nicht alle, schätzen dabei eine regelmäßige Schwimmgelegenheit. Doch die Ausflüge allein reichen nicht aus, der Lagotto möchte als ehemaliger Arbeitshund Aufgaben erfüllen. Er eignet sich für Hundesportarten von Agility über Flyball bis zu Dog Dancing – probieren Sie aus, was Ihnen als Team am meisten Spaß macht. Ins sportliche Training sollten Sie erst mit dem ausgewachsenen Lagotto starten und immer darauf achten, dass Ihr Gefährte sich nicht überfordert – einige zeigen erst zu spät an, dass sie erschöpft sind. Viele Lagotto-Besitzer machen ihrem Hund mit Suchspielen eine Freude – manche auch mit der Trüffelsuche, für die die Rasse berühmt ist. Aber Achtung: Bevor Sie draußen losziehen, sollten Sie prüfen, ob dies in Ihrem Land erlaubt ist: In Deutschland beispielsweise ist die Trüffelsuche im Freien verboten, in der Schweiz erlaubt. Andere Lagotto-Halter trainieren die rund 200 Millionen Riechzellen ihres Gefährten anderweitig und bilden ihn beispielsweise zum – Sie lesen richtig – „Bettwanzen-Spürhund“ aus. Außerdem eignet sich ein Lagotto für eine Ausbildung zum Rettungs- oder Therapiehund.

zweifarbig lagotto romagnolo welpe

Passt ein Lagotto Romagnolo zu mir?

Dieser fröhliche Hund passt zu fröhlichen Menschen, die die Verantwortung und den Zeitaufwand dennoch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Als ursprünglicher Arbeitshund benötigt auch der Lagotto viel Zeit in der freien Natur, um sich auszutoben, sowie Aufgaben, die sein kluges Köpfchen vor Herausforderungen stellen. Wenn Sie ihm dies ermöglichen können, haben Sie einen wunderbaren Gefährten, unabhängig davon, ob Sie allein oder mit Ihrer Familie samt Kindern leben. Sind Kinder noch klein, sollten Sie besonders darauf achten, Ihrem Lagotto Rückzugsmöglichkeiten zu sichern und Ihrem Nachwuchs von klein auf einen respektvollen Umgang mit Tieren vermitteln. Der Lagotto eignet sich gut als Anfängerhund, wenn die jeweiligen „Hundeneulinge“ sich vor dem Einzug ausführlich mit dem Thema Hundeerziehung beschäftigen und mit ihm eine Hundeschule besuchen. Mit Artgenossen und anderen Heimtieren kommt ein Lagotto Romagnolo, entsprechende Prägung im Welpen- und Junghundealter vorausgesetzt, gut zurecht.

Die Rasse eignet sich gut, um im Urlaub mit von der Partie zu sein – viele Hotels nehmen mittlerweile auch Hunde als Gäste auf – informieren Sie sich vor Ihrer Reise. Insbesondere Wanderurlaube sind eine schöne Gelegenheit, mit einem Lagotto zu entspannen. Zieht es Sie aber in die sonnige Karibik, lassen Sie Ihren Vierbeiner in guten Händen – beispielsweise bei Verwandten oder Freunden mit Hund, die er bereits kennt.

Ist der Lagotto-Romagnolo ein Allergiker-Hund?

Oftmals liest oder hört man, dass Pudel oder Wasserhunde wie Lagotto und Co. optimal für Allergiker seien, schließlich verlieren sie kein Fell. Das macht sie leider keinesfalls zu einem „Allergikerhund“, denn Allergiker reagieren nicht auf das Fell, sondern auf spezielle Eiweiße in Speichel, Hautschuppen oder Urin bestimmter Tierarten. Dennoch ist es möglich, dass manche Allergiker nicht auf einige Rassen reagieren. Bevor Sie aber einen Hund einziehen lassen, um dies „auszutesten“, sollten Sie unbedingt vorher mit Ihrem Arzt sprechen sowie den intensiven Austausch mit einem Züchter suchen, der Ihnen auch längere Besuche ermöglicht.

Wo finde ich meinen Lagotto Romagnolo?

Der Lagotto Romagnolo ist eine Rasse, die in den letzten Jahren immer beliebter geworden ist. Dies führt leider dazu, dass viele in ihm „das schnelle Geld“ wittern und ohne Vereinszugehörigkeit, ohne Fachwissen und ohne entsprechende gesundheitliche Untersuchungen „züchten“. Gerne bezeichnen sie dies dann als „kleine Familienzucht“, für die es keine Papiere benötige. Fallen Sie nicht auf solche Schein-Argumente herein: Wer einen Lagotto verantwortungsvoll züchten möchte, der züchtet ohne Wenn und Aber in einem Verein und hält sich an die dort vorgeschriebenen Statuten. Nur bei Züchtern, die einem Verein angehören, erhalten Sie einen Lagotto Romagnolo mit Abstammungsnachweis. Lagotto-Züchter sind rar und haben meist eine Interessentenliste. Oft übersteigen die Anfragen das Angebot, sprich: Sie müssen auf Ihren Wunschwelpen warten oder lange Anfahrtswege in Kauf nehmen. Diese Zeit können Sie gut mit Vorbereitungen für Ihren Vierbeiner nutzen, sich weiter über die Rasse und geeignete Sportarten oder Ausbildungen informieren.

Tipp: Wer nicht soviel Zeit und Recherche in die Suche nach einem Lagotto Romagnolo investieren möchte, sollte sich unbedingt auch alternative Rassen ansehen. Hierzu zählen insbesondere der Pudel, der dem Lagotto charakterlich ähnlich ist, ebenfalls kein Fell verliert und mit einer modernen Schur keinesfalls den althergebrachten Klischees von einem „Oma-Hund“ entspricht. Auch der Perro de Agua Español kann eine Alternative für Sie sein. Wenn Sie einen erwachsenen Vierbeiner suchen, lohnt sich insbesondere die Internet-Recherche bei internationalen Tierschutzorganisationen: Hier werden oftmals entsprechende Wasserhunde-Mischlinge direkt aus dem Tierschutz in Italien oder Spanien vermittelt. Natürlich erfordert dies eine intensive Vorbereitung sowie einen gründlichen gesundheitlichen Check-up, aber mit etwas Hundeerfahrung können Sie mit einer Adoption eines Hundes aus dem Ausland einen wunderbaren vierbeinigen Mitbewohner gewinnen, der dem Lagotto in nichts nachsteht.

Viel Freude mit Ihrem fröhlichen Wasserhund!

FCI Gruppe

8. Apportierhunde / Stöberhunde / Wasserhunde

Erscheinung

Größe
Mittel
Fell
Langhaar
Farbe
Braun / Schoko / Liver Weiß Gold / Gelb
Muster
Zweifarbig Harlequin / Gepunktet

Charakter

Trainierbarkeit 3 of 5
Wohnungseignung 3 of 5
Kann den ganzen Tag alleine bleiben 3 of 5
Als erster Hund geeignet 3 of 5
Gewichtszunahme 3 of 5
Gesundheit 3 of 5
Intelligenz 3 of 5
Kinderfreundlichkeit 3 of 5
Tendenz zu beißen 3 of 5
Tendenz zu bellen 3 of 5
Tendenz wegzulaufen 3 of 5
Haarausfall-Stärke 3 of 5
Als Wachhund geeignet 3 of 5
Verspieltheit 3 of 5
Katzenfreundlichkeit 3 of 5
Energielevel 3 of 5
Bewegungsbedarf 3 of 5
Ähnliche Beiträge
Unsere Produktempfehlungen
zooplus tierarztsuche

Meistgelesene Beiträge

Goldfisch

Die Goldfisch Haltung gilt als einfach und unkompliziert, dennoch ist das typische Goldfischglas kein geeigneter Lebensraum für die kleinen, attraktiven Tiere. Was Sie bei der Haltung von Goldfischen beachten sollten und welche Pflege die stillen Begleiter benötigen, erfahren Sie hier.

Sollte ich meine Katze kastrieren oder sterilisieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Lassen Sie Ihre Katze kastrieren oder sterilisieren, beugen Sie unnötigem Leid vor.

Warum Katzen gut für unsere Gesundheit sind

Es gibt wohl kaum ein entspannenderes Geräusch als das Schnurren einer Katze. Und Katzenbesitzer werden bestätigen, dass das Zusammenleben mit den Samtpfoten ihnen guttut. Tatsächlich lässt sich diese Aussage wissenschaftlich bestätigen. Lesen Sie im Folgenden, warum Katzen gut für unsere Gesundheit sind.