Katzenhaare entfernen: Das haarige Problem in den Griff bekommen

Verfasst von Jana Schubert
maine coon mit fusselrolle

Einige Rassekatzen wie die Maine Coon haben ein sehr dichtes Unterfell, das sie gerne in der Wohnung verteilen.

Egal ob Kurz- oder Langhaarkatze, eines haben alle gemeinsam: Sie haaren. Wie Sie die Wohnung von lästigen Katzenhaaren befreien und Katzenhaare von der Kleidung entfernen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Fellwechsel und Co: Warum verliert eine Katze Haare?

Die meisten Katzenbesitzer können ein Lied davon singen: Auf der schwarzen Stoffhose, in den Teppichfransen und auf dem Sofa – die Haare des kleinen Fellknäuels befinden sich gefühlt überall. Vor allem am Lieblingsplatz der Katze kann sich im Laufe der Zeit eine regelrechte Filzschicht bilden.

Haarverlust bei der Katze ist unvermeidlich

Dass sich aus dem Fell der Katze Haare lösen, ist ganz normal und kein Grund zur Sorge. Genau wie beim Menschen sterben auch bei der Katze die Haare mit der Zeit ab und werden an der Wurzel locker.

Höhepunkt Fellwechsel

Ihren Höhepunkt erreicht die Haarbelastung zweimal pro Jahr in der Phase des Fellwechsels. Speziell im Frühjahr, wenn die Katze das dichte Winterfell ausdünnt und gegen ein luftigeres Sommerfell tauscht, fallen große Mengen an Haaren an.

Zum Glück stehen Katzenhaltern im ewigen Kampf gegen die Haare erprobte Methoden und praktische Helfer zur Verfügung:

Regelmäßige Fellpflege packt das Haarproblem bei der Wurzel

Wer schon einmal von seiner Katze abgeleckt worden ist, weiß: Katzenzungen sind kratzig! Grund dafür sind die Papillae, kleine Borsten, die wie ein eingebauter Kamm funktionieren. Beim Putzen entfernen Katzen damit selbsttätig lose Haare.

Im akuten Fellwechsel reicht das aber schlicht nicht aus. In freier Wildbahn würden die Vierbeiner durch Büsche streifen und sich von den Ästen bürsten lassen.

Bei domestizierten Katzen bleibt diese Aufgabe stattdessen an Ihnen hängen: Sie sollten die losen Katzenhaare regelmäßig mit einer Bürste entfernen. Damit tun Sie Ihrer Katze etwas Gutes und dämmen die Haare in Ihrer Wohnung direkt an der Quelle ein.

Lesetipp: So geht die richtige Fellpflege bei Katzen.

katzenhaar entfernen mit fellbürste
© maryviolet / stock.adobe.com

Katzenhaare entfernen: Wohnung und Möbel

Selbst mit der gründlichsten Fellpflege lassen sich Haare im Umfeld der Katze nicht völlig vermeiden. Was können Sie also tun, wenn Sie die Couch vor Haaren nicht mehr sehen oder die Jeans von Ihrer Katze als Lieblingsplatz auserkoren worden ist?

Für Tierhaare auf Möbeln und Kleidern haben sich die Hersteller ebenfalls hilfreiche Tools einfallen lassen: Staubsauger, gummierte Bürsten und klebrige Fusselrollen helfen zuverlässig dabei, Sitzmöbel und andere Textilien von Katzenhaar zu befreien.

Wichtig ist, dass Sie gleich von Beginn an am Ball bleiben und die Katzenhaare regelmäßig und konsequent entfernen. Speziell die Plätze, an denen sich die Katze am liebsten aufhält, werden sonst nach kurzer Zeit mit Fell übersät sein.

Eine Katze muss nicht überall Platz nehmen. Richten Sie ihr kuschelige Schlafplätze in einem Körbchen oder auf dem Kratzbaum ein und definieren Sie im Gegenzug Bereiche, die für sie tabu sind. Mit etwas Konsequenz können Sie Sofa oder Bett vor ihren Haaren bewahren.

Katzenhalter dürfen häufigen Gebrauch von ihrem Staubsauger machen. Legen Sie sich ein leistungsstarkes Modell zu, das auch über entsprechende Aufsätze für Polstermöbel und Teppiche verfügt. Nach dem Saugen stecken die Haare sicher im Staubsaugerbeutel und werden einfach im Hausmüll entsorgt.

Um die hochwertigen Möbelstücke zu schonen, bieten sich Fusselkleberollen an. Die Haare bleiben daran einfach und ohne viel mechanischen Druck kleben.

Der Nachteil: Für die starren, spitzen Haare des Oberfells kann die Wirkung zu schwach ausfallen. Außerdem produzieren Fusselrollen einiges an Abfall, da die mit Haaren verklebten Streifen entsorgt werden müssen.

Um Katzenhaare zu entfernen, eignen sich Polsterbürsten mit Gummiborsten oder ein spezieller Trockenschwamm, der lose Haare aufnimmt.

fusselrolle auf couch mit katze
Fusselrollen sind tolle Hilfsmittel, um hartnäckiges Katzenhaar von Möbelstücken zu entfernen.

Katzenhaare entfernen: Hosen, Pullover und Jacken

Ob die Kleidungsstücke eines Katzenbesitzers im Alltag vollkommen haarfrei sein müssen, ist eine persönliche Entscheidung. Die einen können mit gelegentlichen Haaren leben, die anderen nicht.

Aber es gibt Situationen, da ist haarige Kleidung indiskutabel: etwa, wenn der schwarze Anzug oder das „Kleine Schwarze“ noch kurz vor dem Aufbruch unter den Stubentiger geraten sind.

Wenn Ihre Katze auf Ihrer Kleidung gelegen hat und sich ein größeres Büschel Haare darauf hinterlassen hat, nehmen Sie zuerst den Föhn. Versuchen Sie, die Haare mittels des kräftigen Luftstroms abzuföhnen.

Im Anschluss bleiben nur noch die hartnäckigen Härchen übrig. Das erleichtert es Ihnen, die Kleidung mit anderen Helfern wieder haarfrei zu bekommen.

Auch für Kleider bieten Fusselrollen schnelle Hilfe. Besser sind aber spezielle Kleiderbürsten aus dem Fachhandel. Diese können Sie viele Jahre nutzen und entfernen Haare besonders effektiv.

Oftmals arbeiten Kleiderbürsten mit statischen Aufladungen, um die Tierhaare maximal schonend auf dem Stoff herauszubekommen. Nach dem Reinigen können Sie die Tierhaare einfach abklauben und in den Müll werfen.

Für nur wenige Euro bekommen Sie in jedem Supermarkt stabile Spülhandschuhe aus Gummi. Wenn Sie eine sehr haarige Katze Ihr Eigen nennen, ist dies die Wunderwaffe Ihrer Wahl.

Spülhandschuhe sind sehr klebrig. Indem Sie das Textil damit abfahren, ziehen Sie die Haare aus dem Stoff. Außerdem haben Sie auch hier den statischen Effekt durch elektrische Aufladung. Ruckzuck bekommen Sie so den Großteil der Haare von Ihrer Kleidung herunter, da sie automatisch am Handschuh hängen bleiben.

Den Feinschliff kann im Zweifelsfall immer noch eine Bürste erledigen.

Fazit: Bei Katzenhaaren nicht verzweifeln, sondern aktiv werden!

Haare überall können nerven. Doch es gibt einiges, was Sie tun können, um Katzenhaare zu entfernen. Genüssliche Fellpflege, regelmäßiger Wohnungsputz und das gelegentliche Abbürsten von Kleidung sind die Schlüssel für einen möglichst haarfreien Haushalt.


Jana Schubert
Profilbild von zooplus Magazin Autorin Jana Schubert

Schon als Baby habe ich lieber mit unserer Perserkatze gekuschelt als mit meinem Teddy. Später ging ich meinen Eltern so lange auf die Nerven, bis ich ein Pferd adoptieren durfte. Mit meinen Tieren habe ich viel erlebt. Und auch wenn das Leben mit Tieren nicht immer einfach ist, kommt für mich kein anderes in Frage. Denn Tiere berühren mich an einer Stelle meiner Seele, wo sonst nichts und niemand hinkommt. Diesen Zauber spüre ich sogar, wenn ich über Vierbeiner schreibe. Ich hoffe, etwas davon kommt bei Ihnen an.


Unsere beliebtesten Beiträge
3 min

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: Ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich aber das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Senioren?
12 min

Sollte ich meine Katze kastrieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich Katzen unkontrolliert paaren und vermehren, ist für ihren Nachwuchs ein Leben im Elend quasi vorprogrammiert. Indem Sie Ihre Katze kastrieren lassen, beugen Sie daher unnötigem Leid vor. Wie eine Kastration bei Katzen abläuft, was es zu beachten gilt und wie sich die Sterilisation davon unterscheidet, haben wir für Sie zusammengefasst.
6 min

Coronavirus der Katze

Coronaviren: Kaum ein anderes Thema beschäftigt uns im Moment mehr. Aber warum redet der Tierarzt auf einmal auch bei Katzen von Coronaviren? Handelt es sich hier um den gleichen Virus wie bei uns Menschen? Alle wichtigen Informationen zum Thema Coronaviren und Katzen finden Sie im folgenden Artikel.