Rotkopfsalmler (Petitella) Dieser Artikel ist tierärztlich verifiziert

Rotkopfsalmler Hemigrammus bleheri Aquarium

Was für ein schicker Fisch: Ein Rotkopfsalmler (hier Hemigrammus bleheri) verschönert jedes Aquarium!

Ein Aquarium voller bunter Fische ist ein richtiger Hingucker in jedem Zuhause. Doch eignet sich auch der Rotkopfsalmler für die eigenen vier Wände? Und falls ja, worauf müssen Sie hinsichtlich der Haltung und Ernährung achten? Erhalten Sie die wichtigsten Informationen über den Rotkopfsalmler in unserem Beitrag.

Aussehen: Ein leuchtend roter Kopf

Es gibt verschiedene Arten des Rotkopfsalmlers (auch Rotmaulsalmler genannt), die sich äußerlich nur wenig unterscheiden. Unter Fischliebhabern ist der Blehers Rotkopfsalmler (Petitella bleheri oder Hemigrammus bleheri) allerdings am beliebtesten.

Die verwandten Arten Ahls Rotmaulsalmler (Petitella rhodostomus) und Georgies Rotkopfsalmler (Petitella georgiae) lassen sich optisch nur mit Mühe vom Blehers unterscheiden. Die wichtigsten Unterschiede sind:

  • Ahls Rotmaulsalmler: Seine Färbung fällt etwas blasser aus als beim Petitella bleheri. Dafür geht die Rotzeichnung des Kopfes über die Kiemendeckel hinaus. Außerdem zeichnet diesen Fisch ein dunkles Längsband an seinem Körper aus.
  • Georgies Rotkopfsalmler: Optisch ist dieser Petitella kaum vom Ahls Rotmaulsalmler zu unterscheiden. Auch bei ihm reicht die rote Kopffarbe meist über die Kiemen hinaus und er ist ebenfalls blässer als sein Blehers-Verwandter. Wie der Petitella rhodostomus hat er ein dunkles Längsband. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale sind die abweichende Bezahnung und der eher bläuliche Bauch.
  • Blehers Rotkopfsalmler: Die rote Färbung ist auf seinen Kopf begrenzt. Ihm fehlt außerdem das dunkle Längsband, das die Ahls- und Georgs-Varianten auszeichnet.

Doch was sind die wichtigsten Erkennungsmerkmale des Rotkopfsalmlers? Die Grundfarbe dieses Fisches ist Silber. Seinen Namen hat er aber seinem roten Kopf zu verdanken. Die Intensität der Farbe hängt dabei von seiner Stimmung ab. Fühlt er sich wohl, leuchtet das Rot intensiver.

Die Schwanzflosse ist hingegen schwarz-weiß gestreift. Unterschiede zwischen Weibchen (ausgewachsen etwas breiter) und Männchen sind kaum zu erkennen. Beide Geschlechter erreichen eine Größe von etwa sechs Zentimetern.

Rotkopfsalmler Hemigrammus rhodostomus Aquarium
Zum Verwechseln ähnlich: Der Ahls Rotmaulsalmler (hier im Bild) sieht fast genauso aus wie der Blehers Rotkopfsalmler.

Haltung: So schaffen Sie das perfekte Zuhause für Ihren Rotkopfsalmler

Jede Fischart bringt ihre ganze eigenen Anforderungen an ein Aquarium mit sich. Um dem schwimmenden Mitbewohner ein möglichst artgerechtes Zuhause bieten zu können, sollten Sie sich daher vorab gut darüber informieren, welche technische Ausstattung Sie benötigen.

Damit es Ihren Rotkopfsalmlern gut geht, sollten Sie daher folgende Hinweise zu den Wasserwerten, der Bepflanzung und den Artgenossen beachten:

Wie groß sollte ein Aquarium für Rotkopfsalmler sein?

Das Becken sollte eine Breite von mindestens 100 Zentimeter und ein Volumen von etwa 180 Litern aufweisen.

Welche Einrichtung und Bepflanzung sollte ich wählen?

Die meisten Zierfische benötigen in ihrem Aquarium Pflanzen als Schattenplätze oder Versteckmöglichkeit – so auch der Rotkopfsalmler. Ideal ist dabei eine gute Mischung aus breitblättrigen und feinfiedrigen Wasserpflanzen.

Da der Rotkopfsalmler es allgemein etwas dunkler mag, eignen sich auch Schwimmpflanzen sehr gut für Ihr Aquarium. Achten Sie jedoch unbedingt darauf, dass Sie Ihren Fischen auch genügend Platz zum Freischwimmen anbieten.

Rotkopfsalmler Fische schwimmen Aquarium
Dunkler Kies eignet sich besonders gut als Bodengrund für Aquarien, in denen die eher lichtscheuen Rotkopfsalmler wohnen!

Wasserwerte für Rotkopfsalmler

Folgende Wasserwerte benötigen Fische der Gattung Petitella im Aquarium:

Gesamthärte < 10° dGH
Karbonathärte < 7° dGH
pH-Wert 5,5 – 7,0
Temperatur 24 – 27 °C

Mit welchen Fischen versteht sich der Rotkopfsalmler?

Als Schwarmfisch benötigt der sehr friedliche Rotkopfsalmler die Nähe zu anderen Artgenossen. Ein Schwarm von etwa 15 bis 20 Exemplaren ist optimal.

Doch nicht nur zu Fischen derselben Art passt der Rotkopfsalmler. So kommt er mit anderen Aquarienfischen wie Bärblingen (z. B. Zebrabärbling), Buntbarschen (z. B. Schmetterlingsbuntbarsch) sowie Welsen gut zurecht.

Rotkopfsalmler Fische Aquarium
Der Blehers Rotkopfsalmler fühlt sich nur in Gesellschaft wohl!

Fütterung: Was fressen Rotkopfsalmler?

Der Rotkopfsalmler frisst in der freien Natur Lebendfutter. Seine Nahrung besteht dabei größtenteils aus kleinen wirbellosen Tieren. Deshalb freut sich der recht anspruchslose Aquarienfisch natürlich über Frischfutter wie Mückenlarven.

Dies ist im Vergleich zu konventionellem Fischfutter wie Flockenfutter zwar teurer in der Anschaffung, jedoch für die Fische schmackhafter. Außerdem soll Lebendfutter die Farben des Rotkopfsalmlers besonders zur Geltung bringen.

Sie können aber auch herkömmliches Trockenfutter mit einer Lebendfütterung verbinden. Wenn Sie Ihren Rotkopfsalmlern zum Beispiel vorwiegend Trockenfutter geben, dann reichen Sie ihnen doch ein- bis zweimal die Woche Frostfutter oder lebendes Futter.

Gesundheit: Ist der Rotkopfsalmler empfindlich?

Mit einer Lebenserwartung von zehn Jahren kann ein Rotkopfsalmler bei artgerechter Haltung eine lange Zeit bei Ihnen im Aquarium leben. Damit er das jedoch schafft, müssen Sie regelmäßig Wasserkontrollen durchführen und Abweichungen schnell ausgleichen. Auch die Ernährung spielt für die Gesundheit der Flossentiere eine große Rolle.

Doch nicht immer lassen sich Erkrankungen verhindern. Was die häufigsten Fischkrankheiten im Aquarium sind und wie Sie erste Anzeichen frühzeitig erkennen, erfahren Sie hier im zooplus Aquaristikmagazin.

Kauf: Wo kann ich einen Rotkopfsalmler kaufen?

Aufgrund seiner Beliebtheit als Zierfisch ist der Rotkopfsalmler als Nachzucht ähnlich wie der Rote Neon oder Neonsalmler (Paracheirodon) generell einfach zu beziehen. Sie können Exemplare in der Regel in jeder Tierhandlung, die eine Abteilung für Aquaristik führt, kaufen.

Mit einem Preis von meist unter drei Euro können Sie sich mit vergleichsweise wenig Geld einen schimmernden Schwarm in Ihr Becken holen. Hinzu kommen allerdings noch die laufenden Kosten für Futter, Ausstattung und Tierarztkosten.

Herkunft aus den Schwarzwassergebieten Südamerikas

Erstmals wurde diese Fischart von dem französischen Ichthyologen (Fischforscher) Jacques Géry (1917 bis 2007) und dem österreichischen Entomologen (Insektenforscher) Volker Mahnert (1943 bis 2018) im Jahr 1986 beschrieben. Sie benannten die Art nach dem deutschen Ichthyologen Heiko Bleher, der sie im Jahr 1965 als Erstes entdeckte.

Der silbern-schillernde Süßwasserfisch der Familie Echte Salmler (Characidae) stammt aus den fließenden Gewässern der Schwarzwassergebiete Südamerikas. Genauer genommen lebt er vor allem im Rio Negro (Brasilien) und im Orinoko (Kolumbien). Dort bevorzugt er vor allem die ufernahen Gebiete, in denen die Strömung abflacht und Mischwasser vorkommt.

Fazit: Eignet sich der Rotkopfsalmler für Anfänger?

Der Rotkopfsalmler eignet sich nicht nur für Profis, sondern auch für angehende Fischhalter. Dies ist auch der Grund dafür, dass man diesen Wasserbewohner derzeit in vielen Haushalten mit Aquarien findet. Denn er ist friedlich, einfach zu pflegen und ein echter Hingucker in jedem Becken!


Franziska G., Tierärztin
Profilbild von Tierärztin Franziska Gütgeman mit Hund

An der Justus-Liebig-Universität Gießen wurde ich zur Tierärztin ausgebildet und durfte Erfahrungen in verschiedensten Bereichen sammeln. Seitdem arbeite ich nicht nur als tierärztliche Autorin, sondern auch an meiner Dissertation. Mein Ziel ist es, Tiere vor krankheitserregenden bakteriellen Erregern zukünftig besser zu schützen. Neben meinem tierärztlichen Wissen teile ich meine eigenen Erfahrungen als glückliche Hundebesitzerin. Dadurch kann ich Ängste und Probleme nachvollziehen und zugleich über diese aufklären.


Unsere beliebtesten Beiträge
7 min

Axolotl

Seit einigen Jahren ist der zu den Querzahnmolchen gehörende mexikanische Schwanzlurch (Ambystoma mexicanum), namens Axolotl, ein echter Trend unter den Haustieren. Sein freundliches Aussehen und Farbgebung machen das Tier zu einem wahren Hingucker fürs eigene Heim. Die Haltung eines Axolotls ist dabei relativ einfach. Hier erfahren Sie alles über das Geschöpf.
11 min

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Das ist kein Wunder. Denn schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Zierfische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.
3 min

Neonsalmler

Jeder, der sich einmal mit dem Thema Aquaristik beschäftigt hat, kennt die kleinen Neonsalmler. Durch ihre bestechenden wunderbaren "neonartigen" Farben sind sie eine Besonderheit, auf die auch Laien sofort aufmerksam werden. Der Hintergrund für diese Farbenpracht ist den wenigsten bekannt, er ist jedoch lebenswichtig.