25. Oktober 2018 - Aktualisiert 29. Oktober 2018

Wilden Igeln im Garten helfen: 10 Tipps

igel im garten

Woran erkenne ich, dass Igel Hilfe brauchen?

Nicht alle Igel, die Sie in freier Natur antreffen, sind auf menschliche Hilfe angewiesen. Gerade im Herbst sind die Tiere auf Nahrungssuche und fangen langsam an ihre Nester zu bauen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie in den Herbstmonaten vermehrt Igel antreffen. In einigen Situationen, unabhängig von der Jahreszeit, brauchen sie jedoch Ihre Hilfe. Wenn Sie Igel finden, die verletzt, abgemagert oder krank aussehen, sollten Sie sofort handeln. Das Gleiche gilt für zurückgelassene Igeljungen. Beobachten Sie das Nest eine Weile: Kommt die Igelmutter nach zwei Stunden nicht zurück zum Nest, sollten Sie die Jungtiere schleunigst in Sicherheit bringen. Auch Jungtiere, die sich außerhalb des Nests aufhalten, benötigen Ihre Hilfe. Finden Sie nach Einbruch des Winters noch aktive Igel, ist das ein Zeichen dafür, dass das Tier nicht in den Winterschlaf gefallen ist und Ihre Hilfe benötigt. Sie können dennoch allen Igeln das Leben erleichtern, indem Sie diese 10 Tipps befolgen:

So können Sie den Igeln helfen:

  1. Heißen Sie die Igel in Ihrem Garten willkommen

Sorgen Sie für kleine Schlupflöcher, damit die Tiere ohne Probleme in Ihren igelfreundlichen Garten gelangen können.

  1. Helfen Sie den Tieren bei den Vorbereitungen für den Winterschlaf

Igel brauchen Nistmaterial und Unterschlupf, um sich auf den Winterschlaf vorbereiten zu können. Lassen Sie etwas Laub, Gestrüpp oder Holz in einer Ecke liegen, damit sich die Tiere dort bedienen können und sich gegebenenfalls ein Nest bauen. Sie können außerdem Igelhäuschen oder andere Unterschlupfmöglichkeiten bereitstellen.

  1. Stellen Sie Futter bereit

Wichtig ist dabei, dass nur im Herbst zugefüttert wird, da sich der Winterschlaf sonst verzögert. Finden die Igel gegen Ende des Herbstes keine Nahrung mehr, fallen sie auf natürliche Weise in den Winterschlaf. Dieser bleibt aus, wird dennoch Futter gefunden. Sie können dafür Katzenfutter aus der Dose, gekochtes Geflügelfleisch oder Rührei (ohne Gewürze und Öl) anbieten.

  1. Stellen Sie frisches Wasser zur Verfügung

Stellen Sie den Igeln neben Futter auch frisches Wasser bereit. Unter keinen Umständen sollten Igel jedoch Milch zu sich nehmen, da sie von Natur aus laktoseintolerant sind und es ansonsten zu schweren Verdauungsproblemen kommen kann.

igel hause für winter
  1. Seien Sie bei der Gartenarbeit besonders vorsichtig

Bevor Sie Ihren Rasen mähen oder Laub rechen, sollten Sie immer vorher kontrollieren, ob sich dort eventuell Igel eingenistet haben.  Die Tiere verstecken sich gerne unter Laubhaufen, Holzstapeln oder Ähnlichem.

  1. Vorsicht bei Luftschächten und Gruben

Sehen Sie regelmäßig in Löchern oder Gruben, sowie in Luftschächten nach, ob Igel hineingefallen sind. Wenn ja, können Sie die Tiere mit Handschuhen vorsichtig herausbefördern. Vorsorglich können auch kleine Bretter in die Gruben gestellt werden, damit die Igel selber hinausklettern können.

  1. Gartenteiche oder Swimmingpools sollten igelsicher gemacht werden

Igel können leicht in Teichen oder Schwimmbädern ertrinken. Deshalb ist es wichtig, die richtigen Vorkehrungen zu treffen. Sie können beispielsweise mithilfe von am Ufer angebrachten Holzbrettern dafür sorgen, dass die Igel wieder sicher aus dem Wasser gelangen können.

igel frisst katzenfutter
  1. Vermeiden Sie den Einsatz von Chemikalien im Garten

Das Hauptnahrungsmittel der Igel sind Insekten. Zum einen wird den Tieren durch den Einsatz von Insektenmitteln einen Teil ihrer Nahrung genommen, zum anderen kann es für die Tiere tödlich ausgehen. Versuchen Sie, auf natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel auszuweichen.

  1. Vorsicht beim Autofahren

Wie bereits erwähnt, sind Igel in den Herbstmonaten besonders aktiv und sind deshalb sehr oft auf Verkehrsstraßen anzutreffen. Da die Tiere nachtaktiv sind, ist gerade bei Dämmerungsanbruch und nachts Vorsicht geboten. Ist es Ihnen nicht mehr möglich zu bremsen, fahren Sie so weiter, dass sich der Igel möglichst mittig zwischen den Reifen befindet. In der Regel geschieht den Igeln dann nichts, da der Abstand zwischen Asphalt und Auto ausreicht.

  1. Bringen Sie hilfsbedürftige Igel zum Tierarzt oder zu einer Igelauffangstation

Wenn Sie einen unterernährten oder kranken Igel finden, sollten Sie schnell handeln. Bringen Sie den Igel zunächst in die Wohnung und sorgen Sie für Nahrung und genügend Wärme. Entfernen Sie gegebenenfalls sichtbare Parasiten mit einer Pinzette. Bringen Sie das Tier dann so schnell wie möglich zum Tierarzt oder zu einer Igelstation.

Meistgelesene Beiträge

Goldfisch

Die Goldfisch Haltung gilt als einfach und unkompliziert, dennoch ist das typische Goldfischglas kein geeigneter Lebensraum für die kleinen, attraktiven Tiere. Was Sie bei der Haltung von Goldfischen beachten sollten und welche Pflege die stillen Begleiter benötigen, erfahren Sie hier.

Sollte ich meine Katze kastrieren oder sterilisieren lassen?

Es gibt wohl kaum etwas Niedlicheres auf der Welt als Katzenbabys. Doch leider finden nicht alle Kitten ein schönes Zuhause. Wenn sich besitzerlose Streuner untereinander oder mit freilaufenden Hauskatzen paaren, ist ein Leben im Elend für ihren Nachwuchs quasi vorprogrammiert. Lassen Sie Ihre Katze kastrieren oder sterilisieren, beugen Sie unnötigem Leid vor.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.