Fliegen mit Hund

Flyga med hund

So kommt Ihr Vierbeiner sicher ans Ziel!

Ob beim Umzug nach Übersee oder beim längeren Urlaub in einem fernen Land: Manchmal kann man dem Tier das Besteigen eines Flugzeuges nicht ersparen. Ein Flug bedeutet für ein Tier immer Stress, die Gewöhnung an eine neue Umgebung und ein ungewohntes Klima ebenso. Dieses Risiko sollte darum nicht leichtfertig eingegangen werden! Doch mit der richtigen Vorbereitung wird die große Reise auch für den Vierbeiner erträglich.

Wissenswertes rund um das Thema: Fliegen mit dem Haustier

  • Einige Fluggesellschaften erlauben die Mitnahme von kleineren Hunden und Katzen bis zu einem Gewicht von etwa fünf bis sechs Kilogramm in der Passagierkabine. Informieren Sie sich vorher genau, denn auch die jeweiligen Maximalmaße sowie die notwendige Beschaffenheit der Transportbox für den Hund unterliegt der Fluggesellschaft! In jedem Fall muss diese aber ausbruchssicher und wasserfest sein, Korbhöhlen eignen sich nicht. Stabile Transportboxen aus Plastik oder Transporttaschen sind hier je nach Vorgaben der Fluggesellschaft die bessere Alternative. Aber auch diese sollten die zulässigen Maße für Handgepäck von 56 x 45 x 25 cm nicht übersteigen.
  • Tiere, die das zulässige Gesamtgewicht übersteigen, müssen im klimatisierten Frachtraum reisen. Hier gibt es spezielle Hundetransportboxen für den Flugtransport. Das hat durchaus Vorteile: Zwar hat man sein Tier nicht im Blick, die größeren Transportboxen bieten aber mehr Bewegungsfreiheit sowie eventuell auch Platz für eine kleine Katzentoilette.
  • Allgemeingültige Regeln, die für jede Airline gelten, gibt es leider nicht. So transportieren viele Fluggesellschaften während der heißen Sommermonate keine Tiere, andere erlauben den Transport in der Kabine grundsätzlich nicht oder genehmigen nur eine bestimmte Maximalanzahl an Tieren.
  • Auch die Bestimmungen im Einreiseland sollten beachtet werden: Braucht Ihr Hund eine besondere Impfung oder die Katze gar ein Gesundheitszeugnis?

Die richtige Vorbereitung auf den Flug

Wer seinen Hund vor oder während des Fluges beruhigen möchte, kann beispielsweise auf Bachblüten-Tropfen zurückgreifen. Bei Katzen empfiehlt sich das pheromonhaltige Spray Feliway und bei allen Tieren einfache Hilfsmittel wie beispieslweise das Auspolstern der Box mit einem getragenen T-Shirt. Ein Lufttransport ist eine stressige Angelegenheit für jedes Tier, ein vertrauter Gegenstand oder Geruch kann hier schon helfen.

Übrigens: Hundetransportboxen gibt es im zooplus-Shop!

Unsere beliebtesten Beiträge

Reisekrankheit bei Hunden

Manche Menschen sind nicht für Transportmittel wie Auto, Bus, Schiff oder Flugzeug geeignet. Denn ihnen wird bei deren Benutzung regelmäßig übel. Ihr Organismus scheint nur Pferdefuhrwerke, Fahrräder oder Schusters Rappen zu tolerieren. Dies gilt auch für unsere Vierbeiner. Dieses Phänomen nennt sich Reisekrankheit bei Hunden oder auch Kinetose.

Camping mit Hund

Egal ob Wohnmobil, Wohnwagen oder Zelt, sicher ist, Camping ist bei Urlaubern beliebter als je zuvor. Doch geht so ein Urlaub auch mit Hund? Wie finde ich hundefreundliche Campingplätze? Wie transportiere ich den Hund im Wohnmobil und wo schläft der vierbeinige Freund im Zelt?

Hund im Auto transportieren

Bei der Sicherheit der Insassen im Auto hat sich in den letzten Jahren viel getan. Airbag und Seitenairbag sind nur einige Stichworte dazu. Um bei Unfällen so viel Schaden wie möglich zu vermeiden, müssen Hund und Mensch im Auto gesichert sein. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihren Hund im Auto transportieren.