Kleintierhaltung

Kleintierhaltung

10 Tipps zur Haltung von Ratten

Sie kuscheln gern mit ihrem Menschen und sind unglaublich lernfähig: Ratten sind faszinierende Tiere, deren Haltung auch für Berufstätige und ältere Kinder gut möglich ist. Die niedlichen Nager sind relativ pflegeleichte Haustiere, auch wenn insbesondere Anfänger den Aufwand nicht unterschätzen sollten.

3 min

Das Alter von Kaninchen bestimmen

Kaninchen zählen nicht ohne Grund zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Dennoch fällt es vielen nicht leicht, das Alter der kuscheligen Langohren anhand äußerlicher Merkmale zu schätzen. Doch ist es überhaupt möglich, das Alter von Kaninchen zu bestimmen?
1 min

Die Hamstergeräusche

Hamster sind beliebte kleine Haustiere! Auch wenn sie nicht so laut gurren wie Meerschweinchen und nicht klopfen wie Kaninchen, ist ihre Sprache dennoch komplex. Ein paar wenige Tipps werden Ihnen dabei helfen, die Hamstergeräusche zu verstehen!
2 min

Die Meerschweinchengeräusche

Wohl jeder Halter eines kennt die lustigen Meerschweinchen Laute, die das Tier beim Anblick der Futtertüte von sich gibt oder die kleinen Glucks-Geräusche, wenn es sich an seinen Kumpanen im Käfig kuschelt. Doch was genau will uns das Meerschweinchen mitteilen, wenn es grunzt oder fiepst? Das sind die wichtigsten Meerschweinchengeräusche:
6 min

Die richtige Haltung von Riesenkaninchen

Riesenkaninchen sind auch als die sanften Riesen bekannt. Gerade in Deutschland sind sie als Haus- und Schmusetiere sehr beliebt. Was sie von anderen Kaninchenrassen unterscheidet? Die süßen Langohren benötigen viel Platz, denn ihr Name ist Programm. Was Sie sonst noch über die Haltung und Pflege von Riesenkaninchen wissen müssen, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Denn es braucht gar nicht viel, damit sich Ihr kleiner Schnuffel wohlfühlt.
2 min

Kaninchen Eingewöhnung

Ab einem Alter von acht bis zehn Wochen sind junge Kaninchen bereit, die Welt zu entdecken und sich von Mutter und Geschwistern zu lösen. Nicht selten ziehen die kleinen Tiere in diesem Zeitraum bei ihren neuen Familien ein. Damit die Kaninchen Eingewöhnung gut geht, müssen Sie einige Dinge berücksichtigen.

Kleintiere in der Wohnung: Was Mieter vor dem Einzug beachten sollten

Wenn Mieter Kleintiere halten wollen, kommt oft die Frage auf: Darf ich das überhaupt in der Mietwohnung? Laut dem deutschen Mietrecht sind Kleintiere in der Wohnung grundsätzlich erlaubt. Pauschal verbieten dürfen Vermieter die Kleintierhaltung also nicht.

Was fällt unter Kleintiere?

Bei Kleintieren denken viele zuerst an Meerschweinchen, Hamster oder Kaninchen. Diese Tiere können Sie problemlos und ohne ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters in der Wohnung halten.

Auch andere kleine Tiere wie Wellensittiche oder Fische, die ihre Umgebung nicht stören, sind in Mietwohnungen erlaubt.

Ausnahmen oder Besonderheiten kann es dagegen bei etwas exotischeren Tieren geben, zum Beispiel bei diesen vier Arten:

  • Frettchen: Gibt es von Nachbarn oder dem Vermieter Beschwerden über intensive Gerüche, kann ihre Haltung untersagt werden.
  • Ratten: Für einige Menschen sind Ratten, wie zum Beispiel die süßen Farbratten, leider immer noch „Ekeltiere“. Zwar ist die Rechtslage bei Ratten nicht eindeutig. Wenn sich Nachbarn oder Vermieter allerdings vor den Tieren ekeln, könnte im schlimmsten Fall ein richterliches Haltungsverbot ausgesprochen werden.
  • Igel: Sie gelten als Wildtiere und dürfen als solche nicht zu Hause gehalten werden. Eine Ausnahme ist der afrikanische Weißbauchigel.
  • Mini-Schweine: Teacup-Schweine dürfen zwar bei Ihnen einziehen. Doch sie gelten wie ihre großen Artgenossen als Nutztiere und müssen entsprechend gehalten werden.

Tipps für eine artgerechte Kleintierhaltung

Kleintierhalter müssen einige Punkte beachten, damit sich kleine Tiere nach ihrem Einzug rundum wohlfühlen. Sie brauchen ein geräumiges Kleintiergehege, viel Bewegung und je nach Rasse auch ausreichend Beschäftigung und hochwertige Tiernahrung.

Woran Sie bei der Kleintierhaltung noch denken sollten, zeigen die folgenden Tipps:

  • Spielzeug und Käfigzubehör helfen Ihnen, den Alltag für Sie und die Tiere angenehm und abwechslungsreich zu gestalten. Woran Sie bei der Anschaffung von Kleintieren unbedingt denken sollten, haben wir beispielhaft für Nagetiere
  • Der Einzug eines Kleintiers ist für die Halter mit viel Freude verbunden. Für die Tiere bedeutet er jedoch zunächst einmal Stress pur. Wie Sie den Neuankömmlingen eine entspannte Ankunft ermöglichen, zeigen wir Ihnen am Beispiel der Kaninchen-Eingewöhnung.
  • Steht kurz nach dem Einzug Weihnachten oder ein anderes Fest vor der Tür? Dann helfen unsere Tipps für sichere Kleintier-Weihnachten Ihnen und Ihrer Fellnase, gesund und munter durch die Feiertage zu kommen.

Welche Kleintiere kann man alleine halten?

Die meisten Kleintierrassen sind am liebsten in Gesellschaft. Meerschweinchen, Mäuse und Co sollten deshalb möglichst in Gruppen gehalten werden. Die Ausnahme bilden Hamster: Sie sind unter den Kleintieren die absoluten Einzelgänger.

Die artgerechte Hamsterhaltung zeichnet sich deshalb durch respektvolle Distanz und die Abwesenheit von Artgenossen aus. Denn die mögen die kleinen Fellkugeln genauso wenig wie ständige Streicheleinheiten.

Außenhaltung und Auslauf für Kleintiere – aber sicher

Auch Kleintiere mit dem schönsten Refugium wollen früher oder später die Welt außerhalb der vier Käfigwände erkunden. Die meisten Mini-Tiere stecken voller Energie.

Wie viel Auslauf Kleintiere genau benötigen, hängt von der Rasse und der Persönlichkeit des Tiers ab. Die Möglichkeit sollte jedoch immer gegeben sein und gehört zu einer artgerechten Kleintierhaltung.

Außenhaltung von Kleintieren

Für einige Kleintierrassen kommt die Kleintierhaltung im Garten infrage. Die Außenhaltung von Kaninchen oder von Meerschweinchen ist beispielsweise perfekt, um den großen Bewegungsdrang der kleinen Tiere zu stillen.

Wichtig bei der Tierhaltung im eigenen Garten ist vor allem, die Outdoor-Mitbewohner ausreichend vor Wind und Wetter zu schützen.

Kleintierhaltung: Auslauf mit Nagern

Möchten Sie Ihren Kleintieren vor allem im Sommer etwas frische Luft gönnen, haben wir die wichtigsten Tipps für Nager-Auslauf ganz ohne Stress zusammengetragen.

So gelingt die artgerechte Kleintierhaltung problemlos

Auch wenn Kleintiere niedlich sind und scheinbar kaum Platz benötigen, ist ihre Pflege nicht weniger aufwendig als für Hunde und Katzen. Mit unseren hilfreichen Artikeln rund um die Bedürfnisse kleiner Haustiere und mit Ihrer liebevollen Pflege wird Ihnen die Kleintierhaltung jedoch leichtfallen.

Wenn für Sie das Wohl Ihrer kleinen Begleiter an oberster Stelle steht und Sie die individuellen Ansprüche der kleinen Fellnasen ernst nehmen, haben Sie die wichtigsten Voraussetzungen für eine artgerechte Haltung bereits erfüllt.

Jetzt können Sie den Alltag mit Ihren Kleintieren ganz entspannt genießen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Freude!

Viele weitere Tipps zur artgerechten Kleintierhaltung und rund um die Gesundheit Ihrer kleinen Lieblinge lesen Sie im Kleintiermagazin von zooplus. Das passende Futter und alles, was die Zwerge für ein glückliches Leben brauchen, finden Sie im Onlineshop für Kleintiere von zooplus.