Aquarium-Guide

9 min

9 Dinge, die nicht in Ihr Aquarium gehören

Als Neuling in der Aquaristik gehören Anfängerfehler dazu. Das ist nicht weiter schlimm, schließlich steht jeder einmal am Anfang. Mit einem kleinen Ratgeber wollen wir Ihnen aber den Einstieg etwas erleichtern: Damit sich Ihre Zierfische, Wirbellosen und Pflanzen im Aquarium rundum wohlfühlen, zeigen wir Ihnen neun Dinge, die Sie nicht tun sollten und die nicht in Ihr Aquarium gehören.
3 min

Aquarium einrichten

Wer sich den Traum eines eigenen Aquariums erfüllen möchte, muss gerade bei der Einrichtung und Fischauswahl einiges beachten.
3 min

Klopfen ans Aquarium

Das Klopfen ans Aquarium hat für Fische schlimmere Folgen, als die meisten Menschen denken. Dies wird anhand eines Versuchs deutlich.
6 min

Meerwasseraquarium einrichten: In 7 Schritten zur eigenen Unterwasserwelt

Das Salzwasseraquarium gilt als die Königsdisziplin der Aquaristik. Der Aufwand und die Kosten sind zwar etwas höher als bei einem Süßwasseraquarium, doch zur Belohnung erhalten Sie eine prächtige Unterwasserwelt für Ihr Zuhause. Mit gewissenhafter Vorbereitung können aber auch Einsteiger problemlos ein Meerwasseraquarium einrichten.

Das Schöne an einem Aquarium ist die kreative Freiheit, die Sie bei der Einrichtung an den Tag legen dürfen. Allerdings sind viele Anfänger oft schon mit der Auswahl eines geeigneten Beckens überfordert.

Eine ausführliche Planung, zu der auch das Aneignen von Basiswissen gehört, ist die beste Strategie, damit das neue Hobby nicht in Stress ausartet. Der Aquarium-Guide von zooplus soll Ihnen hierfür als Hilfestellung dienen.

Aquarium-Guide: Welches ist das richtige Aquarium für mich?

Bevor Sie konkret planen, wie Ihr Aquarium aussehen soll, entscheiden Sie sich zunächst für eine Aquarienart: Ein Meerwasseraquarium bietet ganz andere Vorteile als ein Süßwasseraquarium. Und für alle, deren Herz auch für die Terraristik schlägt, lohnt sich eine Recherche in Richtung Paludarium.

Für die weitere Planung stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Wie viel Platz steht für das neue Aquarium zur Verfügung? Bei den Beckengrößen ist zwischen Nano-Aquarium und XXL-Aquarium mit Unterschrank alles erhältlich – so finden Sie garantiert ein Wasserbecken, das in Ihre Wohnung passt. Wichtig ist außerdem ein geeigneter Standort. Das Aquarium sollte beispielsweise nicht in direktem Sonnenlicht oder zu nah an der Heizung stehen.
  • Wie viel Zeit und Geld wollen Sie investieren? Anschaffung, Einrichtung und Pflege des Aquariums erfordern gerade zu Beginn ein wenig Geduld. Je nach Ausstattung sind zudem einige Investitionen nötig. Es ist allerdings problemlos möglich, ein schönes Aquarium schon für wenige Hundert Euro einzurichten.
  • Wie soll Ihr Aquarium später aussehen? Möchten Sie mit verschiedenen bunten Zierfischen Farbe in Ihre Wohnung bringen oder den Fokus auf eine bestimmte Fischart legen? Vielleicht sollen in Ihrem Aquarium auch nur wenige Fische leben, weil Ihr Augenmerk eher auf der faszinierenden Vielfalt von Unterwasserpflanzen liegt. Davon hängt ab, ob für Sie ein Gesellschafts- oder Artbecken in Frage kommt oder ein reines Pflanzenaquarium.

Welches Aquarium für Anfänger?

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Aquarien gesammelt haben, konzentrieren Sie sich zunächst auf die Basics und lernen Sie dann die Aquaristik Schritt für Schritt kennen.

Vermeiden Sie dabei einen typischen Anfängerfehler: Die Schwierigkeit im Handling eines Aquariums wächst nicht automatisch mit der Größe des Beckens. Erfahrene Aquarianer empfehlen deshalb, mit einem 54-Liter-Becken einzusteigen.

Warum? Je kleiner das Becken, desto empfindlicher ist das darin befindliche Biotop. In größeren Becken fällt es Anfängern dagegen viel einfacher, die Wasserwerte stabil zu halten. In unserem Aquarium-Guide finden Sie weitere 9 Aquarium-Fehler, die Sie vermeiden sollten.

Was brauche ich alles für mein Aquarium?

Zu einer artgerechten Haltung von Aquarienfischen und -pflanzen gehört vor allem eines: viel Platz. Runde Goldfischgläser, wie man sie manchmal in alten Filmen sieht, sind tabu. Von der Größe des Beckens hängt ab, wie viele Fische und Zubehör Sie später einsetzen können.

Darüber hinaus gehören zur Grundausstattung für ein Aquarium:

  • Bodengrund, der zu den Tieren und Pflanzen im Aquarium passen sollte
  • Technik wie Beleuchtung, Heizung und Filter – diese sind teilweise als Komplettset erhältlich
  • Dekoration, die nicht nur ästhetische Zwecke erfüllt, sondern auch als Rückzugsort für Fische dient
  • Fische und andere Unterwassertiere, die das Becken beleben und die idealerweise friedlich zusammenleben
  • Aquarienpflanzen, die zu den Bewohnern passen und helfen, das Wasser sauber und die Tiere gesund zu halten
  • hochwertiges Fischfutter

Unser Aquarium-Guide bietet viele Tipps und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, mit denen die Einrichtung eines Aquariums ganz einfach fällt.

Aquarium-Guide: Wasserpflanzen und Aquarienfische zusammenstellen

Sowohl bei der Dekoration als auch bei der Wahl der Aquarienbewohner und Aquarienpflanzen sind Sie völlig frei. Falls Sie Ihr perfektes Aquarium noch nicht bildlich vor sich sehen, können die endlosen Einrichtungsmöglichkeiten allerdings schnell überfordernd wirken.

Unser Aquarium-Guide hilft Ihnen deshalb zum Beispiel auch bei der Frage, welche Fische für Ihre Pläne in Frage kommen.

Die Wahl der Aquarienfische: Übersicht über beliebte Arten

Wenn Sie auf die Erfahrung anderer Aquarianer vertrauen wollen, lesen Sie nach, welche die 10 beliebtesten Zierfische für das Aquarium sind.

Eine noch größere Übersicht bieten die Fischarten-Porträts im zooplus Magazin. Hier können Sie in Ruhe nachlesen, was die verschiedenen Fischarten auszeichnet, welche Bedürfnisse ihre potenziellen Aquariumbewohner haben und wie viel Platz sie benötigen.

Im Aquarium-Guide erfahren Sie darüber hinaus, wie Sie Ihre Fische richtig füttern.

Das Aquaristik-Magazin von zooplus steckt voller Tipps für eine schöne und gesunde Unterwasserwelt. Schauen Sie auch im Aquaristikshop vorbei – dort finden Sie eine große Auswahl an hochwertigem Fischfutter.