08. Oktober 2018

Britisch Kurzhaar Ernährung 

Verfasst von Amelie Krause, Tierärztin
britisch kurzhaar futter

Ob Plakate, Fotografien oder Werbefilme – die Britisch-Kurzhaar-Katze ist in Kunst, Film und Werbung allgegenwärtig. Kein Wunder, denn die flauschigen Teddybären begeistern Liebhaber, Züchter und Haustierbesitzer gleichermaßen.

Die Ursprünge der Katzenrasse gab es schon zu Anfang des 19. Jahrhunderts, zum ersten Mal ausgestellt wurde sie 1871. Nur noch wenige Tiere der Rasse gab es nach dem Zweiten Weltkrieg, was die Einzucht anderer Katzenrassen wie Perserkatzen oder Chartreux (Kartäuser) nötig machte. Ein Grund, warum sich auch heute immer noch Merkmale dieser Rassen bei den Britisch Kurzhaar wiederfinden.

Vor allem bekannt ist das blaugraue Fell, das durch Einzucht von Chartreux-Katzen auch bei den Briten weit verbreitet ist, doch die knuddeligen Tiger kommen noch in vielen weiteren Farbschlägen vor. Wichtig ist dabei allerdings, dass jedes Haar einfarbig ist. Das Fell der Shorthairs ist – wie der Name schon sagt – kurz, dicht und pflegeleicht. Anders ist es beim Longhair-Schlag, diese brauchen mehrmals pro Woche Fellpflege mit Bürste und Kamm.

Rund ist das Zuchtmotto der British-Shorthair-Verbände. Pfoten, Schwanzspitzen, Augen und Kopf – runde Formen werden bei der Zucht bevorzugt und geben der Katze ihr typisches Aussehen. Der Körper der Britisch Kurzhaar Katze ist dazu passend kompakt, muskulös und gedrungen. Die Katzen der mittelgroßen Rasse werden 3,5 bis 4,5 Kilo schwer, Kater 5,5 bis 7 Kilo. Mit höherem Alter können die Tiere zu Übergewicht neigen, was bei der Fütterung berücksichtigt werden muss.

Der freundliche, gelassene Charakter macht die Briten zu idealen Familienkatzen, die sich mit Kindern und anderen Haustieren in der Regel bestens verstehen. Trotz ihrer ruhigen Art brauchen die Briten aber genügend Aufmerksamkeit und auch ein wenig Beschäftigung. Obwohl sehr menschenbezogen, zeigen die Tiere ihre Zuneigung meist ohne Körperkontakt, viele von ihnen verzichten daher gerne auf intensives Kuscheln oder Streicheln.

Vererbte Krankheiten kommen bei den robusten British Shorthairs nur wenige vor. Darunter die hypertrophe Kardiomyopathie, eine Herzkrankheit, sowie das PKD (Polycystic Kidney Disease), eine Nierenerkrankung, bei der das Organ Zysten ausbildet. Generell gelten die Rassekatzen aber als sehr gesund.

Gesunde Ernährung – eine wichtige Voraussetzung für gesunde Briten

Die mittelgroße Britisch Kurzhaar Katze hat einen stämmigen und robusten Körperbau und kann bis zu sieben Kilogramm Körpergewicht erreichen. Die „Briten“ neigen zu Übergewicht, daher sollte man bereits in der Kittenzeit darauf achten, dass sie nicht übermäßig viel Energie mit der Nahrung aufnehmen. Die Energiezufuhr sollte an die Aktivität des Kätzchens angepasst werden: sehr aktive Kitten dürfen mehr Energie im Futter zu sich nehmen, ruhigere Exemplare sollten weniger bekommen. Sowohl an Körper als auch an den Beinen hat die Britisch Kurzhaar Katze eine gut entwickelte und starke Muskulatur. Daher benötigt sie ausreichend Bewegung und Beschäftigung sowie eine ausgewogene, bedarfsgerechte Ernährung.

Geeignetes Futter für kleine British Kurzhaar Katzen

Für British Kurzhaar Kitten ist das Kitten-Futter Royal Canin British Shorthair Kitten empfehlenswert.

Eigenschaften von Royal Canin British Shorthair Kitten:

  • Proteingehalt an robusten Körperbau und ausgeprägte Muskulatur angepasst
  • Ausgewogenes Verhältnis an Mineralstoffen und Vitaminen sowie L-Carnitin
  • Kräftigung des Immunsystems mit dem speziellen Antioxidantienkomplex aus Vitamin E, Vitamin C, Taurin und Lutein
  • Fructo-Oligosaccharide und EPA/DHA für eine perfekte Verdauungsfunktion und ausgewogene Darmflora
  • spezielle Krokette für British Shorthair-Kitten
Royal Canin British Shorthair Kitten
Smilla Kitten Nassfutter

Außerdem ist Smilla Kitten Nassfutter für kleine Briten geeignet:

Eigenschaften von Smilla Kitten:

  • erhöhter Gehalt an hochwertigem tierischen Eiweiß
  • Zusatz von wichtigen Vitaminen, Mineralien und Taurin
  • Ausgewogenes Calcium-Phosphor-Verhältnis
  • getreidefrei
  • ohne Zuckerzusatz und frei von Soja

Fütterungsmenge pro Tag eines British-Kurzhaar-Kitten mit normaler Aktivität

Aktuelles Gewicht Endgewicht als adulte Katze Futter Ungefähre Futtermenge in g/Tag
2kg 5kg Royal Canin British Shorthair Kitten 65g
2kg 5kg Smilla Kitten Kalb 280g
3,5kg 5kg Royal Canin British Shorthair Kitten 80g
3,5kg 5kg Smilla Kitten Kalb 330g

Die Fütterungsmenge sollte bei Katzen auf mehrere Portionen pro Tag aufgeteilt werden. Da Katzen Flüssigkeit hauptsächlich über die Nahrung aufnehmen, ist es empfehlenswert, Trockenfutter immer mit Nassfutter zu kombinieren oder ausschließlich Nassfutter zu füttern. Zusätzlich sollte der Katze immer frisches Wasser zur Verfügung stehen.

Die Gemütliche unter den Katzen

Die British Shorthair kann als die „Coole“ unter den Katzenrassen bezeichnet werden. Der Bewegungsdrang dieser Rasse ist nicht allzu stark ausgebildet, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Sie ist eher anspruchslos und sehr genügsam ihre Haltung betreffend, benötigt aber eine innige Beziehung zu ihren tierischen und menschlichen Begleitern. Um eine Britisch Kurzhaar Katze zu beschäftigen, ist also keine große „Action“ notwendig, geistige Beschäftigung mit geeigneten Spielzeugen oder Zubehör nehmen sie aber begeistert an. Trotz oder eher wegen ihrer Gemütlichkeit empfiehlt es sich dennoch, die Briten zu Bewegung und Spiel zu animieren. Auf diese Weise kann die ohnehin zu Übergewicht neigende Katze auf einem konstanten Gewicht gehalten werden. Ebenso sollte man bei der Ernährung auf ein Futter achten, das zwar den Energiebedarf der Katze deckt, sie allerdings nicht mit Kalorien überversorgt. Die lebenswichtigen Nährstoffe dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen. Man sollte auf gute Zutaten und einen geringen Kohlenhydratanteil im Futter achten.

Futter für erwachsene Britisch Kurzhaar

Für erwachsene British Shorthair Katzen ist das Futter Catz Finefood empfehlenswert.

Eigenschaften von Catz Finefood:

  • in vielen verschiedenen Sorten erhältlich
  • sehr hoher Fleischanteil, mit geringem Anteil an Obst und Gemüse verfeinert
  • hohe Akzeptanz und sehr gute Verträglichkeit
  • Reich an Vitaminen und Taurin
  • Herstellung in Deutschland
  • Kaltabfüllung und schonende Dampfgarung zur Erhaltung von Nährstoffen und essentiellen Fettsäuren
catz finefood
Feringa Menü Duo

Außerdem ist Feringa Menü Duo für Briten geeignet:

Eigenschaften von Feringa Menü Duo:

  • Kombination aus frisch zubereitetem Fleisch oder Fisch, mit Gemüse oder Obst verfeinert
  • in verschiedenen Sorten erhältlich
  • Hoher Fleischanteil von 70 Prozent und hohe Qualität der Zutaten
  • Mit Vitaminen und Taurin zur Versorgung der Katze mit allen wichtigen Nährstoffen
  • Enthält wertvolle Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung
  • Ohne Getreide oder Gluten

Zusätzlich kann man Royal Canin British Shorthair Adult füttern.

Eigenschaften von Royal Canin British Shorthair Adult:

  • Zum Schutz der Gelenke mit einer exklusiven Kombination aus Chondroitinsulfat, Glucosamin und Fischöl
  • Zur Unterstützung der Herzfunktion mit Antioxidantien, EPA & DHA sowie L-Carnitin
  • Mit Fettsäuren, Zink, Biotin und Vitaminen für eine gesunde Haut und schönes Fell
  • Unterstützung des Immunsystems durch L-Lysin
Royal Canin British Shorthair Adult

Fütterungsmenge pro Tag eines Britisch Kurzhaar mit normaler Aktivität

Futter-Sorte Futtermenge in g bei 5kg Gewicht
Catz Finefood Geflügel ca. 240g
Feringa Duo Ente & Kalb Ca. 230g
Royal Canin British Shorthair Adult ca. 57g

Ältere Katzen haben spezielle Bedürfnisse, die bei der Wahl des Futters berücksichtigt werden sollten. Im Vergleich zu Hunden sind ältere Katzen meist eher normal- oder sogar untergewichtig. Ihre Aktivität nimmt nicht wesentlich zu der von erwachsenen Katzen ab, sie haben meist keinen oder nur einen geringfügig reduzierten Energiebedarf. Zu empfehlen ist für Katzensenioren eine hochverdauliche Diät aus hochwertigen Proteinen. Eine erhöhte Zufuhr von einigen Nährstoffen und Vitaminen im Futter wie Zink, Vitamin E und C sowie Carnitin kann für die Immunabwehr alter Katzen von Vorteil sein.

animonda carny senior

Empfehlenswertes Futter für British-Shorthair-Senioren

Animonda Carny Senior

Eigenschaften von Animonda Carny Senior

  • Aus ausgewählten und hochwertigen Fleischsorten zubereitet
  • Mit saftigen und herzhaften Stücken
  • Keine Zugabe von Getreide
  • Ohne Soja sowie künstliche Farb- oder Konservierungsstoffe

Hills Science Plan Senior 11+ Healthy Aging

Eigenschaften von Hills Science Plan Senior 11+ Healthy Aging

  • Auf die Bedürfnisse von Katzen ab 11 Jahren abgestimmt
  • Mit Antioxidantien zum Schutz vor freien Radikalen und für die Abwehrkräfte
  • Für Haut- und Fellgesundheit mit Omega-3-Fettsäuren
  • Mit L-Carnitin für den Erhalt des Körpergewichts
  • Hohe Akzeptanz, daher auch für mäkelige Katzen geeignet
Hill's Science Plan Senior 11+ Healthy Aging

Fütterungsmenge pro Tag eines Britisch Kurzhaar Senior mit normaler Aktivität

Futter-Sorte Futtermenge in g bei 5kg Gewicht
Hills Science Plan Senior 11+ Healthy Aging Huhn ca. 240g
Animonda Carny Senior ca. 220g

Für Katzen-Feinschmecker eignen sich als besondere Belohnung oder Leckerli Feringa Sticks hervorragend. Die Sticks werden aus liebevoll ausgesuchten und frischen Zutaten in einem Familienbetrieb in Österreich hergestellt. Der Fleisch- bzw. Fischanteil der Feringa Sticks ist sehr hoch und sie sind getreide- und zuckerfrei.  Die Frische und das Aroma der Sticks bleiben erhalten, da sie einzeln verpackt sind.

Meistgelesene Beiträge

Goldfisch

Die Goldfisch Haltung gilt als einfach und unkompliziert, dennoch ist das typische Goldfischglas kein geeigneter Lebensraum für die kleinen, attraktiven Tiere. Was Sie bei der Haltung von Goldfischen beachten sollten und welche Pflege die stillen Begleiter benötigen, erfahren Sie hier.

Sollte ich meine Katze kastrieren oder sterilisieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Lassen Sie Ihre Katze kastrieren oder sterilisieren, beugen Sie unnötigem Leid vor.

Warum Katzen gut für unsere Gesundheit sind

Es gibt wohl kaum ein entspannenderes Geräusch als das Schnurren einer Katze. Und Katzenbesitzer werden bestätigen, dass das Zusammenleben mit den Samtpfoten ihnen guttut. Tatsächlich lässt sich diese Aussage wissenschaftlich bestätigen. Lesen Sie im Folgenden, warum Katzen gut für unsere Gesundheit sind.