Teichfische richtig füttern

Come nutrire i pesci del laghetto

Fische erfüllen einen Gartenteich mit Leben – damit sie wachsen und gedeihen können, benötigen sie eine entsprechende Ernährungsgrundlage. Doch in einem künstlich angelegten Teich und bei vielen Fischen pro Grundfläche sieht der Speiseplan oft mehr als karg aus. Ab etwa 12 Grad Celcius sollten Sie die Teichfische füttern, damit die Flossenträger mit allen notwendigen Vitamin- und Mineralstoffen versorgt werden.

Wie Teichfische füttern?

Es ist wichtig, sich an die genaue Dosierungsanleitung des Herstellers zu halten. Das auf dem Wasser treibende Futter sollte innerhalb weniger Minuten von den Fischen aufgenommen werden. Sinken Futterreste auf den Grund, reichern sie das Wasser mit Nährstoffen an und verursachen so übermäßiges Algenwachstum.

Darüber hinaus sollte das Futter gut im ganzen Teich verteilt werden, damit jeder Fisch etwas abbekommt. Eine regelmäßige Fütterung zur gleichen Zeit und am selben Ort ermöglicht den Fischen, sich an den Ablauf zu gewöhnen. Somit finden die Fische das Teichfischfutter schneller. Im Allgemeinen reicht es, die Teichfische einmal am Tag zu füttern.

teichfische füttern

Welches Futter für Teichfische?

Lange hielt sich das Gerücht, dass eine Zufütterung ein vermehrtes Algenwachstum zur Folge hat. Das entspricht jedoch nicht der Wahrheit, denn qualitativ hochwertiges Fischfutter versorgt die Tiere mit allem was sie benötigen und ist dabei hoch verdaulich. Werden alle zugeführten Nährstoffe aufgenommen und verwertet, begünstiget das Futter das Algenwachstum nicht. Hochwertiges Teichfischfutter zahlt sich also aus!

Damit die Qualität des Teichfischfutters erhalten bleibt, sollte dieses lichtgeschützt verpackt und trocken aufbewahrt werden.

Das richtige Futter hängt in erster Linie von der Fischart ab. Für Teichfische, die eher am Bodengrund schwimmen, sind beispielsweise Futtertabletten sinnvoll, da diese schnell zu Boden sinken. Fische, die sich eher an der Oberfläche aufhalten, benötigen Futter, das einige Zeit auf der Wasseroberfläche schwimmt, wie zum Beispiel Flocken. Aber auch Teichfische sollten abwechslungsreich ernährt werden. Zum Beispiel kann Frostfutter oder Lebendfutter für Abwechslung sorgen. Lesen Sie dazu unseren Artikel zum Thema „Lebendfutter für Fische“.

Entdecken Sie unser Aquaristik-Sortiment mit weiteren Produkten rund um den Gartenteich!

Unsere beliebtesten Beiträge

Teichfische

Ein schön angelegter Teich ist der ganze Stolz vieler Gartenfreunde. Kein Wunder, so bietet er doch gerade in der warmen Jahreszeit einen besonderen Ort der Entspannung. Lassen sich dabei noch Fische beobachten, ist das Gartenglück perfekt! Ob Goldfisch, Koi oder Goldschleie: Wir stellen Ihnen fünf beliebte Teichfische und ihre Lebensgewohnheiten vor.

Teichfische richtig füttern

Fische erfüllen einen Gartenteich mit Leben – damit sie wachsen und gedeihen können, benötigen sie eine entsprechende Ernährungsgrundlage. Doch in einem künstlich angelegten Teich und bei vielen Fischen pro Grundfläche sieht der Speiseplan oft mehr als karg aus. Ab etwa 12 Grad Celcius sollten Sie die Teichfische füttern, damit die Flossenträger mit allen notwendigen Vitamin- und Mineralstoffen versorgt werden.

Gartenteich anlegen

Wer von einem Teich träumt, sollte von Anfang an korrekt planen, um hinterher nicht von zu viel Arbeit überrollt zu werden.