10. März 2017 - Aktualisiert 28. September 2018

Zahnfehlstellungen bei Nagetieren

zahnfehlstellungen bei nagetieren

Nagetiere wie Kaninchen* oder Meerschweinchen verbringen ihre Zeit am liebsten mit nagen und fressen. Dieses Verhalten ist jedoch überlebenswichtig, da es andernfalls zu schmerzhaften Zahnfehlstellungen bei Nagetieren kommt.

Wieso ist das Nagen so wichtig?

Wie der Name schon sagt, ist die Hauptbeschäftigung von Nagetieren „nagen“. Das liegt daran, dass die Zähne von Nagern zeitlebens wachsen. Daher ist es enorm wichtig, dass die Zähne richtig positioniert sind und beim Kauvorgang direkt aufeinandertreffen. Eine Zahnfehlstellung bei Nagetieren führt oftmals zur Überlänge der Zähne, da sie nicht genug Abrieb bekommen. Zahnfehlstellungen bei Nagetieren sind meist genetisch bedingt oder resultieren aus einer falschen Ernährung und können sehr schmerzhaft sein. Im schlimmsten Falle stellen die Nager die Nahrungsaufnahme komplett ein. Daher ist auf die richtige Zahnpflege bei Nagern zu achten. Diese beginnt schon bei der Ernährung:

Viele Kleintierhalter sind davon überzeugt, dass die Fütterung von hartem Nagerfutter ausreichend ist, um die Zähne der Nager auf konstanter Länge zu halten. Jedoch ist nicht die Reibung der Zähne auf den Futterbestandteilen, sondern die Reibung der Zähne aufeinander entscheidend.

zahnfehlstellungen bei nagetieren

Daher sollte dem Nager vor allem Heu, Gemüse, frische Zweige und Grünfutter angeboten werden. Im Gegensatz zu Körnerfutter müssen Kleintiere viel größere Mengen an Heu zu sich nehmen, um ihren Energiebedarf zu decken. Dadurch werden die Zähne besser abgenutzt und die Gefahr von Zahnfehlstellungen bei Nagetieren wird minimiert.

Therapie bei Zahnfehlstellungen

Je nach Wachstum der Zähne sollte in regelmäßigen Abständen von 2 - 8 Wochen eine Korrektur der Zahnfehlstellung erfolgen. Dabei werden die Schneidezähne abgeschliffen oder mit einer Zange korrigiert – bei kooperativen Nagern funktioniert das auch ohne Narkose. Wenn auch die Backenzähne betroffen sind, muss das Tier jedoch kurzzeitig narkotisiert werden. Mit Hilfe einer Korrekturzange werden Überstände abgezwickt und die Zähne an der Oberfläche geglättet.

Anzeichen für Zahnfehlstellungen bei Nagetieren

Folgende Symptome weisen auf eine mögliche Zahnfehlstellung hin:

  • Nahrungsverweigerung
  • Gewichtsverlust
  • Sabbern (nasse Stellen am Kinn)

Falls Sie eines der Symptome bei Ihrem Nager feststellen, suchen Sie möglicht bald einen Tierarzt auf. Dieser wird das Tier untersuchen und mit Ihnen über die Behandlungsmöglichkeiten sprechen.

*Bitte beachten Sie, dass Kaninchen nicht als Nagetiere gelten. Wir denken jedoch, dass sie in diesem Artikel nicht vergessen werden sollten.

Meistgelesene Beiträge

Goldfisch

Die Goldfisch Haltung gilt als einfach und unkompliziert, dennoch ist das typische Goldfischglas kein geeigneter Lebensraum für die kleinen, attraktiven Tiere. Was Sie bei der Haltung von Goldfischen beachten sollten und welche Pflege die stillen Begleiter benötigen, erfahren Sie hier.

Sollte ich meine Katze kastrieren oder sterilisieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Lassen Sie Ihre Katze kastrieren oder sterilisieren, beugen Sie unnötigem Leid vor.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.