Hundeurin entfernen – sicher und sauber

Hundeurin entfernen von einem Welpen

Ein Urinfleck kommt im Alltag schon einmal vor. Dann ist vor allem schnelles Handeln angesagt.

Urinpfützen gehören für Hundehalter manchmal zum Alltag. Bei Welpen, kranken Hunden oder Hunden mit Verhaltensproblemen kann es zu Urinflecken in der Wohnung kommen. Wir informieren Sie darüber, wie Sie Hundeurin entfernen und welche Maßnahmen Sie zur Vorbeugung ergreifen können.

Hundeurin entfernen: Warum ist das so wichtig?

Hunde haben sehr feine Nasen, die unserer weit überlegen sind. Wer kein passendes Reinigungsmittel verwendet, wird im besten Fall zwar den Urinfleck entfernen: Doch die Schnüffelnasen riechen den im Harn enthaltenen Ammoniak weiterhin.

Insbesondere bei Haushalten mit mehreren Tieren können so schnell „Pinkelstellen“ entstehen. Denn viele Hunde sind echte Gewohnheitstiere.

Für jeden Haushalt mit Tieren sind daher spezielle Reinigungsmittel eine gute Idee, um Hundeurin entfernen zu können. Die Mittel setzen dabei auf zwei Bestandteile oder kombinieren diese:

Mikrobiologische Urinreiniger nutzen unter anderem Bakterien, die sich von organischem Schmutz wie Urin oder Erbrochenem ernähren. Sie sind geruchsneutral und umweltfreundlich. Enzymatische Urinreiniger brechen dagegen die Struktur der „stinkenden“ Harnsäure-Kristalle. Erinnert kein Geruch an vergangene Malheure, betrachten Hunde die betroffenen Stellen nicht als „Stammplatz“.

Werfen Sie, bevor Sie den Hundeurin entfernen, außerdem immer einen Blick auf die Verpackung des Urinreinigers. Dort finden Sie Hinweise zur richtigen Anwendung.

Reinigungsmittel für Hundeurin sowie für Katzenurin finden Sie natürlich im Online-Shop von zooplus.

Gibt es eine Soforthilfe bei Urinflecken?

Hat Ihr Hund in die Wohnung gepinkelt, sollen Sie schnell reagieren, um den Hundeurin zu entfernen. Andernfalls können unangenehme Gerüche zurückbleiben. Ist das Malheur auf dem Teppich oder dem Laminat geschehen, legen Sie zuerst Küchenpapier oder Handtücher darauf. Sie saugen möglichst viel Feuchtigkeit auf.

Der nächste mögliche Schritt bei Oberflächen, in die der Urin eindringen kann: Verteilen Sie Reis, Salz oder nicht klumpende Katzenstreu auf der betroffenen Stelle. Diese Helferlein können Urin aus der Umgebung aufsaugen. Nach zehn Minuten können Sie Katzenstreu und Co. entfernen und den zurückbleibenden Fleck behandeln – zum Beispiel mit einem speziellen Urinreiniger für Haustiere.

Hundeurin entfernen: Tipps für verschiedene Oberflächen

Was ist bei Hundeurin auf Parkett zu beachten? Welche Hausmittel helfen gegen Hundeurin-Flecken? Im Folgenden schauen wir uns an, wie Urinflecken auf verschiedenen Untergründen sauber zu beseitigen sind.

Hundeurin auf PVC oder Fliesen

Auf glatten Oberflächen ist ein Fleck schnell Geschichte, aber auch hier sollten Sie Hundeurin mit einem speziellen Haustier-Urinreiniger entfernen. Haben Sie keinen zur Hand, vermeiden Sie auf jeden Fall ammoniakhaltiges Putzmittel. Wischen Sie den Boden stattdessen besser mit einem Essigreiniger, der Uringeruch neutralisieren kann.

Hundeurin entfernen von Kleidung oder Decken

Ihr Vierbeiner hat auf die Decke gepinkelt? Waschen Sie die betroffene Stelle zuerst mit klarem Wasser ab, um den Urin zu verdünnen. Anschließend geht’s in die Waschmaschine – und zwar ohne weitere Wäsche. Ein Waschgang bei 60 Grad macht nicht nur den im Urin enthaltenen Bakterien, sondern auch dem unangenehmen Geruch den Garaus.

Eignen sich die Decken oder Kleidungsstücke mit Urinflecken nicht für diese Temperaturen, können Sie ein enzymatisches Waschmittel hinzugeben. Dieses zerstört auch bei niedrigen Temperaturen, zum Beispiel bei einer 30-Grad-Wäsche, die Urinkristalle und damit die Ursache für den schlechten Geruch. Enzymatische Waschmittel entfernen darüber hinaus natürlich auch die Flecken. Aber Achtung: Sie wirken nur bei Temperaturen bis zu 45 Grad.

Tipp: Einige Urinreiniger für Hunde können Sie auf Ihrer Kleidung einsetzen. Lesen Sie dazu einfach die Anwendungshinweise des Herstellers. Meist ist das Kleidungsstück nach einer Einwirkzeit von 15 bis 30 Minuten in den normalen Waschgang zu geben.

Hundeurin auf Teppich und Möbeln

Auch auf Teppichboden und Leder wirken die speziellen Reiniger gegen Hundeurin bestens. Prüfen Sie zuerst an einer unauffälligen Stelle die Farbechtheit des Teppichs oder des Sofas und schrubben Sie nicht zu stark.

Lassen Sie anschließend den Reiniger nach Anleitung des Herstellers einwirken. Waschen Sie die betroffene Stelle mit klarem Wasser aus. Wer keinen speziellen Reiniger zur Hand hat, kann zu folgenden Hausmitteln greifen:

  • Natron: Nach dem Reinigen mit Wasser für einige Stunden einwirken lassen.
  • Waschmittel für Kleidung: Anschießend sehr gründlich auswaschen.
  • Farblosen Alkohol, wie zum Beispiel Wodka

Achtung vor unschöner Randbildung: Dagegen kann der Einsatz von destilliertem Wasser helfen. Manche Reinigungshelfer wie Natron können außerdem den Stoff ausbleichen. Prüfen Sie sie daher unbedingt vor dem Einsatz an einer unauffälligen Stelle. Manchmal hilft leider nur, den ganzen Teppich zu behandeln.

Hundewelpe sitzt neben Urinfleck auf der Couch.
Urinflecken auf dem Sofa können Sie wie Flecken auf dem Teppich behandeln.

Hundeurin auf Parkett

Bei Parkett müssen Sie schnell handeln, um den Hundeurin zu entfernen. Sonst zieht er in das Holz ein. Besonders schwierig sind Urinflecken von Eiche- oder Akazien-Parkett zu entfernen. Denn die in beiden Holzarten enthaltene Gerbsäure reagiert auf den Urin.

Je eher Sie mit der Behandlung beginnen, desto geringer ist das Risiko für einen dauerhaften Fleck: Wischen Sie den Urin schnellstmöglich auf. Anschließend können Sie etwas stark verdünnte Essigessenz oder Zitronensäure mit einem Küchentuch auf den Fleck legen.

Ist bereits ein eingetrockneter Fleck entstanden, sollten Sie Rat beim Profi suchen. Zwar können je nach Holzart bestimmte Mittel wie Chlorbleiche oder Oxalsäure in Kombination mit Natronlauge den Fleck aufhellen, doch das Ergebnis ist nicht immer gleichmäßig und kann schnell zu hell werden. Leider hilft bei hartnäckigen Flecken nur noch ein Austausch der betroffenen Böden.

Wie vermeide ich Hundeurin-Flecken?

Einmal mehr gilt auch bei Urinflecken: Vorbeugen ist besser als heilen. Wer einen Welpen einziehen lässt oder einen kranken Vierbeiner zuhause hat, kann einiges tun, um Urinflecken vorzubeugen.

Urinflecken bei Welpen vorbeugen

Ermöglichen Sie Ihrem jungen Vierbeiner alle ein bis zwei Stunden eine kleine Pinkelpause. Trotz aller Vorsicht wird Ihrem Welpen aber vermutlich das eine oder andere kleine Malheur passieren.

Beim Einzug empfiehlt es sich daher, alle entfernbaren Teppiche für ein paar Wochen einzurollen und so aus der Gefahrenzone zu nehmen. Zwar leben Sie dann eine kurze Zeit nur auf Parkett oder Fliesen, auf diesen sind schnell entfernte Flecken aber kein Problem.

Weitere Tipps zu diesem Thema gibt’s hier: Hund oder Welpe stubenrein bekommen.

Urinflecken bei kranken Hunden

Wenn ein älterer Hund plötzlich inkontinent wird oder es nicht mehr rechtzeitig nach draußen schafft, führt der erste Gang zum Tierarzt.

Manche älteren Vierbeiner leiden unter einer Dranginkontinenz und können den Harn nicht mehr lange halten. Der Tierarzt kann aber in vielen Fällen von Inkontinenz bei Hunden helfen! Wichtig ist vor allem, dass Sie auf keinen Fall mit Ihrer Fellnase schimpfen.

Bei akuter Krankheit gilt: Räumen Sie wertvolle Teppiche in den vom Hund mitgenutzten Räumen nach Möglichkeit weg. Verwenden Sie wasserdichte Unterlagen für das Körbchen. Insbesondere in der Nacht können zudem Hundewindeln zur Entspannung beitragen. Gehen Sie außerdem mit Ihrem Vierbeiner häufiger nach draußen.

Übrigens: Auch unter freiem Himmel kann Hundeurin zu unschönen Flecken führen – zum Beispiel auf dem Rasen.

Informieren Sie sich im zooplus-Magazin darüber, wie Sie Hundeurin auf Rasen neutralisieren.

Unsere beliebtesten Beiträge

Liebt mein Hund mich? 10 Zeichen, die es beweisen

Liebt mein Hund mich? Wenn wir jemanden lieben, interessiert es uns natürlich, ob derjenige die gleichen Gefühle für uns hegt wie wir für ihn. Auch bei unseren kaninen Kumpels wollen wir die Zeichen lesen können, mit denen sie uns wissen lassen, dass sie uns genauso in ihrem Herzen tragen wie wir sie. Doch Hunde haben andere Wege, ihre Liebe zu zeigen. Und sie können “Ich liebe Dich” nicht mit Worten zum Ausdruck bringen. Aber sie finden andere liebenswerte Wege, uns zu zeigen, wie gern sie uns haben. Es ist einfacher als gedacht, diese Zeichen zu erkennen. Denn die Fähigkeit, die Sprache unserer geliebten Hunde zu verstehen, schlummert in jedem von uns.

10 Zeichen, dass Ihr Hund glücklich ist

“Woran erkenne ich, dass es meinem geliebten Hund gut geht?”. “Woher weiß ich, dass ich im Umgang mit meinem Hund alles richtig mache und er bei mir ein schönes Leben hat, das ihn rundum glücklich macht?”. Das sind Fragen, die sich viele Hundebesitzer stellen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr kaniner Kumpel happy ist, ist dann besonders hoch, wenn er ausgelastet ist. Das erreichen Sie unter anderem dadurch, dass Sie sich viel mit ihm beschäftigen, zum Beispiel, indem Sie einen großen Anteil des Tages dem gemeinsamen Spiel widmen. Auch – das können wir nicht häufig genug betonen –  hochwertiges Futter aus dem Fachhandel ist für seine körperliche und seelische Gesunderhaltung und damit für seine positive Stimmungslage maßgeblich entscheidend. Endgültigen Aufschluss über die Zufriedenheit Ihres geliebten Vierbeiners gibt letzendlich nur das Hormonbild.