Katzenmagazin

In diesem Katzenmagazin finden Sie eine Fülle wichtiger Informationen und Katzenberatung, wenn Sie vorhaben, ein kleines Kätzchen in Ihren vier Wänden willkommen zu heißen. Denn so schön das Zusammenleben mit einer Katze ist, so wichtig ist es, über ihr Wesen, ihre Bedürfnisse und ihre Verhaltensweisen gut Bescheid zu wissen. Dies garantiert, dass Ihre Katze sich bei Ihnen wohlfühlen wird und auch Sie und Ihre Familie viel Freunde an dem kleinen Stubentiger haben werden. Zunächst informieren wir Sie kompetent über die Vielzahl von verschiedenen Katzenrassen, die neben den Unterschieden in ihrem Äußeren auch spezifische Vor- und Nachteile in der Haltung mitbringen. Mehr lesen

Katzenerziehung

Die Basics der Kitten-Erziehung

Zwar lernen die kleinen Kitten in den ersten Wochen ihres Lebens viel von ihrer Mutter und auch von ihren Geschwistern. Erziehung durch den Menschen an der Seite der Mini-Mieze ist trotzdem unbedingt notwendig. Schließlich erzieht die Mama-Mieze ihre Kitten nicht nach den Maßstäben menschlicher Manieren.

Snowshoe

In Deutschland ist die ursprünglich aus den USA stammende Snowshoe noch recht wenig vertreten, findet aber aufgrund ihres interessanten Äußeren in Verbindung mit einem einzigartigen Charakter auch hierzulande bestimmt viele Freunde. Ein Wurf Snowshoe-Kitten steckt immer voller süßer Überraschungen: Die jungen Kätzchen sind zum Zeitpunkt der Geburt noch ganz weiß und entwickeln die verschiedenen Färbungen erst im Laufe ihrer Entwicklung. Erste Farbgebungen sind etwa zehn Tage, nachdem die hübschen Wesen das Licht der Welt erblickt haben, erkennbar.

Singapura

Die süße Singapura ist eine Rarität, denn die Anzahl der (seriösen) Züchter in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist nach wie vor gering. Demzufolge ist es gar nicht so einfach, eine Katze dieser exotischen Rasse zu bekommen. Wer allerdings das Glück hat, dass eine Singapura bei ihm zu Hause einzieht, der kann sich umso glücklicher schätzen. Denn diese Katze hat einen einzigartigen Charakter, der angenehm und spannend zugleich ist. Und genau so wird sich Ihr Leben an der Seite einer Singapura gestalten.

Korat

Die ungewöhnliche Schönheit mit dem silberblauen Fell und den smaragdgrünen Augen entstammt der Überlieferung nach dem 14. Jahrhundert, weil Katzen dieser Art bereits in der Literatur dieser Zeitspanne beschrieben wurden. Katzen wird ja im Allgemeinen nachgesagt, dass sie Glück und positive Energie ins Haus bringen.

Kitten eingewöhnen – Grundausstattung und Tipps

Sie erwarten einen neuen miauenden Mitbewohner in Ihrem Zuhause? Dazu können wir Sie nur beglückwünschen. Denn Katzen sind einzigartige Wesen, die gleichermaßen über Eigenwilligkeit und Sensibilität verfügen. Viele mitfühlende Miezen erspüren mit ihren feinen Antennen, wie es ihrem oder ihren Menschen geht und spenden gern Trost, wenn das Befinden ihres Besitzers einmal nicht so gut sein sollte. Ihre Feinfühligkeit und ihr seismografisches Gespür sind so ausgeprägt, dass sie Phänomene wie Erdbeben und Unwetter spüren, bevor sie eintreten.

Katzen oder Kitten zusammenführen

Wenn ein neues Familienmitglied ins Haus kommt, ist das immer aufregend. Für Sie und den niedlichen Neuling gleichermaßen. Der Prozess der Eingliederung dauert in der Regel ca. zwei Monate. Mögliche anfängliche Schwierigkeiten lösen sich nach einer Eingewöhnungsphase meist in Wohlgefallen auf. Ein wenig Fauchen und Knurren in der Kennenlernphase gilt als normal. Ernsthafte Aggressionen sollten hingegen, vor allem nach Ablauf von ca. drei Wochen, nicht mehr auftreten. Obwohl Katzen grundsätzlich gesellig sind, mögen sie, wie wir Menschen auch, nicht gleich jeden. Damit der Einzug sich für Ihren Neuankömmling und Sie dauerhaft angenehm gestaltet, brauchen Sie nur ein paar Tipps von Katzenkennern zu beherzigen.

Wohnungskatze vs Freiläufer?

Wer eine Katze zu sich holen möchte, muss sich nicht nur bezüglich Rasse, Alter und Temperament entscheiden. Eine wichtige Frage für zukünftige Katzenbesitzer ist die nach potentiellem Freilauf der Fellnase. Welche Vorteile hat es, wenn die Mieze die freie Natur genießen kann? Leben Wohnungskatzen länger? Was sind die Vor- und Nachteile der jeweiligen Haltungsformen?

Die Basics der Kitten-Erziehung

Zwar lernen die kleinen Kitten in den ersten Wochen ihres Lebens viel von ihrer Mutter und auch von ihren Geschwistern. Erziehung durch den Menschen an der Seite der Mini-Mieze ist trotzdem unbedingt notwendig. Schließlich erzieht die Mama-Mieze ihre Kitten nicht nach den Maßstäben menschlicher Manieren.

Sauberkeitserziehung der Katze

Katzen sind von Natur aus sehr saubere Tiere. Benutzt die Fellnase das Katzenklo nicht mehr richtig oder putzt sie sich nur unzureichend ist dies ein ernstes Warnzeichen für schwere gesundheitliche oder psychische Probleme!

Der erste Freigang des Kätzchens

Die Sonne verlockt zu Ausflügen in die freie Natur – das wissen auch unsere Katzen. Doch haben sie einmal Freigang genossen, fordern sie diesen immer wieder! Nicht immer ist unbeschränkter Freilauf ratsam für Sie und Ihre Katze.

Cat Agility

Bewegung und Spiel sind wesentliche Bestandteile des gesunden Katzenlebens. Langweilt sich Ihre Katze, stellen sich recht bald unterschiedlichste Beschwerden ein. Die meisten Katzen lieben Herausforderungen, die Geist und Körper trainieren. Cat Agility ist eine wunderbare Möglichkeit, Entwicklungsförderung mit Spaß zu verbinden. Sie spricht die natürliche Neugier Ihrer Katze an und kann drinnen und draußen durchgeführt werden.

Spielen mit Wohnungskatzen

Als Besitzer einer  Wohnungskatze möchten Sie sicher auch, dass Ihr Tier so natürlich wie möglich leben kann. Deshalb muss eine katzengerechte Wohnung viel Abwechslung bieten. Je weniger Tabuzonen es hier gibt, desto besser ist das für Ihre Katze. Flexible Futterzeiten entsprechen ihren natürlichen Lebensbedingungen eher als feste. Das letzte Betthupferl sollte Ihre Katze dann bekommen, wenn auch Sie zu Bett gehen. Bieten Sie Ihrer Katze Abwechslung, machen Sie sie stressresistenter. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich mit ihr spielen.  Bringen Sie ihr wenigstens einmal pro Woche eine neue Schachtel zum Verstecken mit, denn die verändert ihre Geruchswelt. Auch in die Geräuschkulisse sollten Sie Neues integrieren.

Katzen beschäftigen: Intelligenzspielzeug und Co.

Katzen sind für viele Menschen lebendige Kuscheltiere: Sie sind weich, lieben die menschliche Nähe und lassen sich gerne verwöhnen. Was viele Katzenhalter dabei vergessen: Ihre Schmusetiere sind in ihrem Inneren kleine Wildtiere! Mit einem Leben auf der Couch sind sie selten zufrieden und ausgelastet. Nicht nur die wildlebenden Vorfahren unserer Katzen, auch ihre herrenlosen Verwandten sind es gewohnt, sich selbst zu versorgen. Jeder kleinen Mahlzeit geht oft eine stundenlange Jagd voraus. Tag für Tag sind sie mit Verstecken, Verteidigen und Lauern beschäftigt. Ruhe, wie sie unsere Hauskatzen genießen, gibt es nur selten. Doch auch nach jahrzehntelangem Zusammenleben mit dem Menschen sind unsere Katzen von Wesen und Körper her kleine Wildtiere und haben ähnliche Anforderungen wie ihre wildlebenden Verwandten!

Geschlechtsbestimmung bei Kittens

Unterschiede der Genitalien von weiblichen und männlichen Kitten sind weniger eindeutig auszumachen als bei ausgewachsenen Katzen. Sogar Experten wie Tierärzte irren sich mitunter bei der Bestimmung des Geschlechts eines jungen Kätzchens. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie erkennen, ob es sich bei Ihren Kitten um Jungen oder Mädchen handelt.

Alle wichtigsten Impfungen für Kitten und Katzen

Damit Ihr gebliebter Stubentiger gesund und Ihnen lange erhalten bleibt, sind eine Reihe von Schutzimpfungen erforderlich. Andernfalls können Katzen schwerwiegende Erkrankungen erleiden, von denen sie unter Umständen dauerhafte Nachwirkungen davon tragen oder die im schlimmsten Fall zum Tod Ihrer Katze führen können.

Kitten Durchfall

Der Einzug einer Jungkatze ist eine aufregende Zeit – für beide Seiten! Egal, ob Sie langjähriger Katzenfreund oder frischgebackener Katzenhalter sind: Dies ist eine Zeit der Veränderung. Kleine Kätzchen benötigen besondere Aufmerksamkeit. Genießen Sie jede Minute, denn die Jungtiere wachsen so schnell! Wie kleine Kinder müssen auch junge Katzen ab und an den Tierarzt sehen. Eine regelmäßige Gesundheitsvorsorge ist ein Muss. Diese sollte bei jeder Katze einmal jährlich erfolgen. Katzenkinder sollten aber öfter dem Tierarzt vorgestellt werden, um eine Grundimmunisierung gegen gängige Infektionskrankheiten zu gewährleisten. Doch manchmal geht es auch mit typischen „Kinderkrankheiten“ der Katze zum Arzt. Ein Beispiel eines oft unterschätzen Symptoms: Durchfall bei Ihrem Katzenkind.

So gelingt die Katzen-Futterumstellung

Nassfutter oder Trockenfutter? Oder beides kombiniert? Die große Auswahl an Katzenfutter stellt die meisten frischgebackenen Katzenbesitzer vor eine große Herausforderung. Welches Futter ist für die Katze geeignet und in welchen Mengen? Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit, zu „barfen“ und Selbstgekochtes zu verfüttern.

Zugfahrt mit Katze

Kaum eine Katze genießt es, ihre gewohnte Umgebung zu verlassen. Durch einen Wohnungswechsel oder eine längere Reise kann es aber notwendig werden, dass der Stubentiger ab und an auf Reisen gehen muss… Und wenn Herrchen und Frauchen kein Auto zur Verfügung haben, muss auch der Weg zum Tierarzt mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigt werden. Ist das möglich? Natürlich! Mit ein paar Tipps treten Sie und Ihre Katze eine ganz und gar stressfreie Reise an.

Ahoi: Schifffahrt mit Katze

Mit der Katze auf Kreuzfahrt? Was verrückt klingt, ist tatsächlich möglich. Doch auch Pendler müssen Ihre Katze manchmal mit auf die Fähre nehmen. Wir geben einige Tipps, wie Sie die Schifffahrt möglichst angenehm für Ihre Fellnase und sich sowie alle Mitreisenden gestalten!

Flugreisen mit Katze

Die Reise mit dem Flugzeug ist bei Katzen noch unbeliebter als der Aufenthalt im Auto. Unbekannte Gerüche, laute Geräusche und Druckausgleich machen den Flug selbst für gelassene Stubentiger unangenehm. Doch leider lässt es sich nicht immer vermeiden, die Katze im Flugzeug mitzunehmen. Doch egal, ob Umzug oder längerer Aufenthalt im Ausland: Mit ein wenig Vorbereitung machen Sie die Flugreise so angenehm wie möglich für Ihre Mieze.

Die Basics der Kitten-Erziehung

Zwar lernen die kleinen Kitten in den ersten Wochen ihres Lebens viel von ihrer Mutter und auch von ihren Geschwistern. Erziehung durch den Menschen an der Seite der Mini-Mieze ist trotzdem unbedingt notwendig. Schließlich erzieht die Mama-Mieze ihre Kitten nicht nach den Maßstäben menschlicher Manieren.

Geschlechtsbestimmung bei Kittens

Unterschiede der Genitalien von weiblichen und männlichen Kitten sind weniger eindeutig auszumachen als bei ausgewachsenen Katzen. Sogar Experten wie Tierärzte irren sich mitunter bei der Bestimmung des Geschlechts eines jungen Kätzchens. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie erkennen, ob es sich bei Ihren Kitten um Jungen oder Mädchen handelt.

Alle wichtigsten Impfungen für Kitten und Katzen

Damit Ihr gebliebter Stubentiger gesund und Ihnen lange erhalten bleibt, sind eine Reihe von Schutzimpfungen erforderlich. Andernfalls können Katzen schwerwiegende Erkrankungen erleiden, von denen sie unter Umständen dauerhafte Nachwirkungen davon tragen oder die im schlimmsten Fall zum Tod Ihrer Katze führen können.
Meistgelesene Beiträge
Katze Katzensport und Spiel

Spielen mit Wohnungskatzen

Als Besitzer einer  Wohnungskatze möchten Sie sicher auch, dass Ihr Tier so natürlich wie möglich leben kann. Deshalb muss eine katzengerechte Wohnung viel Abwechslung bieten. Je weniger Tabuzonen es hier gibt, desto besser ist das für Ihre Katze. Flexible Futterzeiten entsprechen ihren natürlichen Lebensbedingungen eher als feste. Das letzte Betthupferl sollte Ihre Katze dann bekommen, wenn auch Sie zu Bett gehen. Bieten Sie Ihrer Katze Abwechslung, machen Sie sie stressresistenter. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich mit ihr spielen.  Bringen Sie ihr wenigstens einmal pro Woche eine neue Schachtel zum Verstecken mit, denn die verändert ihre Geruchswelt. Auch in die Geräuschkulisse sollten Sie Neues integrieren.
Hund Hundeernährung

Die Ernährung der Französischen Bulldogge

Artikel verfasst von Dr. Amelie Krause Tierarzt Entdecken Sie auch unsere Auswahl an Hundefutter speziell für Französische Bulldogge in unserem Shop. Die Französische Bulldogge als kurzschnäuzige Rasse ist aufgrund ihrer Anatomie und Physiologie auf eine besondere Ernährung angewiesen. Durch die verkürzte Nase und damit auch stark rudimentären Nasenmuscheln sind die Temperaturregulierung und die Luftzufuhr der Französischen Bulldogge beeinträchtigt. Dies stellt vor allem bei höheren Temperaturen ein erhebliches Handicap dar. Zudem ist der Bully aufgrund seines Körperbaus alles andere als ein Marathonläufer. Um ihre Beeinträchtigungen nicht noch zu verstärken, ist ein angemessenes Körpergewicht für das Wohlbefinden der Französischen Bulldogge sehr wichtig.
Hund Hunderassen

Kroatischer Schäferhund

Der mittelgroße, schwarze Hrvatski ovčar, wie der kroatische Rassehund in seinem Heimatland genannt wird, ist ein wahrer Allrounder, dessen Talente nicht nur im Hüten und Bewachen liegen, sondern auch auf dem Hundesportplatz. Darüber hinaus gibt der flexible Vierbeiner auch als Familienhund eine gute Figur ab.
Neueste Beiträge
Hund Hunderassen

Miniature Bull Terrier

Mit dem typischen „Downface“, dem eiförmigen Kopf und dem entschlossenen Ausdruck ist der Miniature Bull Terrier das verkleinerte Abbild seines „großen Bruders“, des Standard Bull Terriers. Früh sozialisiert und konsequent erzogen erweist sich der Kleine als ausgeglichener und treuer Familienhund, der sich auch mit Kindern und Katzen gut versteht.
Katze Katzenerziehung

Die Basics der Kitten-Erziehung

Zwar lernen die kleinen Kitten in den ersten Wochen ihres Lebens viel von ihrer Mutter und auch von ihren Geschwistern. Erziehung durch den Menschen an der Seite der Mini-Mieze ist trotzdem unbedingt notwendig. Schließlich erzieht die Mama-Mieze ihre Kitten nicht nach den Maßstäben menschlicher Manieren.
Hund Hunderassen

Clumber Spaniel

Diesen Vierbeiner bringt so schnell nichts aus der Ruhe: Der Clumber Spaniel gilt als zuverlässiger Jagdbegleiter, der zudem ein ausgezeichneter Familienhund sein kann, wenn er ausreichend Bewegung und Beschäftigung erhält. Wir stellen Ihnen im Folgenden diesen Geheimtipp unter den Spaniels vor:

Wenn Sie die Entscheidung für eine Rasse getroffen haben, stehen wir Ihnen beim Erwerb des Stubentigers zur Seite: Wie suche ich die "richtige" Katze für mich aus? Nach welchen Kriterien entscheide ich, ob diese Katze "meine Katze" ist? Ist die Entscheidung letztendlich getroffen, tun sich bei der Ankunft Ihres neuen Familienmitglieds in den eigenen vier Wänden garantiert viele Fragen auf: Wie gestalte ich die Eingewöhnung? Welche Pflegeutensilien, Spielzeuge und andere Gegenstände braucht meine Katze? Finden Sie alle Antworten im Magazin.

Und seien Sie sicher, dass sich auch in der Haltung Ihrer Katze Probleme auftun werden, bei denen die Katzen Beratung Ihnen wichtige Informationen geben kann. So wird Ihnen anschaulich erklärt, wie Sie Ihre Katze stubenrein bekommen und ihr unerwünschtes Verhalten wie z. B. Aggressionen gegenüber Artgenossen abtrainieren können. Auch die Pflege Ihres Stubentigers ist Thema im Katzenmagazin, sodass Sie Ihren geliebten Vierbeiner bei bestmöglicher Gesundheit halten können. Die Katzenberatung lässt Sie wissen, welche Katzenkrankheiten es gibt und was Sie tun können, damit es Ihrer Katze schnell wieder besser geht. Erfahren Sie auch, was Sie gegen Parasiten unternehmen können, welche Impfungen notwendig sind und wie Sie das Fell Ihrer Katze richtig pflegen.

Auch alle wichtigen Informationen zur richtigen Ernährung Ihrer Katze finden Sie hier. Informieren Sie sich über das Angebot und die Vor- und Nachteile der verschiedenen Arten von Katzenfutter und wie Sie das richtige Futter für Ihre Katze auswählen. Einige Katzen haben spezielle Ernährungsbedürfnisse, die ebenfalls im Katzenmagazin Thema sind. Und zu guter letzt erfahren Sie auch, wie Sie mit Ihrem Stubentiger "auf Tour" gehen können: Wie garantiere ich die Sicherheit und das Wohlbefinden meines geliebten Vierbeiners auf Reisen? Welche Transportsysteme gibt es und wie wähle ich das Richtige für mich aus? Das Katzenmagazin berät Sie in all diesen Fragen und steht Ihnen mit unschätzbaren Tipps und Ratschlägen zu allen Katzenthemen kompetent zur Seite.