Beliebte Hundenamen mit P für das Jahr 2019

hundenamen mit P für 2019

Kennen Sie das französische System „Ein Buchstabe pro Jahr“? Seit 1926 haben alle in Frankreich geborene Welpen eines Jahrgangs denselben Anfangsbuchstaben. In diesem Jahr ist der Buchstabe P an der Reihe. Dieser Tradition folgend stellen wir Ihnen deshalb die 30 schönsten Hundenamen mit P vor – für alle, die noch auf der Suche nach einem passenden Namen für Ihren Liebling sind.

Das französische Hundenamen-ABC

Das System zur Namensgebung bei Hunden in Frankreich ist schon fast ein Jahrhundert alt. Seit 1926 haben alle Hunde, die im selben Jahr geboren wurden, einen Namen, der mit demselben Buchstaben beginnt. So erhielten alle Hunde des Jahrgangs 1926 einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben A, alle 1927 geborenen Hunde hörten auf einen Namen mit B usw. Jedes Jahr ist der nächste Buchstabe in der Reihenfolge des ABCs dran, ausgenommen der sechs Buchstaben K, Q, W, X, Y, Z – für die es im französischen schlichtweg zu wenige passende Hundenamen gibt. Alle 20 Jahre geht es also wieder von vorne los und die Namen beginnen wieder mit dem ersten Buchstaben A. Waren im Jahr 2004 noch Namen mit „V“ angesagt – dem letzten Buchstaben des „Hundenamen-ABCs“, suchten im Jahr 2005 die Hundebesitzer nach schönen Namen mit A. Und nachdem letztes Jahr, 2018, der Buchstabe O en vogue war, sind dieses Jahr Namen mit P gefragt.

P – ein Buchstabe von Bedeutung

In der Linguistik ist der Buchstabe P einfach ein harter, stimmloser Verschlusslaut, der im Deutschen umgangssprachlich auch zu einem gleichgültigen „Pff“ werden kann. In anderen Bereichen ist der 16. Buchstabe des lateinischen ABCs hingegen von wichtiger Bedeutung. In römischen Inschriften und Texten wurde das P zum Beispiel häufig als Abkürzung für Pontifex, Pater, Publius oder Pastor verwendet, in der Musik steht ein umkreistes P für das Jahr der Erstveröffentlichung eines Albums, im Bereich der Technik bezeichnet es in Kombination mit einer Buchstaben- oder Zahlenfolge ein Patent. Eigentlich Grund genug, auch Ihrem Hund einen Namen mit P zu geben, finden Sie nicht?

P wie Paul und Paula

Wer sich durch die Buchstabenvorgabe P zu sehr eingeengt fühlt, kann beruhigt sein: Es gibt mehr Hundenamen mit P als Sie vielleicht auf den ersten Blick glauben. Und in Kombination mit einem H wird das „Ph“ sogar wie ein „F“ ausgesprochen – ihrer PHantasie sind also kaum Grenzen gesetzt. Um Ihnen die Wahl von einem der vielen schönen P-Namen etwas zu erleichtern, möchten wir Ihnen im Folgenden 30 Hundenamen mit P präsentieren, die uns besonders gut gefallen – natürlich gleichberechtigt aufgeteilt nach 15 weiblichen und 15 männlichen Hundenamen. Und falls Sie der Klang eines Namens noch nicht überzeugt, haben wir bei jedem Namen auch noch die kurze Bedeutung hinzugefügt – vielleicht finden Sie dabei ja eine, die zu Ihrem Liebling passt?!

beagle welpe

Beliebte Namen mit P für Hündinnen

  • Padme: Der außergewöhnliche Name, abgeleitet von dem indischen Wort „padma“, was so viel wie Lotus bzw. Lotusblüte bedeutet, klingt exotisch und eignet sich gut für hübsche Hündinnen mit asiatischem Ursprung.
  • Pamina: Zauberhaft klingt auch der Name Pamina, bekannt aus der berühmten Oper „Die Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Die Herkunft ist zwar nicht eindeutig nachvollziehbar, allerdings wird vermutet, dass der Name aus dem Griechischen stammt und Vollmondnacht bedeutet.
  • Paola: Die italienische Abwandlung von Paula bedeutet „Die Kleine“ oder „Die Schöne“. Für Ihre hübsche Hundedame also genau der richtige Name?
  • Patsy: Als Kurzform vom lateinischen Namen Patricia steht auch Patsy für „die Adelige“, „die Vornehme“, ist dabei aber um einiges leichter zu rufen als der dreisilbrige Herkunftsname.
  • Paula: Wer es lieber klassisch mag, der sollte seine Hündin vielleicht Paula nennen. Abgeleitet vom lateinischen Wort „paulus“ für klein bedeutet der Name „Die Kleine“ (auch „Die Schöne“).
  • Pearl: Ob englisch Pearl oder deutsch Perle – mit diesem Namen zeigen Sie, wie kostbar Ihr Hund für Sie ist.
  • Pebbles: Etwas rustikaler klingt der Name Pebbles, der gut zu einer aufgeweckten und temperamentvollen Hündin passt. Bekannt wurde der Name schließlich durch die US-Fernsehsendung „Familie Feuerstein“ (engl. The Flintstones), in der die Tochter von Wilma und Fred Feuerstein „Pebbles“ genannt wurde, was englisch „Kieselsteine“ bedeutet.
  • Peggy: Vielleicht passt zu Ihrer Hundedame auch der Name Peggy? Sie ist die englische Koseform des Namens Margarete, der ursprünglich aus dem Altgriechischen stammt und so viel wie „die Perle“ bedeutet.
  • Pia: Sie mögen es kurz und knackig? Dann ist Pia vielleicht der richtige Name für Ihre Hündin. Pia stammt vom lateinischen Wort „pius“ ab und bedeutet „fromm“ oder „gottesfürchtig“.
  • Piroschka: Wenn Sie auf der Suche nach einem originellen Namen sind, der sich trotzallem gut aussprechen lässt, mögen Sie vielleicht Piroschka. Der Name ist abgeleitet vom lateinischen Wort „Prisca“ und bedeutet „Die Ehrwürdige“. Im Ungarischen bezeichnet man mit Piroschka auch „eine kleine Rote“ oder „Rotkäppchen“. Besitzt Ihre Hundedame ein rötliches Fell?
  • Pink: Der amerikanische Name Pink, bekannt durch die gleichnamige erfolgreiche US-Sängerin, steht nicht nur für ein kräftiges Rosa, sondern auch für Gesundheit und damit auch für Lebensfreude.
  • Pixie: Ein schöner Name für süße und neugierige Hundewelpen: Pixie kommt aus dem Englischen und bezeichnet zauberhafte Phantasiegestalten, wie Elfen, Feen und Kobolde.
  • Polly: Die etwas rustikalere Form von Molly bedeutet vermutlich „die Geliebte“ oder „die Widerspenstige“. Ein passender Name für einzigartige Hündinnen, die sich nicht anpassen wollen und ihren Besitzer gerne mal an der Schnauze herumführen.
  • Princess: Ist Ihre Hündin auch eine kleine „Prinzessin“? Mit dem englischen Titel für Fürstin oder Königstochter erheben Sie Ihre Hündin in den Adelsstand und beweisen ihr hohe Wertschätzung.
  • Püppi: Wenn es etwas weniger adelig zugehen soll, gefällt Ihnen vielleicht auch Püppi. Die deutsche Koseform von Puppe bezeichnet liebevoll etwas Kleines, Verspieltes. Vielleicht entdecken Sie darin ja auch Eigenschaften Ihrer Hündin?

Lesen Sie auch unsere Artikel über Welpen eingewöhnen: Erstausstattung & Tipps!

Beliebte Namen mit P für Rüden

  • Pablo: Sie haben einen kleinen Rüden zuhause mit spanischen Temperament? Dann passt vielleicht der Name Pablo zu ihm. Die spanische Form von Paul, der „der Kleine“ bedeutet.
  • Paddy: Sie müssen bei „Paddy“ an einen „Teddy“ denken? Dann ist dieser Name für flauschige und verschmuste Fellfreunde doch genau richtig, oder? Eigentlich ist Paddy jedoch die Kurzform von Patrick, die sich wiederum vom lateinischen Wort „patricius“ ableitet und so viel wie adelig bedeutet.
  • Parzival: Sie mögen die Oper? Dann ist für Ihren edlen Gefährten auf vier Beinen der Name Parzival perfekt. Der Name leitet sich vom altfranzösischen Wort „perceval“ ab und bedeutet „der, der das Tal durchquert“. Bekannt wurde der Name aus der Legende „Die Ritter der Tafelrunde“ um König Artus.
  • Pavel: Für Hunde nordischer Abstammung eignet sich auch der Name Pavel, die slawische Form von Paul, die abgeleitet vom lateinischen Wort „paulus“ „klein“ bedeutet.
  • Pax: Es gibt Hunde, die strahlen schon von weitem Ruhe und Gelassenheit aus. Mit ihrer friedlichen und freundlichen Art sorgen Sie jederzeit für gute Stimmung in Ihrer Familie. Wenn auch Ihr Rüde ein solcher „Friedensbringer“ ist, dann passt vielleicht der kurze Name Pax zu ihm (lateinisch: Friede).
  • Pedro: Der perfekte Name für kleine, freche Dackel – finden Sie nicht? Schaut man sich die ursprüngliche Bedeutung dieser spanischen Form von Peter an, die für „der Felsen“ bzw. „der Stein“ steht, dann passt dieser Name auch zu Hunden, die Ruhe und Kraft ausstrahlen und einen unverrückbaren, eigenen Willen besitzen.
  • Pepe: Kleine Wirbelwinde können das Leben in vielerlei Hinsicht bereichern. Wenn Sie noch einen Namen für Ihren Welpen suchen, dann nennen Sie ihn doch Pepe, denn die spanische Koseform von José bedeutet im Hebräischen ursprünglich „er fügt hinzu“ – zum Beispiel viel Freude.
  • Pepper: Hat Ihr Rüde ein feuriges Temperament und stellt Ihre Wohnung gerne auf den Kopf? Dann passt der Name Pepper richtig gut, schließlich bezeichnet dieser Name im Englischen Pfeffer und Paprikaschote, die ja bekanntlich auch richtig scharf sein können.
  • Phoenix: Ein Beispiel für einen Namen mit „Ph“, der wie ein F ausgesprochen wird, ist der altgriechische Name Phoenix (auch Phönix). Sicherlich kennen Sie den Ausspruch „Wie Phönix aus der Asche“, denn der Vogel Phoenix verbrannte sich der Legende nach immer wieder selbst, um aus seiner Asche neu zu erstehen. Für Hunde, die sich nicht unterkriegen lassen, für Verwandlungskünstler und für Unsterbliche ist dieser Name also genau der richtige.
  • Picasso: Sie mögen Kunst? Dann nennen Sie Ihren Hund doch einfach Picasso, nach dem berühmten spanischen Maler Pablo Picasso, einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts und dem Begründer des Kubismus.
  • Pilgrim: Geht Ihr Hund gerne auf Wanderschaft und erkundet neue Ecken? Für neugierige Welpen, die gerne mehr von der Welt erfahren möchten, passt der englische Name Pilgrim, der übersetzt Pilger/Wallfahrer bedeutet.
  • Plato: Beliebt bei vielen Hundebesitzern mit einem Faible für Antikes ist auch der Name Plato, der auf den berühmten Schüler von Sokrates, dem Philosophen Plato, aus dem antiken Griechenland zurückgeht.
  • Primo: Wenn Ihr Hund bei allem der Erste sein möchte und niemals abwarten kann, dann passt Primo gut zu ihm. Ebenso eignet sich der Name, der sich vom lateinischen Wort „primus“ (der Erste, der Vorderste) herleiten lässt, für alle Hunde, die für ihre Besitzer der erste Hund sind.
  • Prinz: Hohe Wertschätzung zollen Sie Ihrem Vierbeiner, wenn Sie ihm den Namen Prinz geben. Schließlich bezeichnet man mit diesem Wort auch die männlichen Mitglieder einer regierenden Fürstenfamilie.
  • Purzel: Nichts ist erfrischender, als kleine Welpen beim Toben zu beobachten. Ihre tollpatschige Art, ihre überschlagende Lebensfreude ist einfach herzerwärmend. Der niedliche Name Purzel, der sich vom deutschen Wort „purzeln“ (sich überschlagen, hinfallen) ableitet, ist Sinnbild für die Lebensfreude der quirligen Vierbeiner.
lustiger American Staffordshire terrier welpe

Tipps zur Auswahl des Hundenamens

Und, haben Sie schon einen Favoriten? Natürlich gibt es noch viel mehr schöne Hundenamen mit P, wie zum Beispiel Pattu, Pumba, Paco für Rüden oder Pera, Peach und Philippa für Hündinnen. Die Liste könnte endlos fortgesetzt werden – was die Auswahl natürlich nicht leichter macht, denn wer die Wahl hat, hat bekanntlich auch die Qual. Lassen Sie sich bei der Namensfindung auf jeden Fall genügend Zeit. Manchmal hilft es, den kleinen Hund ein paar Tage oder Wochen zu beobachten, bis sich ein Name – aufgrund seiner typischen Verhaltensweisen – von selbst ergibt. Wichtig ist, dass der Name zu Ihrem Hund passt, sie ihn gut mit diesem Namen rufen können und dass Ihr Hund auf seinen Namen hört. Der Name sollte deshalb nicht zu lang (optimal sind ein bis zwei Silben) und leicht zu verstehen sein. Pia-Philomena, Puma-Parama oder Pusteblume mögen zwar klangvolle Namen sein, wenn sie diese jedoch ein paar Mal laut durch den Wald rufen mussten („Piaaaa-Philoooomeeenaaa, bei Fuß!“), werden Sie wahrscheinlich über kurz oder lang doch auf eine Abkürzung zurückgreifen.

Andere Länder, andere Sitten – auch bei der Hunde-Namensgebung

Wenn Ihr Hund nicht gerade in Frankreich geboren und registriert wird, müssen Sie ihn natürlich nicht unbedingt einen Namen mit dem Anfangsbuchstaben P geben. Viele amerikanische, kanadische, italienische oder niederländische Züchter folgen zwar der französischen Tradition, doch eine Pflicht zur Namensgebung gibt es in diesen Ländern nicht. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wiederum gilt die Vorschrift, dass alle Hunde eines Wurfs denselben Anfangsbuchstaben haben. Der erste Wurf eines Züchters beginnt in der Regel mit A, der zweite mit B usw.

Natürlich steht es Ihnen frei, Ihren Hund später einen anderen Rufnamen zu geben und nicht mehr den Namen des Zwingers zu verwenden. Aus dem reinrassigen Rauhaardackel Rüden „Poseidon Pascal vom Schloss Poltergeist“ kann also später ein einfacher „Poldi“ werden.

Meistgelesene Beiträge

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich also das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Seniorenkatzen?

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Fische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.

Kitten entwurmen

Wurmbefall kommt bei jungen Kätzchen relativ häufig vor. Bleibt er unbehandelt, so kann er zu ernsthaften Erkrankungen führen. Glücklicherweise lassen sich die Parasiten aber recht einfach bekämpfen, sobald das Problem erkannt wurde. Lassen Sie Ihre kleinen “Tiger zum Streicheln”, wie Victor Hugo Katzen liebevoll bezeichnete, erstmals drei Wochen nach der Geburt entwurmen und anschließend wiederkehrend alle drei bis vier Wochen. Das ist jedoch nur ein allgemeiner Richtwert. Nur ein Tierarzt kann letztendlich darüber entscheiden, in welchem Zyklus Sie Ihre Kitten entwurmen sollten. Gerade auch in Tierheimen müssen sehr häufig Wurmmittel verabreicht werden, weil sich die Kitten leider teils im sehr schlechten Zustand befinden, wenn sie dort abgegeben werden.