Kleintierrassen

Kleintierrassen

Gelbhalsmaus

Es verwundert nicht, dass die nachtaktive und nicht im Bereich menschlicher Siedlungen anzutreffende Gelbhalsmaus kaum bekannt ist. Bis in dieses Jahrhundert hinein wurde diese Nagetierart sogar nicht von ihrer Zwillingsart der Waldmaus unterschieden, die den meisten durchaus ein Begriff ist.

Chinchilla

Sie sind klein und niedlich, die südamerikanischen Einwanderer. Aufgrund ihres flauschigen Fells, der langen Ohren und des buschigen Schwanzes gewinnen die Tiere schnell die Menschenherzen für sich. Allerdings ist Nager nicht gleich Nager. Vor allem vor dem Kauf von Chinchillas sollten sich Interessenten über Futter, Haltung und Gewohnheiten der Tiere informieren um festzustellen, ob die speziellen Bedürfnisse und das Verhalten der Tiere mit den eigenen Wunschvorstellungen übereinstimmen. Dafür ist es wichtig zu wissen, woher sie stammen und wie sie in freier Natur leben.

Degu

Degus sind Nagetiere, die ursprünglich aus Chile ihren Weg nach Deutschland gefunden haben. Dort leben sie in offenen Gebieten und errichten kleine Gangsysteme in unterirdischen Höhlen. Vom Aussehen her ähneln sie einer Mischung aus Ratte und Chinchilla. Sie benutzen auch ihre Vorderpfoten wie ein Chinchilla (oder auch Mäuse) und setzen diese geschickt wie ein Paar Hände ein. Die Krallen an ihren Füßen ermöglichen es ihnen, an Felsen und Ästen zu klettern.

Frettchen

Halten Sie bereits Frettchen oder interessieren Sie sich für diese flinken Kobolde? Die kleinen Artgenossen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Frettchen sind keine gewöhnlichen Haustiere, daher sollte man vor der Anschaffung einige Fakten in die Überlegungen mit einbeziehen!

Meerschweinchen

Anja Reutter hilft Meerschweinchen in Not und beantwortet die am häufigsten gestellten Fragen rund um das Meerschweinchen.

Fragen zum Meerschweinchen allgemein:

Mongolische Rennmaus

Der lateinische Name der Mongolischen Rennmaus "Meriones unguiculatus" bedeutet so viel wie "Krieger mit Krallen". Die Krallen werden leider nicht selten bei Rivalitäts- oder Rangordnungskämpfen und Revierverteidigungen eingesetzt, bei denen es schwere Bissverletzungen geben kann. 

Persische Rennmäuse

Persische Rennmäuse sind eine noch wenig verbreitete Haustierart, die allerdings zunehmend beliebter wird. Sie sind mit den Mongolischen Rennmäusen vewandt und gehören zur Familie der Wühler (Cricetidae), Unterfamilie: Rennmäuse (Gerbilinae), Gattung: Meriones.

Präriehunde

Präriehunde sind eigentlich noch eher unbekannte Haustiere. Doch seit einiger Zeit steigt die Beliebtheit immer mehr an, und die robusten Nagetiere halten Einzug in Deutschlands Wohnungen.

Sibirische Streifenhörnchen

Das Sibirische Streifenhörnchen erfreut sich in der Heimtierhaltung immer größerer Beliebtheit. Gerade wegen seiner quirligen Art, den Knopfaugen und dem niedlichen Aussehen zieht es immer mehr Menschen in seinen Bann. Jedoch sind diese kleinen Hausgenossen anspruchsvoller in der Haltung, als es zunächst den Anschein macht.
Meistgelesene Beiträge
Katze Katzengesundheit und Pflege

Kastration und Sterilisation bei Katzen

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Katzenkinder ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Kastration und Sterilisation beugen unnötigem Leid vor.
Aquaristik Fischarten Portraits

Antennenwels

Der Antennenwels ist ein robustes und friedliches Tier, der sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Amazonasgebiet verträgt. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge berücksichtigen, damit sich die Tiere wohlfühlen.
Neueste Beiträge
Hund Hunderassen

Basenji

Der Basenji fällt nicht nur durch seine edle Optik auf, sondern hinterlässt auch mit seinem fröhlichen Wesen nachhaltigen Eindruck. Er ist ein Hund für fortgeschrittene Hundehalter, die sich über einen Gefährten mit eigenem Kopf freuen.
Hund Hundeerziehung

Obedience-Training für Ihren Hund

Die Bezeichnung “Obedience-Training” leitet sich vom englischen Begriff für Gehorsam ab. Es gilt als die hohe Schule der Hundeerziehung und wird, wie auch Agility, in Hundeschulen angeboten. Ins Leben gerufen wurde es vom “American Kennel Club”, einem registrierten Verein für reinrassige Hunde-Stammbäume in den USA. Ursprünglich entstammt Obedience-Training dem Gebrauchshundesport (Polizei- und Personenschutz).
Hund Hunderassen

Black and Tan Coonhound

Der aus Amerika stammende Black and Tan Coonhound findet seine Bestimmung in der Waschbärenjagd, deren Spur er wie kein anderer aufspürt und verfolgt. Der schwarz-lohfarbene Waschbärenhund, der dem Bloodhound stark ähnelt, besitzt ein ausgeglichenes Temperament und kommt mit Menschen und Artgenossen gut aus.