21. Mai 2019 - Aktualisiert 31. Mai 2019

Kleiner Münsterländer

Kleiner Münsterländer

Dieser Vierbeiner zeichnet sich durch viele positive Eigenschaften aus und ist dazu noch sehr hübsch anzuschauen. Dies führt dazu, dass immer mehr Menschen den Kleinen Münsterländer als reinen Begleithund halten möchten. Allerdings ist der Kleine Münsterländer in erster Linie eine Rasse von Jägern für Jäger. Wir stellen Ihnen den vielseitigen Jagdgebrauchshund vor.

Aussehen

Kleiner, harmonisch gebauter Jagdhund

Der Kleine Münsterländer ist mit einer Schulterhöhe von bis zu 54 cm der kleinste unter den Vorstehhunden. Hündinnen erreichen eine Höhe von bis zu 52 cm. Vertreter der Rasse bringen maximal 24 Kilogramm auf die Waage und haben einen harmonischen Körperbau. Optisch erinnert dieser elegante Hund an Jäger-Kollegen wie den Großen Münsterländer sowie an den französischen Spaniel. Sein Fellkleid ist mittellang und leicht gewellt oder glatt. Vorder- und Hinterbeine sind teils befedert, also langhaarig. Auch an der langen Rute ist das Fell üppiger – Profis sprechen dabei von „Fahne“. Insgesamt soll das Fell gemäß Standard die Konturen des Hundes nicht verdecken. Kleine Münsterländer sind weiß oder geschimmelt mit braunen oder lohfarbenen Abzeichen in Form von Punkten, Platten oder einem „Mantel“.

Geschichte: Wachtelhund aus dem Münsterland

Nomen est omen: Der Kleine Münsterländer stammt aus dem schönen Münsterland rund um die nordrhein-westfälische Stadt Münster. Hier leben seit Jahrhunderten Wachtelhunde, die sich durch gute Vorsteheigenschaften und Apportierfreude auszeichnen. Auf diesen Jagd-Gefährten baute der Förster und Hundeforscher Edmund Löns ab 1902 die gezielte Zucht des Kleinen Münsterländers auf. Die daraus entstehende Rasse taufte er auf den schönen Namen „Heidewachtel“, der auf das größte Einsatzgebiet des Jagdhundes verweist: Das Jagen von Wachteln in der Heide. Diese Vierbeiner verpaarte Löns mit Exemplaren der Jagdhunde-Linie „Dorstener Stamm“ aus Coesfeld. Bei der Namensfindung kam es zu einigen Unstimmigkeiten, da Löns sich nicht mit Namen wie „Vogel-“ oder „Wachtelhund“ anfreunden mochte. Schließlich setzte sich die Bezeichnung „Kleiner Münsterländer Vorstehhund“ durch. 1921 kam es zum ersten Rassestandard.

Übrigens hat der Kleine Münsterländer keine züchterischen Gemeinsamkeiten mit dem Großen Münsterländer. Dieser stammt zwar ebenfalls aus dem Münsterland und geht gerne mit auf die Jagd. Doch handelt es sich bei ihm um eine Farbvariante des Deutsch Langhaar, die sich zu einer eigenständigen Rasse entwickelt hat. Der Kleine Münsterländer ist enger verwandt mit dem Epagneul Français. Heute ist der vierbeinige Jagdgehilfe nicht nur in Deutschland, sondern zudem in Frankreich, Belgien und den skandinavischen Ländern verbreitet. Vergleichsweise selten ist er derzeit noch in Großbritannien anzutreffen. Die steigende Popularität in einigen Ländern bringt allerdings auch Nachteile: Viele unseriöse Züchter wittern das schnelle Geld und legen wenig Wert auf Gesundheitsvorsorge oder das Finden passender Interessenten. Doch als reiner „Familienhund“ ist der Kleine Münsterländer unterfordert.

Kleiner Münsterländer im Wasser

Charakter: sozialer Jäger mit Charme

Bei artgerechter Auslastung ist der Kleine Münsterländer in seinem Zuhause ein ausgeglichener Vierbeiner, der sich freundlich gegenüber Menschen und Artgenossen verhält. Er bindet sich eng an seine Bezugsperson und geht gerne soziale Bindungen mit anderen Hunden ein. Darf er seinen Arbeitseifer ausleben, fühlt er sich in der „Freizeit“ in seiner Familie pudelwohl und verhält sich in seinem Zuhause sanft und ruhig. Im Freien ist der Kleine Münsterländer sehr aufmerksam und abenteuerlustig. Zum angeborenen Arbeitseifer gehört auch eine stete Raubwildschärfe. Er jagt hochkonzentriert, nervenstark und ausdauernd. Dabei ist er ein guter Schwimmer.

Erziehung für angehende Jäger

Der Kleine Münsterländer ist ein schneller und begabter Lerner. Das bedeutet nicht unbedingt, dass die Erziehung ein Kinderspiel ist, denn: Der kluge Vierbeiner erkennt kleinste Unsicherheiten seiner Bezugsperson und nutzt diese gerne aus, wenn sie ihm einen Vorteil bringen. Er benötigt also eine konsequente und sichere Führung. Dann machen seine Intelligenz und die Freude am Lernen den Kleinen Münsterländer zu einem gelehrigen und motivierten Schüler. Der Vierbeiner sollte eine Jagdhundeausbildung mit den zugehörigen Prüfungen absolvieren. Die Ausbildung ist in den ersten beiden Lebensjahren sehr zeitintensiv, doch davon profitieren Sie in den nächsten Jahren in Wald und Flur. Auch einem angehenden Jagdhund kommt die Welpenschule zugute. Parallel können Sie neben der Grundausbildung bereits erste Schritte ins künftige Jägerleben mit Ihrem Vierbeiner gehen. Apportieren oder Bewegung im Wasser, Schleppen und Schweißarbeit stellen weitere erste Stationen im Rahmen einer Karriere als Jagdhund dar.

Gesundheit & Ernährung

Wer einen Kleinen Münsterländer aus seriöser Zucht aufnimmt, hat gute Chancen auf einen rundum gesunden Vierbeiner. Ein fitter und artgerecht ernährter Kleiner Münsterländer kann ein durchschnittliches Alter von 15 Jahren erreichen. Die Rasse gilt als robust, doch kann sie in Einzelfällen eine Disposition zu bestimmten Krankheiten haben. Insbesondere, wenn der Züchter des Hundes keinen Wert auf eine gute Gesundheitsvorsorge und eine entsprechende Auswahl der Elterntiere legt. Zu den gesundheitlichen Problemen, zu denen der Kleinen Münsterländer neigen kann, zählt die atopische Dermatitis, eine allergische Hautreaktion. Seltener sind Gelenkprobleme wie beispielsweise eine Hüftdysplasie, zu beobachten.

Sowohl Haut- als auch Gelenkproblemen können Sie mit einem ausgewogenen Hundefutter und dem Bewahren einer schlanken Taille Ihres Vierbeiners vorbeugen. Wie jeder Hund benötigt auch der Kleine Münsterländer eine Ernährung, die hochwertig ist und ihn mit Proteinen versorgt. Bedenken Sie, dass Leckerlis – selbst kleinste Happen während des Trainings – in die Gesamtration für den Tag einberechnet werden sollten.

Pansen oder Trockenkauknochen sind ein leckeres Vergnügen für zwischendurch, das Sie Ihrem Hund ab und zu gönnen sollten. Tipp: Mit solchen Knabbereien können Sie gut das Alleinbleiben trainieren. Reichen Sie Ihrem Hund ein „duftendes“ Pansenstück und verschwinden ohne Ankündigung für einige Minuten. So sind Kausnacks eine willkommene Ablenkung und verkürzen die Zeit ohne Sie. Achten Sie darauf, dass Ihr Kleiner Münsterländer immer ausreichend Trinkwasser zur freien Verfügung hat.

Entdecken Sie unsere Auswahl an Hundefutter!

Pflege

Das schlichte Fell des Kleinen Münsterländers ist pflegeleicht: Es reicht aus, es alle paar Tage durchzubürsten. Das Fell schützt den Vierbeiner vor Dornen und Gestrüpp, allerdings bleibt auch einiges in ihm hängen. Nach einem Ausflug durch den Wald sollten Sie ihn auf Zecken, Kletten und sonstige Mitbringsel untersuchen. Während des Fellwechsels greifen Sie am besten häufiger zur Bürste. So unterstützen Sie Ihren Vierbeiner und minimieren die in den eigenen vier Wänden umherfliegenden Haare. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Schlappohren Ihres Kleinen Münsterländers legen: In ihnen entwickeln sich überdurchschnittlich schnell Entzündungen. Reinigen Sie sie regelmäßig mit einem Ohrenreiniger für Hunde und gehen Sie bei ersten Anzeichen einer Entzündung mit Ihrem Gefährten zum Tierarzt. Vor allem Hunde, die viel auf weichem Waldboden laufen, neigen zu langen Krallen, die das Risiko für schmerzhafte Verletzungen mit sich bringen. Lassen Sie sich vom Tierarzt zeigen, wie Sie lange Krallen mit einer Krallenschere kürzen.

Sport

Dieser Vorstehhund ist ein Allround-Jäger im handlichen Format. Er liebt es, zu stöbern, zu suchen und zu apportieren. Der Kleine Münsterländer sollte unbedingt eine Jagdhundeausbildung durchlaufen und anschließend in Wald und Flur zum Einsatz kommen. Dabei ist er auch ein ausgezeichneter Jäger für die Meute, wenn er von klein auf daran gewöhnt wird. Da er wasserfreudig ist, eignet er sich gut für das Apportieren aus dem Wasser und für die Entenjagd. Ein Kleiner Münsterländer im regelmäßigen Jagdeinsatz ist ausgeglichen und zufrieden. Ergänzend oder alternativ zum Jagen lernen manche Kleinen Münsterländer mit Begeisterung Agility. Auch Mantrailing liegt vielen Vertretern der Rasse. Der kluge und bewegungsfreudige Vierbeiner eignet sich für zahlreiche Hundesportarten, wenn er ausgewachsen ist.

Passt ein Kleiner Münsterländer zu mir?

Am besten passt der Kleine Münsterländer zu Berufs- oder Hobby-Jägern, die einen familienfreundlichen Hund suchen. Er lebt harmonisch mit der Familie im Haus. Dieses Haus steht am besten im Grünen. In der Stadt fühlt der Kleine Münsterländer sich nur wohl, wenn er häufig jenseits der Straßen unterwegs sein darf. Wer also im dritten Stock mitten in der Stadt lebt, sollte lieber auf Hunderassen zurückgreifen, die dort besser zurechtkommen. Eine Zwingerhaltung ist für diesen sozialen Vierbeiner nicht empfehlenswert.

Dieser Hund benötigt viel Engagement: Ohne ausreichende Auslastung sowie die Jagd – oder einen alternativen Hundesport – steckt der Kleine Münsterländer sich alternative Ziele wie beispielsweise das Jagen von vorbeifahrenden Radfahrern. Nur Menschen mit viel Zeit für Beschäftigung und Ausbildung dieses Hundes sollten in Erwägung ziehen, einen Kleinen Münsterländer zum neuen Familienmitglied zu machen. Zudem sollten keine kleinen Haustiere im Haushalt leben: Kaninchen und Co. sind für den Jagdhund in erster Linie eine interessante Beute. Auch das Zusammenleben mit Katzen ist nur unter Vorbehalt zu empfehlen – beispielsweise, wenn der Welpe bereits Katzen kennengelernt hat. Dann können Hund und Katze ein Dreamteam werden. Doch dass er die Samtpfote in seiner Familie akzeptiert, heißt nicht, dass er der Nachbarskatze nicht nachjagen wird. Sollten Sie also einen Garten haben, ist dieser ausbruchssicher zu umzäunen.

Mit Kindern versteht dieser Vierbeiner sich meist hervorragend. Allerdings gilt – wie bei allen Hunden: Lassen Sie Hund und Kind nie unbeaufsichtigt und ermöglichen Sie dem Vierbeiner Rückzugsmöglichkeiten für den Fall, dass es ihm zu viel Trubel wird.

Bedenken Sie: Ein Hund braucht nicht nur viel Zeit, sondern verursacht außerdem regelmäßige Kosten. Ein Kleiner Münsterländer von einem seriösen Züchter kostet einen vierstelligen Euro-Betrag. Hinzu kommen gegebenenfalls eine komplette Grundausstattung für Hunde sowie die regelmäßigen Ausgaben. Hierzu zählen Kosten für ein hochwertiges Futter, Hundesteuer und Haftpflichtversicherung sowie Kontrolluntersuchungen beim Tierarzt. Regeln Sie außerdem die Urlaubsbetreuung vorher und kümmern Sie sich darum, wer den Hund auslastet, wenn Sie längere Zeit krank sein sollten. Ist Ihr Kleiner Münsterländer wohlerzogen, können Sie ihn in viele Hotels mitnehmen und von dort aus wunderbare Wanderungen

Wo finde ich einen Kleinen Münsterländer?

Da die Kleinen Münsterländer recht populär sind, werden Sie in der Regel schnell fündig werden, wenn Sie einen Vertreter der Rasse bei sich einziehen lassen möchten. Setzen Sie dabei in jedem Fall auf einen verantwortungsvollen Züchter: Nur hier bekommen Sie einen Vierbeiner, der nachvollziehbar gesunde Elterntiere hat und verantwortungsvoll geprägt wurde. Der Züchter sollte einem Verein angehören und bereit sein, Ihnen vorbehaltlos Auskunft zur Gesundheitsvorsorge seiner Vierbeiner zu geben. Eine gute Anlaufstelle für Interessenten auf der Suche nach einem geeigneten Züchter in Europa sowie den USA ist der „Verband Kleine Münsterländer International“ (kurz: KlM-I), der in zwölf Ländern vertreten ist. Wer beispielsweise in Deutschland einen Kleinen Münsterländer sucht, kann sich mit dem Welpen-Vermittlungs-Service des deutschen Verbandes in Verbindung setzen. Zudem sind über den Verband von Zeit zu Zeit ältere Kleine Münsterländer zu vermitteln, die ihr früheres Zuhause verloren haben.

Die meisten Züchter geben ihre Welpen aus gutem Grund nur in Jägerhände ab. Ein guter Züchter wird Sie dazu einladen, die Welpen in ihrem Zuhause zu besuchen. So können nicht nur Sie wertvolle Eindrücke gewinnen, sondern auch der Züchter hat die Möglichkeit, Sie besser kennenzulernen. Schließlich möchte er seine Schützlinge nur in verantwortungsvolle Hände abgeben. Wenn Sie kein Jäger sind, doch sich in die Rasse verliebt haben: Schauen Sie sich im Tierschutz nach Mischlingen um, die aus unterschiedlichen Gründen Ihr Zuhause verloren haben. Oft finden Sie dort ähnlich charmant aussehende Vierbeiner. Informieren Sie sich vorab gründlich über den Charakter des Hundes, um herauszufinden, ob Sie gut zusammenpassen.

Wir wünschen Ihnen allzeit gute Jagden mit Ihrem Kleinen Münsterländer!

FCI Gruppe

7. Vorstehhunde

Erscheinung

Größe
Mittel
Fell
Kurzhaar Langhaar
Farbe
Braun / Schoko / Liver Weiß Rehbraun
Muster
Zweifarbig Tuxedo Harlequin / Gepunktet Gefleckt / Gemasert / Gesprenkelt Saddle / Blanket

Charakter

Trainierbarkeit 3 of 5
Wohnungseignung 3 of 5
Kann den ganzen Tag alleine bleiben 3 of 5
Als erster Hund geeignet 3 of 5
Gewichtszunahme 3 of 5
Gesundheit 3 of 5
Intelligenz 3 of 5
Kinderfreundlichkeit 3 of 5
Tendenz zu beißen 3 of 5
Tendenz zu bellen 3 of 5
Tendenz wegzulaufen 3 of 5
Haarausfall-Stärke 3 of 5
Als Wachhund geeignet 3 of 5
Verspieltheit 3 of 5
Katzenfreundlichkeit 3 of 5
Energielevel 3 of 5
Ähnliche Beiträge
Unsere Produktempfehlungen

Meistgelesene Beiträge

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich also das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Seniorenkatzen?

Antennenwels

Der Antennenwels ist ein robustes und friedliches Tier, der sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Amazonasgebiet verträgt. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge berücksichtigen, damit sich die Tiere wohlfühlen.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.