Sind Tennisbälle gefährlich für Hunde?

tennisball gefährlich für hunde

Gelb und günstig – Tennisbälle sind beliebte Hundespielzeuge. Lesen Sie hier, warum sie sich nicht als Spielzeug für Ihren Vierbeiner eignen.

Vier Gründe – darum sind Tennisbälle gefährlich für Hunde

Der Tennisball als harmloser Spielspaß? Erfahren Sie, warum dies nicht der Fall ist:

Gefährliche Materialien

Im Inneren von Tennisbällen sind oft Gase wie Stickstoff, damit der Ball gut hüpft und fliegt. Farbstoffe und weitere Chemikalien machen den Ball wetterfest und sorgen für sein strahlendes Gelb. Kurzum: Die Zusammensetzung eines Tennisballs könnte schädlich für den Vierbeiner sein, wenn er häufig damit in Kontakt kommt. Denn der Hund nimmt den Ball ins Maul, wo die Schleimhäute schädliche Chemikalien aufnehmen. Auch möglich, dass schädliche Stoffe beim Ball-Zerkauen und Schlucken in den Magen des Hundes gelangen. Apropos Verschlucken: Zerlegt der Vierbeiner den Ball, können Kleinteile im Magen oder Darm hängenbleiben und zu Verstopfung oder einem gefährlichen Darmverschluss führen.

Erstickungsgefahr

Das Verschlucken von Kleinteilen ist ein doppeltes Risiko, denn Tennisballstücke können im Hals feststecken und Erstickungsgefahr für den Hund bedeuten. Bei Hunden mit einem großen Maul droht eine weitere Gefahr: Es kann passieren, dass ein kräftiger Vierbeiner den Tennisball flachbeißt und der Ball gleichzeitig nach hinten in den Rachen rutscht. Flutscht er dort zu seiner runden Form zurück, kann er die Atmung behindern. Aus dem unverfänglichen Spaß wird eine lebensgefährliche Situation.

golden retriever spielt mit ball im wasser

Zähne in Gefahr

Ein Tennisball soll jede Menge aushalten: Schlag um Schlag, Spiel um Spiel. Seine Oberfläche ist so konzipiert, dass sie sich optimal für den ständigen Kontakt mit dem Tennisschläger und den Aufprall am Boden eignet. Die filzige Haut des Tennisballs besteht aus einer imprägnierten Wolle-Nylon-Mischung und ist sehr widerstandsfähig. Manche Hunde lieben es, genüsslich auf dem Tennisball zu kauen. Für die Hundezähne kann dies fatale Folgen haben: Beim herzhaften Beißen auf dem Tennisball oder beim Fangen aus der Luft wirkt der Abrieb an den Zähnen wie Schmirgelpapier. Auf Dauer schleift es den Zahnschmelz des Hundes ab, der Vierbeiner bekommt Zahnschmerzen. Au Backe!

Nicht für Hunde gemacht

Giftig, verschluckbar, zahnschädigend – der Tennisball ist für Hunde keine runde Sache. Sie sind überrascht, dass ein so beliebtes Spielzeug gefährlich für Hunde ist? Der wichtigste Grund, warum ein Tennisball sich nicht für Hunde eignet, ist: Seine Hersteller konzentrieren sich darauf, ein perfektes Sportgerät für Tennisspieler zu kreieren. Im Gegensatz zu Produzenten von Hundespielzeug haben sie weder Sicherheit noch mögliche Langzeitschäden für Hunde im Blick. Verglichen mit den meisten Alltagsgegenständen bringt Hundespielzeug darum in der Regel immer die größtmögliche Sicherheit mit sich. Vieles aus dem Alltag, was auf den ersten Blick wie ein gutes Hundespielzeug aussehen mag, ist auf den zweiten Blick absolut ungeeignet.

Alternative Spielzeuge für Hunde

Ihr Hund liebt Tennisbälle? Kein Problem! Jede Menge eigens für ihn und seine Artgenossen erdachten Bälle warten auf gemeinsame Spielstunden. Natürlich gibt es Tennisball-Imitationen für Hunde. Manche Bälle bringen zahlreiche Extras mit: Leuchtbälle ermöglichen das Spielen im Dunkeln. Schwimmende Bälle sorgen für Wasserspaß. Bälle mit Öffnungen, um Leckereien darin zu verstecken, können Ihren Vierbeiner eine Weile alleine beschäftigen. Bälle, die quietschen oder laut zischen, wenn sie durch die Luft fliegen, sprechen zusätzlich die Ohren an. Bälle mit Wurfschnur oder Wurfarme für Hundehalter sorgen für die perfekte Flugbahn und Laufspaß beim Hund. Viele Hundespielzeuge bieten mehrere Extras gleichzeitig. Und das Beste: Alle Bälle, die als Hundespielzeug deklariert sind, haben nur ein Ziel: dem Hund Freude zu bereiten – aber sicher! Dennoch gilt: Lassen Sie Ihren Hund nicht unbeaufsichtigt. Vor allem gilt dies für junge oder neu eingezogene Hunde, deren Spielverhalten Sie noch nicht einschätzen können.

Entdecken Sie unsere Auswahl an Hundebällen & Spieltaue für Hunde!

Kaualternativen

Nicht nur Spielen, sondern auch genüssliches Kauen auf dem Tennisball bereitet Ihrem Hund riesigen Spaß? Auch hier können spezielle Hunde-Bälle ihm langlebiges Kauvergnügen bereiten. Spezielle Kauspielzeuge sind nicht immer rund, aber strapazierfähig und pflegen die Zähne. Fressbare Trockenkauartikel wie Ochsenziemer oder Pansen bieten gesunden Kauspaß für Hunde jeder Größe.

Unsere beliebtesten Beiträge

Tipps für besseres Gassigehen mit Hund

Ab nach draußen – für Hunde sind die täglichen Spaziergänge mit ihrem Menschen die Highlights des Tages. Dabei geht es bestenfalls nicht nur ums Bewegen und das kleine sowie große Geschäft. Wer  das Gassigehen mit dem Hund abwechslungsreich gestaltet, kann körperliche und geistige Auslastung mit Training und viel Spaß verbinden.

Alle Hundesportarten im Überblick

Wer rastet, der rostet: Sport ist für die Gesundheit von Mensch und Hund gleichermaßen wichtig. Doch Hundesport ist viel mehr als nur die Förderung der körperlichen Fitness. Er bedeutet Spaß, Bewegung, Kopfarbeit, Wettkampf, Erziehung und soziale Interaktion zugleich. Doch welche Hundesportarten gibt es überhaupt? Und welcher Sport eignet sich für Sie und Ihren Hund am besten? Wir stellen Ihnen die bekanntesten Hundesportarten vor.