Katzenspielzeug selber machen: 5 einfache und günstige Ideen

Katzenspielzeug selber machen aus Kartons.

Ein Karton mit „Fenster“ ist ein ideales Katzenspielzeug.

Wenn Katzen spielen, leben sie ihren Jagdtrieb aus. Spielen ist wichtig und je abwechslungsreicher das Spielzeug, desto besser. Fünf Ideen, wie Sie Katzenspielzeug selber machen können – mit Zubehör, das wenig kostet und in jedem Haushalt zu finden ist.

Spielen hält Katzen fit und gibt ihnen die Möglichkeit, ihren Jagdtrieb auszuleben. Außerdem macht es natürlich Spaß und fördert die Beziehung zwischen Mensch und Samtpfote. Vor allem für Wohnungskatzen, die nicht draußen auf Mäusejagd gehen können, ist regelmäßige Beschäftigung wichtig.

Aus Zubehör wie Kartons, leeren Klopapierrollen und Weinkorken können Sie spannendes Katzenspielzeug selber machen – günstig und ohne viel Aufwand.

Kartonhaus mit Fenstern

Bestimmt haben Sie das auch schon erlebt: Sie haben etwas im Internet bestellt, packen die Lieferung aus, stellen den leeren Karton kurz ab und – schwupps – sitzt auch schon die Katze drin. Denn Katzen lieben Kartons. Kartons sind warm, gemütlich und eignen sich hervorragend zum Verstecken.

Mit ein paar Handgriffen können Sie aus einem gewöhnlichen Pappkarton ein Kartonhaus mit Fenstern für Ihre Katze basteln. Dafür brauchen Sie nur einen Karton und eine Schere oder einen Cutter sowie einen Federwedel.

Material

  • Ein stabiler Karton
  • Eine Schere oder ein Cuttermesser
  • Ein Federwedel

Anleitung

Schneiden Sie einfach mit einer Schere oder einem Cuttermesser ein paar Löcher in die Schachtel. Dabei bleiben Form und Größe Ihnen und Ihrem Bastel-Geschick überlassen. Die Löcher sollten jedoch mindestens so groß sein, dass eine Katzenpfote durchpasst. Durch die so entstandenen „Fenster“ kann ihre Katze die Umgebung beobachten oder mit den Tatzen nach „Beute“ angeln.

Wenn Ihre Katze in der Schachtel sitzt, streichen Sie langsam mit dem Federwedel außen an den Löchern vorbei. Dabei hat Ihre Katze garantiert jede Menge Spaß, den Federwedel zu fangen und in den Karton zu ziehen. Außerdem können Sie den Federwedel auch langsam durch ein „Fenster“ in den Karton schieben und warten, bis ihre Katze zupackt.

Wichtig: Bevor Sie eine Pappschachtel ihrem vierbeinigen Mitbewohner überlassen, sollten Sie nachsehen, ob Metall-Klammern drinstecken. Beseitigen Sie diese sicherheitshalber, damit ihre Mieze sich nicht verletzt. Zudem sollten Sie auch Reste vom Klebeband entfernen, falls Ihre Katze gern Plastik frisst.

Ist Ihnen ein schnöder Verpackungs-Karton auf Dauer zu hässlich? Im Online-Shop von zooplus gibt es mit dem Spielhäuschen aus Pappe eine hübsche Alternative, die bestimmt auch Ihrer Samtpfote gefällt.

Katzenspielzeug aus Toilettenpapierrollen.
Aus einer leeren Klopapierrolle lässt sich ein spannendes Katzenspielzeug basteln.

Katzenspielzeug aus Toilettenpapierrollen selber machen

Leere Klopapierrollen fallen in jedem Haushalt an. Mit so einer simplen Papprolle können Sie ein spannendes Katzenspielzeug schnell und einfach selber machen.

Bei Intelligenz- oder Beschäftigungsspielzeugen geht es darum, dass die Katze im Spielzeug versteckte Leckerlis „herausfummeln“ muss. Dadurch trainiert Ihre Katze mit diesem Spielzeug sowohl den Geist als auch die Geschicklichkeit der Pfoten. Besonders, wenn Sie selbst gerade keine Zeit haben, mit ihrer Katze zu spielen, können Sie sie damit eine ganze Weile beschäftigen.

Material

  • Das Innere einer Toilettenpapierrolle
  • Katzensnacks oder Trockenfutter

Anleitung

Für den Anfang füllen Sie einfach eine leere Klopapierrolle mit ein paar Katzensnacks. Anstelle der Snacks können Sie auch Trockenfutter verwenden. Dann legen Sie die Papprolle auf den Boden und lassen Sie ihre Katze die Leckerlis herausfischen.

Schafft ihre Samtpfote diese Übung spielend, können Sie den Schwierigkeitsgrad steigern und das Innere einer Küchenrolle verwenden.

Wird Ihrer Katze auch das zu langweilig, verschließen Sie ein Ende der Papprolle, in dem Sie ein Papierknäuel locker hineinstecken. Das raschelt schön beim Auspacken und macht das Spielzeug noch einmal spannender. Später können Sie dann auch beide Enden mit Papier verschließen.

Mit mehreren Klopapierrollen können Sie auch eine „Fummelkiste“ als Katzenspielzeug selber machen. Dabei müssen Sie die Rollen einfach hochkant nebeneinander in eine Schuhschachtel aufstellen. Die Schachtel muss ganz ausgefüllt sein, damit die Rollen nicht zu locker stehen oder umfallen. Danach bestücken Sie einige der Rollen mit Katzensnacks oder Trockenfutter und lassen Ihre Katze „arbeiten“.

Katzenspielzeug selber machen aus Eierkartons

Auch leere Eierkartons müssen Sie nicht wegwerfen, denn auch hieraus kann man ein super Katzenspielzeug selber machen. Alles, was Sie für das DIY-Spielzeug brauchen, ist eine leere Eierschachtel und Leckerlis oder Trockenfutter.

Material

  • Eine leere Eierschachtel
  • Katzensnacks oder Trockenfutter

Anleitung

Füllen Sie einfach ein paar Katzensnacks oder Trockenfutter-Bröckchen in die Vertiefungen der Eierschachtel und lassen Sie ihre Mieze danach angeln. Vor allem für Katzen mit dickeren Pfoten ist das gar nicht so einfach.

Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können Sie den Eierkarton zusätzlich mit kleinen Papierkügelchen füllen. Oder Sie lassen den Deckel locker geschlossen.

Wühlkiste mit Weinkorken

Wer gerne Wein trinkt, kann seiner Katze mit den übrig gebliebenen Korken eine Freude machen. Sie eignen sich nämlich hervorragend, um eine Wühlkiste damit zu befüllen.

Material

  • Eine leere Schachtel
  • Circa 15 bis 20 Weinkorken
  • Katzensnacks oder Trockenfutter

Anleitung

Für die Wühlkiste benötigen Sie eine Pappschachtel oder eine kleine Aufbewahrungskiste aus Kunststoff, wie es sie zum Beispiel im Baumarkt zu kaufen gibt.

Füllen Sie die Kiste dann einfach mit den Korken und geben Sie trockene Snacks oder klein geschnittene Kausticks dazu. Falls Ihre Katze Trockenfutter bekommt, können Sie ihr auch eine ganze Mahlzeit in der Wühlkiste servieren.

Wichtig: Nach einiger Zeit sammeln sich in einer Wühlkiste Staub, Futterbrösel und Katzenhaare an. Aus hygienischen Gründen sollten Sie Pappschachteln regelmäßig austauschen und Kisten aus Kunststoff hin und wieder ausspülen. Auch die Korken sollten regelmäßig gereinigt werden – am besten mit Wasser und Spülmittel.

Als Alternative zu Weinkorken können Sie für die Wühlkiste auch Kastanien oder Papierkügelchen verwenden.

Katzenspielzeug mit einem Korken selber machen.
Weinkorken sind ein tolles Zubehör zum Selbermachen von Spielangeln.

DIY-Spielangel mit Korken

Mit Weinkorken können Sie auch eine individuelle Spielangel für Ihren Stubentiger basteln. Hierfür benötigen Sie zwar etwas mehr Zubehör, aber Ihre Katze wird von Ihrem selbst gemachten Katzenspielzeug mit Korken begeistert sein.

Material

  • Ein Korken
  • Ein dünner Holzstab
  • Wolle
  • Glöckchen
  • Federn
  • Schere
  • Hammer
  • Ein langer Nagel
  • Eine lange Stopfnadel
  • Ein Topf mit heißem Wasser

Anleitung

Als erstes kochen Sie den Korken in einem Topf mit Wasser für ungefähr zehn Minuten lang weich. So lässt sich der Korken leichter durchbohren. Anschließend bohren Sie mit Hilfe von Nagel und Hammer ein Loch längs durch den Korken.

Danach schneiden Sie einen Wollfaden von ungefähr einen Meter Länge ab. Ziehen Sie den Wollfaden mit der Stopfnadel durch den Korken. Danach verknoten Sie die Schnur auf der unteren Seite des Korkens, damit er nicht durchrutschen kann. Lassen Sie jedoch etwa zehn Zentimeter des Wollfadens überstehen, damit Sie später das Glöckchen und die Federn daran befestigen können.

Das längere Ende des Wollfadens auf der Oberseite des Korkens befestigen Sie an dem Holzstab.

Die Unterseite des Korkens können Sie nun nach Lust und Laune gestalten. Knoten Sie weitere Wollfäden in verschiedenen Farben fest und bringen Sie die kleine Glocke und die Federn an. Voilá, fertig ist die individuelle Spielangel für Ihren Stubentiger.

Tipp: Auch die hochwertigsten Spielangeln und Federwedel sind irgendwann kaputt gespielt. Heben Sie die Stäbe auf und verwenden Sie diese für Ihr selbst gemachtes Katzenspielzeug.

Unsere beliebtesten Beiträge

Katzen Agility

Bewegung und Spiel sind wesentliche Bestandteile des gesunden Katzenlebens. Langweilt sich Ihre Katze, stellen sich recht bald unterschiedlichste Beschwerden ein. Die meisten Katzen lieben Herausforderungen, die Geist und Körper trainieren, denn Katzen Agility ist eine wunderbare Möglichkeit, Entwicklungsförderung mit Spaß zu verbinden. Sie spricht die natürliche Neugier Ihrer Katze an und kann drinnen und draußen durchgeführt werden.

Baldrian für Katzen

Getrockneter Baldrian hat mit Katzenminze vor allem eins gemeinsam: Beide zählen zu den Lieblingspflanzen unserer Samtpfoten. Nicht umsonst sind die beiden krautigen Gewächse unter Tierfreunden als „Katzendrogen“ bekannt. Doch warum reagieren die Samtpfoten euphorisch auf den Geruch von Baldrian-Spielzeug und Co., der Menschen die Nase rümpfen lässt?

Laserpointer für Katzen

Bei der Frage, ob Laserpointer für Katzen als Spielzeug geeignet sind, gehen die Meinungen sehr stark auseinander. Im Folgenden führen wir ein paar Aspekte an, anhand derer Sie die Pros und Kontras gut abwägen und Ihre eigene Entscheidung im Sinne Ihrer geliebten Katze treffen können.