Agility für Kleintiere

Pieneläinten ketteryysharjoittelu

Nicht nur Hundefreunden ist Agility ein Begriff. Auch Katzenbesitzer entdecken Agility für Katzen für sich, was das Vertrauen und die Geschicklichkeit aller Teilnehmer fördert! Gleichermaßen bringt Agility für Kleintiere, wie Kaninchen* und Meerschweichen, Degus, Streifenhörnchen, Chinchillas und Ratten, etwas Abwechslung ins Nagerleben.

Agility für Kleintiere

Die meisten Hundebesitzer kennen den Begriff „Agility“ bereits. Dabei handelt es sich um einen Sport für Mensch und Tier, wobei das Tier einen Hindernisparcours in einer gewissen Zeit und ohne Fehler absolvieren muss. Anfangs werden die Nager mit Leckerlis an die Hindernisse herangeführt. Sobald sie kleinere Aufgaben richtig ausführen, werden sie mit Leckerlis und Streicheleinheiten belohnt. Agility für Kleintiere bringt Abwechslung in den Nager-Alltag und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Tiere fit bleiben. Je nach Größe und Gewicht des Tieres können kleine Pappkartons, Holzreste, Toilettenpapierrollen oder Papiertüten ohne Henkel zu einem Abenteuerspielplatz umfunktioniert werden.

Das muss beim Agility für Kleintiere beachtet werden

  • Das Tier sollte Agility nur ausüben, wenn es auch wirklich Lust dazu hat – es sollte also zu nichts gezwungen werden
  • Agility für Nagetiere sollte nicht mit kranken Tieren durchgeführt werden, um zu verhindern, dass sich Krankheiten verschlimmern
  • Mensch und Tier sollten bereits eine vertrauensvolle Beziehung haben, die sich im Laufe der Übungen vertieft
  • Die Kleintiere sollten langsam mit den Hindernissen bekannt gemacht werden, damit sie sich daran gewöhnen können
agility für kleintiere
agility für kleintiere

Hindernisse selber bauen

Mit etwas Fantasie und Geschick lassen sich Hindernisse auch gut selber bauen. Das Geschirrhandtuch wird mit ein wenig Mühe zur Hängematte für Frettchen, die leere Toilettenpapierrolle zum Tunnel für Mäuse, Degus und Hamster. Ein kleines Holzbrett kann zur Rampe umfunktioniert werden, ein dünner Holzstab eignet sich als Hindernis für Kaninchen.

Beim Basteln sind nur wenige Grundsätze zu beachten: Verwenden Sie keine giftigen Klebstoffe, befreien Sie Holzreste vor der Verwendung von Lackresten und entfernen Sie alte Heftnadeln oder Nägel aus Holz und Pappe. Diese könnten den Kleintieren beim Knabbern zum Verhängnis werden. Bauen Sie Hindernisse und Unterschlüpfe auf jeden Fall stabil genug, damit sie beim Zusammenklappen nicht gefährlich für Ihr Tier werden können! Zur Sicherheit sollten Sie Ihr Tier nur unter Aufsicht spielen lassen!

Agility-Zubehör für Kleintiere, wie zum Beispiel Tunnel, Brücken, Treppen und Laufräder, finden Sie im zooplus Online-Shop!

*Bitte beachten Sie, dass Kaninchen nicht als Nagetiere gelten. Wir denken jedoch, dass sie in diesem Artikel nicht vergessen werden sollten.

Unsere Produktempfehlungen

Meistgelesene Beiträge

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Fische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.

Antennenwels

Der Antennenwels (Ancistrus) gehört zur Familie der Harnischwelse bzw. Saugwelse (Loricariidae) und ist ein robustes und friedliches Tier. Es verträgt sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Gebiet des Amazonas. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge beachten, damit sich die Tiere wohlfühlen.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.