Brabanter (Belgisches Kaltblut)

Verfasst von Sabrina Quente
brabanter pferd auf weide

Die Stärke der Brabanter zeigt sich bereits in ihrem imposanten Körperbau – und doch steckt in den kräftigen Pferden ein sanftmütiger Charakter.

Belgisches Kaltblut, Flämisches Pferd, Flamländer: Die Brabanter sind eine Pferderasse mit vielen Namen, die auch sonst einiges zu bieten hat. Die eindrucksvollen Kraftbündel aus Belgien gehören zu den einflussreichsten und stärksten Pferderassen überhaupt. Was sie darüber hinaus auszeichnet, lesen Sie in unserem Rasseporträt.

Aussehen: Arbeitspferde mit eindrucksvollen Maßen

Die massiven Belgier erreichen im Schnitt ein stattliches Stockmaß von 158 bis 175 Zentimeter und ein Gewicht von 700 bis 1.200 Kilogramm. Das Exterieur der Brabanter ist dabei ein purer Ausdruck von Stärke.

Das fällt nicht nur Pferdekennern sofort ins Auge: Das gesamte Fundament sowie der Hals und die Extremitäten sind kurz und kräftig; Rücken und Brust sind sichtlich gut bemuskelt. Die Kruppe der Brabanter-Pferde ist typischerweise abschüssig und rund.

Der Kopf dieser Pferderasse ist eher klein und zeichnet sich durch eine breite Stirn, kleine Ohren und eine Doppelmähne aus. Denn die Pferde tragen einen Mittelscheitel und beide Halsseiten sind von der Mähne bedeckt. Der Schweif ist bei den imposanten Kaltblütern, eher tief angesetzt und ihre kräftigen Beine ziert ein üppiger Behang.

Welche Fellfarben haben Brabanter?

Die Farbvielalt, durch die sich alle Kaltblüter auszeichnen, ist auch typisch für das Belgische Kaltblut: Blauschimmel sind ebenso vertreten wie Fuchs-, Braun- oder Rappschimmel. Es gibt braune Brabanter, Rappen, Füchse und mehr. Um die Vielfalt noch zu vergrößern, sind außerdem alle Abzeichen zugelassen.

brabanter als zugpferd
Ihr wuchtiger Körper und die kompakten Proportionen machen die starken Belgier zu idealen Zugpferden.

Charakter: Welches Wesen hat ein Brabanter?

Mit ihrem massiven Körperbau mögen Brabanter enorme Autorität ausstrahlen. Doch hinter der eindrucksvollen Fassade steckt ein ruhiges, gutmütiges und außerordentlich sanftes Wesen. Das Brabanter-Pferd ist stets freundlich und bewahrt in vielen Situation seine Gelassenheit.

Wer etwas Zeit mit den aufmerksamen Riesen verbringt, wird schnell ihren Gehorsam und ihre Zuverlässigkeit schätzen lernen. Dank dieser Eigenschaften sind die Belgier äußerst lernbereit und motiviert und zeigen noch dazu einen ausgeprägten Leistungswillen.

Eignung: Wofür lässt sich der Brabanter einsetzen?

Die Kombination aus Kraft, Gelassenheit und Lernfähigkeit ist der Grund, weshalb der Brabanter als eines der stärksten Zugpferde gilt. Historisch spielte er deshalb vor allem in der Forst- und Landwirtschaft eine Rolle. Heute sind die Tiere dagegen oft auf Volksfesten oder bei Umzügen anzutreffen, wo sie mühelos Kutschen ziehen.

In ihrer Heimat Belgien haben einige Brabanter außerdem eine ganz besondere Aufgabe: Sie helfen Krabbenfischern dabei, Netze voller Garnelen aus den Fluten der Nordsee zu ziehen. Pferdefreunde können diese Jahrhunderte alte Tradition noch heute in Oostduinkerke bewundern.

Kann man ein Belgisches Kaltblut reiten?

Aufgrund ihres ausgeglichenen Charakters sind Brabanter auch als Reitpferde geeignet. Bewegung ist schließlich für alle Pferde gesund. Aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts fühlen sich die Kaltblüter aber am wohlsten, wenn es beim Ausritt eher gemütlich zugeht.

brabanter pferd am meer
Seit Jahrhunderten arbeiten Krabbenfischer im belgischen Küstenort Oostduinkerke mit der Unterstützung von Brabanter-Pferden.

Haltung: Was benötige ich für einen Brabanter?

Ein Belgisches Kaltblut stellt keine besonderen Ansprüche an die Haltung. Zwei Dinge sollten dennoch unbedingt vorhanden sein: Artgenossen und sehr viel Platz.

Aufgrund des ausladenden Brabanter-Körpers müssen Halter in extra großen Dimensionen denken. Das gilt sowohl für die Unterbringung als auch für das Zubehör.

Drei Tipps für die Haltung von glücklichen Brabantern:

  • Das körperlich robuste Pferd trotzt Wind und Wetter und kann gut in einem Offenstall gehalten werden. Bei der Boxenhaltung sollten Sie ihm viel Platz und Bewegung bieten können.
  • Zubehör wie Halfter, Sattel, Geschirr oder Arbeitszubehör sollten auf die Körpermaße der großen Zugpferde angepasst sein.
  • Das Fell der Belgier verteilt sich über eine große Fläche. Auch Mähne und Behang haben beachtliche Ausmaße. Accessoires für die Fell- und Hufpflege sind deshalb für Brabanter-Halter unverzichtbar.

Im Pferdeshop von zooplus finden Sie passendes Zubehör, damit Ihr Brabanter sich rundum wohlfühlt.

Ernährung: Was muss ich bei der Fütterung eines Belgischen Kaltbluts beachten?

Brabanter sind geborene Arbeitstiere. Im Gegensatz zu früher haben die meisten von ihnen heute allerdings einen eher entspannten Alltag. Deshalb ist es wichtig, die Ernährung der Pferde an die von ihnen geforderte Leistung anzupassen. Denn wenn Sie es zu gut mit Ihrem Brabanter meinen, neigt es schnell dazu, Fett anzusetzen.

Neben Raufutter wie Gras, Heu oder Heulage brauchen die Riesen wie alle anderen Kaltblutpferde vor allem Mineralstoffe. Diese können Sie Ihrem Brabanter-Pferd über Ergänzungsfutter anbieten. Mineralstoffe sorgen unter anderem für kräftige Knochen, die für die schweren Zugpferde sehr wichtig sind.

Gesundheit: Brabanter sind robust und leben lange

Der Körper des Brabanter-Pferds ist darauf ausgelegt, viel zu leisten. Entsprechend robust ist auch die Gesundheit der sanften Riesen. Sie gelten allgemein als eine sehr gesunde und langlebige Rasse.

Damit die Pferde viele Jahre gesund bleiben, sollten Halter auf eine artgerechte Ernährung achten und die Fell- und Hufpflege gewissenhaft betreiben. Dann haben typische Pferdeleiden wie Mauke, Hufrehe und Co keine Chance.

Übrigens: Mit den hilfreichen Tipps im Pferde-Magazin von zooplus gelingt die Pferdepflege mühelos.

Wie alt kann ein Belgisches Kaltblut werden?

Liebevolle Pflege zahlt sich aus. Denn gesunde Brabanter haben eine besonders hohe Lebenserwartung und werden etwa 25 bis 30 Jahre alt.

Kauf: Brabanter aus privater Hand kaufen

Wenn Sie ein Belgisches Kaltblut kaufen möchten, sind private Pferdehalter die beste Anlaufstelle für Ihr Vorhaben. In Pferdebörsen und Kleinanzeigen werden Brabanter-Fans in der Regel schnell fündig. Denn obwohl die Pferde sich weltweiter Beliebtheit erfreuen, gibt es nur wenige Brabanter-Züchter.

Tipps für den erfolgreichen Pferdekauf finden Sie in unserem Online-Magazin.

Herkunft: Woher stammt der große Kraftprotz?

Der Brabanter stammt ursprünglich aus der belgischen Provinz Brabant, wo seine Geschichte vermutlich bis in die Zeit der Römer zurückreicht. Seitdem hat er sich einen Namen als arbeitswilliges Zugpferd gemacht und den Menschen stets bei schweren Aufgaben in der Landwirtschaft unterstützt.

In ihrer Heimat kümmert sich der 1887 aus drei nationalen Verbänden entstandene Zuchtverband „Société Royale du Cheval de Trait Belge“ um das Fortbestehen der Pferderasse. Mit der organisierten Zucht begann gegen Ende des 19. Jahrhunderts auch der Export des Belgischen Kaltbluts in die ganze Welt. So legte der Brabanter die Grundlage für viele heute bekannte Kaltblutrassen legte.

Mit der Industrialisierung und der Motorisierung der Landwirtschaft ereilte den schönen Riesen dann allerdings das gleiche Schicksal wie viele andere Kaltblüter: Der Einsatz von Maschinen sorgte dafür, dass die Zucht zurückging.

Da die alte Rasse jedoch noch immer Faszination ausübt und ein Stück von ihr obendrein in vielen anderen Kaltblutrassen steckt, besteht sie noch immer fort und begeistert Pferdefreunde auf der ganzen Welt für sich.

Fazit: Ein einflussreiches Pferd für Liebhaber des Besonderen

Es steckt überraschend viel im Brabanter: Kraft, Sanftmut und eine lange Geschichte machen die Belgier zu einer ganz besonderen Pferderasse, die Kenner und Neulinge gleichermaßen fasziniert. Mit einem Belgischen Kaltblut holen Sie sich eine außergewöhnliche Pferderasse in Ihren Stall, die Sie jeden Tag aufs Neue beeindrucken wird.


Sabrina Quente
Profilbild von zooplus Magazin Autorin Sabrina Quente

Tiere begleiten mich schon, seitdem ich denken kann. Es existiert kaum ein Kinderfoto ohne Wellensittich auf dem Kopf oder Katze auf dem Schoß. Seit über zehn Jahren schreibe ich als Redakteurin über verschiedene Themen von der Krankenversicherung bis hin zur Katzenhaltung. Immer dabei: meine Katze Mimi, die für viele Texte die beste Impulsgeberin ist und weiß, wann es Zeit für eine Schreibpause ist.


Unsere beliebtesten Beiträge
7 min

Islandpferd (Isländer, Islandpony)

Unerschrocken, mutig und trittsicher: Über diese Eigenschaften verfügen die Pferde der Wikinger bis heute. Denn das Islandpferd ist eine der reinsten und ursprünglichsten Pferderassen der Welt. Ihr natürliches Talent für die Gangarten Tölt und Pass macht sie außerdem zu ganz besonderen Reitpferden.
6 min

Oldenburger

Olympisches Gold und eine Statue aus Bronze – Oldenburger haben sich vor allem durch ihre Kraft und Sportlichkeit einen Platz unter den erfolgreichsten Pferderassen gesichert. Auch die Ausstrahlungskraft und Eleganz der norddeutschen Pferde entzückt viele Pferdeliebhaber. Trotzdem sind die stolzen Tiere bodenständig und ideale Begleiter für Jung und Alt.
6 min

Kaltblut

Das Kaltblut beeindruckt Pferdeliebhaber mit seiner außergewöhnlichen Stärke und seinem freundlichen Wesen. Nur noch selten wird es heute in seiner ursprünglichen Rolle als Arbeits- und Zugpferd in der Forstwirtschaft eingesetzt. Doch als Freizeitpferd wird der sanfte Riese immer beliebter.