Katzenaugen und Katzenohren reinigen Dieser Artikel ist tierärztlich verifiziert

Katzenohren mit einem Tuch reinigen

Katzenohren sind sehr sensibel und müssen behutsam gereinigt werden.

Nicht nur das Fell unserer Katzen will gepflegt werden – Auch Augen und Ohren benötigen manchmal Ihre Aufmerksamkeit. Möchten Sie Katzenaugen und Katzenohren reinigen, sollten Sie jedoch einige Aspekte beachten.

Welche Hilfsmittel benötige ich?

Der Handel hält mittlerweile viele Produkte speziell zur Reinigung von Katzenaugen und Katzenohren bereit. Die oft chemischen Zutaten riechen jedoch meist stark und viele Tiere reagieren allergisch auf die künstlichen Inhaltsstoffe.

Falls möglich, sollten Sie darum nur auf minimale Hilfsmittel wie ein sauberes Tuch und lauwarmes Wasser zurückgreifen. Sollten Augen oder Ohren eine gründlichere Reinigung benötigen, kann Ihr Tierarzt Ihnen die richtigen Mittel empfehlen und gegebenenfalls zur Hand gehen.

Wenn Sie die Katzenaugen und Katzenohren reinigen, sollten Sie Folgendes stets im Hinterkopf behalten: Augen und Ohren der Katze sind besonders sensibel und empfindlich!

Tipps und Tricks: So reinigen Sie die Augen und Ohren Ihrer Katze richtig

Katzen sind saubere Tiere und pflegen neben Ihrem Fell auch Ihre Augen und Ohren. Dabei zeigen sie manchmal vollen Körpereinsatz und setzen nicht nur die Zunge, sondern auch jegliche Pfoten ein. Doch ist das Auge oder Ohr Ihrer Katze verletzt oder anderweitig erkrankt, reicht die eigene Katzenwäsche nicht mehr aus. Dann müssen Sie als Katzenbesitzer Hand anlegen und die Katzenaugen und Katzenohren reinigen.

Wie Ihnen dies gelingt, erfahren Sie hier:

Katzenaugen reinigen

  1. Damit Sie Ihre Katze und sich selber nicht in Gefahr bringen, sollten Sie auf eine möglichst stressfreie Umgebung achten. Sprechen Sie dazu Ihre Katze ruhig an. Ist sie sehr empfindlich, können Sie sie mit schmackhaften Leckerlis bestechen.
  2. Befeuchten Sie nun ein fusselfreies Tuch (z.B. aus Baumwolle) mit abgekochtem Wasser.
  3. Streichen Sie Ihrer Katze sanft mit dem Tuch in Haarwuchsrichtung um die Augen, um möglichen Augenausfluss und Krusten aus dem Fell zu entfernen.
  4. Verwenden sie bei jeder Reinigung ein neues Tuch, um ein Wiedereinbringen von Dreck und Keimen in das Auge zu vermeiden.

Sind die Augen Ihrer Katze stark verkrustet, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Denn dies könnte ein Hinweis auf eine Entzündung oder einen Fremdkörper im Auge Ihrer Katze sein.

Katzenaugen reinigen
Reinigen Sie das Auge Ihrer Katze vorsichtig, um keine sensiblen Strukturen zu verletzen.

Katzenohren reinigen

Katzenohren reinigen sich in der Regel von selbst. Nur bei starken Verschmutzungen, erwiesenem Milbenbefall oder auf tierärztlichen Rat sollten Sie die Ohren Ihres Stubentigers mithilfe eines speziellen Ohrreinigers reinigen.

Bitte gehen Sie hier äußerst behutsam vor, denn Ohrstäbchen und aggressive Reinigungsmittel können das Innere des Katzenohrs verletzen und Schmutz sowie Bakterien bis ins Innenohr transportieren. Vorgestoßener Ohrenschmalz (Cerumen) trocknet ebenfalls schnell als Pfropf am Trommelfell an, der dann Entzündungen hervorrufen oder das Hörvermögen beeinträchtigen kann.

So gelingt es Ihnen, Katzenohren sicher zu reinigen:

  1. Feuchten Sie ein fusselfreies Baumwolltuch leicht an oder verwenden Sie einen vom Tierarzt empfohlenen Ohrreiniger. Vermeiden Sie dabei, dass Wasser in den Gehörgang eindringt.
  2. Reinigen Sie die Ohrenmuschel langsam und sanft vom Innern der Ohrmuschel nach außen.
  3. Es ist hilfreich, das Katzenohr mit der anderen Hand leicht festzuhalten.
  4. Wiederholen sie den Vorgang mehrmals mit einem neuen Tuch.
  5. Üben Sie nur leichten Druck aus, damit Sie Ihrer Katze keine Schmerzen oder Verletzungen zufügen.
  6. Führen Sie keine harten Gegenstände (z.B. Wattestäbchen oder zusammengerollte Taschentücher) in das Ohr!
Katzenohren reinigen
Kontrollieren Sie regelmäßig die Ohren Ihrer Katze. So können Sie feststellen, ob Sie die Katzenohren reinigen müssen.

Häufige Krankheiten der Augen und Ohren bei Katzen

Stark tränende Augen sowie verdreckte Ohren erfordern tierärztliches Know-how, denn hierbei könnte es sich schließlich um ernsthafte Erkrankungen handeln.

Der Tierarzt Ihres Vertrauens kann eine genaue Diagnose stellen und Ihnen grünes Licht zur Reinigung geben. Eventuell kann er Ihnen sogar weitere Tipps geben oder am Tier zeigen, wie sie Katzenaugen und Katzenohren reinigen sollten.

Häufige Augenerkrankungen bei Katzen sind Verletzungen der Hornhaut oder Lider, eine Bindehautentzündung (Konjunktivitis) oder eine Infektion mit Chlamydien. Katzenohren entzünden sich hingegen häufig, wenn Ohrmilben vorkommen. Auch Allergien oder Reize wie Wind oder chemische Dämpfe können die Ursache dafür sein, dass sich Ihre Katze im Bereich der Augen oder Ohren kratzt und Entzündungen auftreten.

Fazit

Grundsätzlich gilt: Gehen Sie vorsichtig vor und vermeiden sie aggressive Reinigungsmittel und Wattestäbchen. Selbst „natürliche“ Hausmittel wie Kamillentee können kleine Partikel und Rückstände hinterlassen, die die Augen und Ohren Ihres Schmusers reizen und eine Entzündung nach sich ziehen können.


Franziska G., Tierärztin
Profilbild von Tierärztin Franziska Gütgeman mit Hund

An der Justus-Liebig-Universität Gießen wurde ich zur Tierärztin ausgebildet und durfte Erfahrungen in verschiedensten Bereichen sammeln. Seitdem arbeite ich nicht nur als tierärztliche Autorin, sondern auch an meiner Dissertation. Mein Ziel ist es, Tiere vor krankheitserregenden bakteriellen Erregern zukünftig besser zu schützen. Neben meinem tierärztlichen Wissen teile ich meine eigenen Erfahrungen als glückliche Hundebesitzerin. Dadurch kann ich Ängste und Probleme nachvollziehen und zugleich über diese aufklären.


Unsere beliebtesten Beiträge
3 min

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: Ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich aber das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Senioren?
13 min

Sollte ich meine Katze kastrieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich Katzen unkontrolliert paaren und vermehren, ist für ihren Nachwuchs ein Leben im Elend quasi vorprogrammiert. Indem Sie Ihre Katze kastrieren lassen, beugen Sie daher unnötigem Leid vor. Wie eine Kastration bei Katzen abläuft, was es zu beachten gilt und wie sich die Sterilisation davon unterscheidet, haben wir für Sie zusammengefasst.
6 min

Coronavirus der Katze

Coronaviren: Kaum ein anderes Thema beschäftigt uns im Moment mehr. Aber warum redet der Tierarzt auf einmal auch bei Katzen von Coronaviren? Handelt es sich hier um den gleichen Virus wie bei uns Menschen? Alle wichtigen Informationen zum Thema Coronaviren und Katzen finden Sie im folgenden Artikel.