Mit Hund reisen – Auto vs Flugzeug

golden retriever hund im kofferraum von Auto

Welches Transportmittel eignet sich besser für Reisen mit dem Hund?

Hundefreunde nehmen ihren besten Freund auf vier Beinen gerne überall mit hin. Doch wie sieht es aus, wenn man mit seinem Hund reisen möchte? Bietet es sich an, den Hund mit ins Flugzeug zu nehmen? Oder sollten Hundehalter längere Reisen lieber mit dem Auto oder dem Flugzeug angehen? 

Reisen mit Hund: rechtliche Aspekte 

Wenn Sie mit Ihrem Hund reisen möchten, müssen Sie einige rechtliche Aspekte in Betracht ziehen. Treten Sie Ihre Reise im Flugzeug an, muss dies gut vorbereitet werden. Die Bestimmungen hängen von der jeweiligen Fluggesellschaft und dem Zielland ab.

Bestimmungen von Fluglinien

Grundsätzlich müssen Sie Hunde (am besten schon bei der Buchung) anmelden. Außerdem fliegt auch der Hund natürlich nicht umsonst. Die Preise variieren je nach Fluggesellschaft und Größe des Hundes. 

Einige Fluggesellschaften erlauben keine Hunde in der Kabine, andere befördern sie ab einem bestimmten Gewicht im Gepäckraum. Manche Fluggesellschaften befördern Tiere sogar grundsätzlich nicht.  

Egal ob in der Kabine oder im Gepäckraum: Der Hund muss während des gesamten Fluges in einer Transportbox untergebracht sein. Auch hier hat jede Gesellschaft ihre eigenen Bestimmungen bezüglich Größe und Beschaffenheit der Box.

Als Faustregel für den Gepäckraum gilt: Die Transportbox muss groß genug sein, dass sich der Hund bequem aufrichten und umdrehen kann.

Bestimmung bei der Einreise ins Urlaubsland

Die Reise mit dem Auto ist hier natürlich unkomplizierter. Dennoch gilt auch hier: Verreisen Sie ins Ausland, sind die jeweiligen Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes zu beachten. Informationen hierzu gibt es auf der Homepage der jeweiligen Botschaft.

Je nach Einreisebestimmungen benötigt Ihr Hund ein Gesundheitszeugnis oder bestimmte Impfungen. Ein EU-Heimtierpass ist ebenfalls ein Muss. Bitte vergessen Sie nicht, während Ihrer Reise alle Unterlagen mitzuführen und bis zum Ziel griffbereit zu halten! 

reisen mit hund im flugzeug vs auto © nadisja / stock.adobe.com
Auch sehr kleine Hunde dürfen nicht immer mit in die Kabine.

Auto vs Flugzeug: Was ist sicherer für den Hund? 

Das Flugzeug gilt als sicherstes Personenbeförderungsmittel. Allerdings haben Sie Ihren Hund im Gepäckraum natürlich nicht im Blick und können bei eventuellen Problemen nicht eingreifen. In dieser Hinsicht sind Flugreisen also eher unsicher für Sie und Ihren Hund.

Helfen Beruhigungsmittel meinem Hund während einer Flugreise?

Übrigens: Von Beruhigungsmitteln wird bei Luftreisen eher abgeraten. Zum einen ist im Transportraum niemand, der auf eventuelle Nebenwirkungen der Medikamente bei Ihrem Hund eingehen kann.

Zum anderen nimmt der Hund die ungewohnte Umgebung und die Geräusche durchaus noch wahr, kann aber aufgrund des Beruhigungsmittels nicht mehr koordiniert darauf reagieren. Die Angst vor dem Flug wird so eher größer als kleiner. 

Darum gehen immer mehr Fluggesellschaften dazu über, keine sedierten Tiere zu transportieren – weder im Transportbereich noch in der Kabine.

Hund im Auto mitnehmen: Die Vorteile

Reisen Sie und Ihr Hund mit dem Auto, sind Sie jederzeit in Reichweite. Sie können auf Panikanfälle oder eine Reisekrankheit reagieren und die ganze Zeit beruhigend auf Ihr Tier einwirken. Allein der Kontakt mit dem Menschen lässt viele Hunde gelassener werden! Die Reise mit dem Auto ist so sehr viel sicherer.

Auf ein für Ihren PKW zugelassenes Kofferraumgitter, Hundegurte oder einen stabilen Transportkorb sollten Sie aber auch hier achten. Qualitativ hochwertiges Autozubehör macht die Reise komfortabler und rettet das Leben Ihres Hundes im Falle eines Unfalls! 

Reisen mit Hund: Was ist bequemer? 

Anhalten, wann man es möchte, und Gassi gehen, wie es die Blase des Hundes diktiert: Wenn Sie mit Ihrem Hund reisen, sind Autofahrten für Herrchen und seinen Vierbeiner viel angenehmer. Beide können sich zwischendurch die Beine vertreten und sind nicht stundenlang im Flugzeug eingesperrt.

Während Ihr Hund während der Flugreise nichts fressen sollte und wahrscheinlich auch ungern trinkt, ist dies im eigenen Auto kein Problem. 

Ausnahmen bestätigen aber natürlich die Regel. Es gibt durchaus Hunde, die für ihr Leben gerne fliegen! Sie sind aber wahrscheinlich in der Minderheit. 

Über welche Entfernung wollen Sie mit Ihrem Hund reisen? 

Viele Gründe sprechen bisher für eine Reise mit dem Auto. Allerdings gibt es einen wichtigen Grund für Flugreisen mit dem Hund – die Entfernung. Einige Urlaubsziele sind sicher noch gut mit dem Auto zu erreichen. Liegt das Urlaubsziel allerdings auf einem anderen Kontinent, müssen Sie aber ins Flugzeug steigen. 

Dennoch: Flugreisen sind in den meisten Fällen unbequem und sehr stressig für Ihren Hund. Handelt es sich nur um eine Urlaubsreise, ist eine gute Hundepension dem Flug mit Hund vorzuziehen.

Sollten Sie tatsächlich eine mehrmonatige Reise planen oder gar ins Ausland ziehen, gibt es allerdings oft keine andere Lösung: Ihr Hund muss mit. Bereiten Sie Ihren Vierbeiner in diesem Fall gut auf die lange Reise vor und gewöhnen Sie ihn an die Transportbox. 

Egal, wofür Sie sich entscheiden: Wir wünschen Ihnen und Ihrem Hund eine gute Reise! 

Unsere beliebtesten Beiträge
8 min

Reisekrankheit beim Hund: Symptome & Tipps gegen Reiseübelkeit

Viele Zweibeiner kennen das Problem: Kaum sitzt man ein paar Minuten in einem fahrenden Auto oder auf einem schaukelnden Schiff, tritt bei vielen Menschen Übelkeit auf – sie sind reisekrank. Leider sind häufig auch unsere vierbeinigen Freunde davon betroffen. Lesen Sie im folgenden Artikel alles Wissenswerte über die Reisekrankheit beim Hund und was Sie gegen Reiseübelkeit beim Hund tun können.

3 min

Hundebetreuung: Alles rund um das Thema Hundesitting

Die Haltung eines Hundes bedeutet Verantwortung. Schon vor der Anschaffung eines neuen Familienmitglieds sollten Sie klären, wie Sie eine optimale Betreuung des Hundes gewährleisten. Sind Sie berufstätig und haben Sie keine Familienangehörigen oder Nachbarn, die sich während der Arbeitszeit um den Hund kümmern können? Dann wäre für die Hundebetreuung ein Hundesitter oder eine Hundetagesstätte eine Möglichkeit.

8 min

Hund im Auto transportieren

Bei der Sicherheit der Insassen im Auto hat sich in den letzten Jahren viel getan - Airbag und Seitenairbag sind nur einige Stichworte dazu. Um bei Unfällen so viel Schaden wie möglich zu vermeiden, müssen Hund und Mensch im Auto gesichert sein. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihren Hund im Auto transportieren können.