Magazin

In unserem Tiermagazin erfahren Sie alles, was im Leben mit einem Haustier wichtig ist. Ob Katze, Vogel, kleine Heimtiere, Hund, Pferd oder Fische, Sie erhalten wertvolle Tipps über Pflege und Haltung Ihres Hausgenossen. Sie lernen unterschiedliche Rassen kennen und können bald typische Verhaltensweisen auseinanderhalten. Unser Magazin gibt Ihnen Ratschläge zum sinnvollen Training Ihres Hundes und klärt darüber auf, welche Vorkehrungen Sie für den Urlaub treffen sollten. Mehr lesen

Hundegesundheit und Pflege

Herzinsuffizienz (Herzschwäche) beim Hund

Eine Herzinsuffizienz, also eine Herzschwäche, ist eine funktionelle oder strukturelle Störung des Herzens, bei welcher die Leistung des Herzens beeinträchtigt wird. Bei Hunden kommt besonders häufig die Mitralklappeninsuffizienz als Ursache in Betracht, jedoch können auch andere Klappen wie die Trikuspidalklappe oder sogar weitere anatomische Strukturen wie der Herzbeutel oder die Lunge zu einer Herzinsuffizienz beim Hund führen.
Katzengesundheit und Pflege

Appetitlosigkeit bei Katzen

Appetitlosigkeit wird im medizinischen Fachjargon auch als Anorexie oder Inappetenz bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine krankhaft verminderte Futteraufnahme, welche durch unterschiedliche Ursachen hervorgerufen werden kann. Der Begriff muss jedoch von der sogenannten Pseudoanorexie unterschieden werden. Dieser Zustand beschreibt ein vorhandenes Hungergefühl bei gleichzeitiger gestörter Futteraufnahme (z.B. durch Verletzungen des Kiefers oder Schluckbeschwerden).
Kleintierrassen

Rex-Kaninchen

Rex-Kaninchen gehören neben den Zwergkaninchen und Angorakaninchen zu den beliebtesten Kaninchenrassen. Das wunderschöne, samtige Fell begeistert Züchter wie Tierfreunde gleichermaßen. Wer sich Rex-Kaninchen kaufen will, sollte auf gesunde Tiere und eine optimale Tierhaltung achten. Erfahren Sie mehr über die Haltung, Pflege und Lebenserwartung von Rex-Kaninchen und woran Sie gesunde Tiere erkennen.
Vogelrassen

Wellensittich

Ursprünglich stammen Wellensittiche aus Australien und gehören zur Familie der Papageien. Heute gehören die redseligen Vögel mit dem farbenfrohen Gefieder und dem gebogenen Schnabel zu den beliebtesten Haustieren Europas. Wissenswertes zur Herkunft und Zucht der Papageienvögel sowie hilfreiche Tipps für eine artgerechte Haltung erfahren Sie hier.
Pferdeerziehung

Pferdesprache verstehen

Ob Hund, Katze oder Maus: Jedes Tier hat seine eigene Sprache. Mit Ohren, Körperhaltung und Lauten teilen die Vierbeiner uns mit, was in ihnen vorgeht. Auch Pferde haben ihre eigene Körpersprache. Sie möchten Ihr Pferd oder fremde Pferde besser verstehen? Dann lesen Sie hier, was es mit den wichtigsten Körpersignalen auf sich hat:
Fischarten Portraits

Papageifisch

Wie der Name bereits andeutet, ist der Papageifisch eines der schillerndsten Lebewesen in unseren Weltmeeren. Das Tier bevölkert vor allem den tropischen Raum und fühlt sich zwischen bunten Korallen wohl. Seit einiger Zeit ist es aber auch zum Trend geworden, den Papageifisch im Aquarium zu halten.

Meistgelesene Beiträge
Aquaristik Fischarten Portraits

Antennenwels

Der Antennenwels (Ancistrus) gehört zur Familie der Harnischwelse bzw. Saugwelse (Loricariidae) und ist ein robustes und friedliches Tier. Es verträgt sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Gebiet des Amazonas. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge beachten, damit sich die Tiere wohlfühlen.
Aquaristik Fischarten Portraits

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.
Neueste Beiträge
Katze Katzengesundheit und Pflege

Blasenentzündung (Zystitis) bei Katzen

Als Zystitis wird in der medizinischen Fachsprache eine Entzündung der Harnblase bezeichnet. Katzen leiden recht häufig unter der teils schmerzhaften Erkrankung, wobei adulte, kastrierte und auch übergewichtige Katzen häufiger betroffen sind als Jungkatzen. Als Ursachen kommen neben bakteriellen Harnwegsinfektionen vorwiegend Harnkristalle und -steine sowie sterile Entzündungen in Betracht, wie zum Beispiel die Feline Idiopathische Zystitis (FIC).
Hund Hundeerziehung

Hunden apportieren beibringen

Apportieren zählt zu den klassischen Beschäftigungen, bei denen Hund und Halter gemeinsam Spaß haben. Viele Hunde haben einen starken „Bringtrieb“ und lernen Apportieren ohne spezielles Training. Doch wer die Grundlagen beherrscht, hat mehr Freude am spielerischen Hin und Zurück. Wir geben Tipps rund ums Apportieren mit Hund.

Mit diesen Informationen hat Ratlosigkeit ein Ende

Unsere Tipps helfen bei allen Fragen rund ums Haustier. Dank umfassender Tierberatung werden Sie befähigt, Krankheiten besser zu erkennen und kritischen Situationen vorzubeugen. Lernen Sie, wie sinnvolle Fellpflege aussieht und wie häufig Sie zur Vorsorgeuntersuchung gehen sollten. Unser Magazin informiert Sie auch darüber, welche Spielkameraden Ihrem Gefährten gut tun und von welchen Sie lieber Abstand nehmen sollten. Sie möchten wissen, wie oft Ihr Pferd zum Hufschmied muss? Auch das erfahren Sie in unserem Tiermagazin.

Ausgewogene Tierernährung beginnt im Fressnapf

Auch Haustiere brauchen ausreichend Vitamine und Nährstoffe. Da Hunde Jäger sind, sollte ihr Speiseplan dem der freien Wildbahn angepasst sein und viel Fleisch enthalten. Hochwertige Fertignahrung hat alle wichtigen Bausteine, die für die Gesundheit Ihres Tieres notwendig sind. Genau wie beim Menschen ändern sich die Bedürfnisse des Tieres mit dem Alter. Genauso muss der Ernährungsplan bei Krankheiten angepasst werden. Hier lernen Sie, wie dieser aussehen kann.

Sie möchten ein Tier aus dem Heim adoptieren?

Beim Besuch im Tierheim würden wir am liebsten jedes Tier mit nach Hause nehmen. Doch bevor man sich für ein Tier entscheiden, sollte man Vorbereitungen treffen und daheim für einen geeigneten Schlafplatz, Futter und Auslauf sorgen. Ihr neuer Mitbewohner muss geimpft sein und entsprechende Papiere haben. Unser Tiermagazin sagt Ihnen, worauf Sie noch achten müssen, damit die Umstellung nicht so schwer fällt.

Mehr Freude im Alltag dank Tierberatung

Dank unserer Tipps können Sie bald in allen Situationen angemessen reagieren. Sie gehen häufig mit Ihrem Hund auf Reisen? Nutzen Sie hierfür eine geeignete Transportmöglichkeit. Dann ist Ihr Tier geschützt und hat eine Privatzone, in der es sich weniger gestört fühlt. Je stressfreier der Weg zum Urlaubsort ist, desto entspannter wird der gesamte Aufenthalt. Die qualifizierte Tier Beratung unseres Magazins macht das Zusammenleben mit Ihrem Hausgenossen viel sorgenfreier. Sie umfasst natürlich auch Tipps zum Spielzeug, zum richtigen Auslauf, zur Hundesteuer und zum Futter.