30 Katzennamen für 2018

30 Katzennamen für 2018

Sie haben sich entschieden, eine Mitbewohner-Mieze bei sich zu Hause aufzunehmen? Dann können wir Ihnen nur gratulieren. Denn Katzen sind wunderbare Wesen und sehr angenehm im Zusammenleben. Sollten Sie bei der Findung eines Katzennamen noch Inspiration benötigen, so finden Sie hier ein paar Ideen und wertvolle Tipps.

Katzennamen: Trend zum Exotischen

Während Katzenbesitzer in der Vergangenheit häufig klassische Katzennamen wie Minka, Minnie und dergleichen ausgewählt haben, entscheiden sie sich heute eher für exotische Namen, die möglichst so individuell sein sollen wie ihr kleiner Liebling auf vier Pfoten.

Die Auswahl an Katzennamen ist schier unerschöpflich. Verwenden Sie Zeit, Liebe und Fantasie für die Wahl des richtigen Namens. Schließlich soll er dem Wesen, der Einzigartigkeit und Schönheit Ihrer geliebten Katze mehr als gerecht werden. Und Sie werden ihren Namen häufig aussprechen. Insofern lohnt es sich, eine wohl überlegte Entscheidung zu treffen.

Oft wird empfohlen, dass Katzennamen aus zwei Silben bestehen sollten. Auch sagen manche Katzenexperten, dass die letzte Silbe oder zumindest eine von beiden Silben idealerweise ein i oder einen anderen hellen Vokal enthalten sollte. Namen, die diese Vorgabe erfüllen, erinnern an Kosenamen, die Menschen sich gegenseitig geben. Für die Katze scheinen Namen mit diesen Eigenschaften aus dem Grund besonders vorteilhaft zu sein, weil die sensiblen Katzenohren helle Vokale als besonders angenehm wahrzunehmen scheinen.

Manche Experten vertreten die Ansicht, dass der Name das Schicksal des Tieres gewissermaßen mit beeinflussen kann. Deshalb sollten Sie einen positiv besetzten Namen wählen. Desdemona klingt zwar vielleicht zunächst schön. Wenn Sie sich aber vor Augen führen, dass Desdemona an das altgriechische Adjektiv “unglücklich”, “unter einem Un-Stern stehend” angelehnt ist, dann sollten Sie diese Namenswahl noch einmal überdenken und lieber einen Katzennamen wählen, der Ihrem geliebten Fellwesen mehr Glück verheißt. Das wäre zum Beispiel bei Fortuna der Fall. Auch mit der Bezeichnung für “Liebe” oder “Schönheit” in einer wohlklingenden Sprache machen Sie bestimmt alles richtig.

Verschiedene Herangehensweisen an die Namensfindung

Schauen Sie Ihre Katze an: Welches Fellmuster bzw. welche Fellfarbe hat sie? Wie groß sind ihre Augen? Erinnert sie sie an eine berühmte Persönlichkeit oder an etwas anderes?

Auch die charakterlichen Eigenschaften Ihrer felligen Freundin oder Ihres fälligen Freundes kann Ihnen Ideen für den Namen vermitteln. Und denken Sie daran: Wie Sie nicht möchten, dass man Sie nennt, so sollten Sie auch Ihre Katze nicht taufen. “Faulpelz” oder “Dummerle” sind also keine ernsthaft zu erwägenden Optionen für den Namen Ihrer Katze.

Auch eine Möglichkeit ist es, dass Sie den Namen passend zur Rasse wählen. Eine British Shorthair oder eine Katze mit diesem Einfluss könnte demnach ein adliger englischer Name gut schmücken. Ein Abessinier oder eine Ägyptische Mau könnten Sie entsprechend nach einer ägyptischen Gottheit benennen. Müssen Sie aber nicht.

Wichtig: Wenn Sie zwei oder mehr Katzen in Ihrem Haushalt beheimaten, sollten Sie es vermeiden, diesen ähnlich klingende Namen zu geben wie Kimba und Simba. Das würde bei den Katzen eher Verwirrung stiften.

Manche von Ihnen möchten vielleicht in einem Brainstorming eine Liste mit in Frage kommenden Katzennamen erstellen. Sprechen Sie die Namen mehrfach laut aus und lassen Sie sie auf sich wirken. Und spüren Sie nochmal hinein, ob der jeweilige Name Ihrem Gefühl nach zu Ihrem Haustiger passt – und diesem auch gefallen würde.

katzennamen

Namens-Ideen für Ihre Katze

Weil der Trend sich weg bewegt von althergebrachten Katzennamen und hin zu ausgefallenen Varianten, finden Sie möglicherweise in einer anderen Sprache einen Namen, der so besonders ist wie Ihr feliner Freund oder Ihre feline Freundin selbst.

Wir finden: Aufgrund der Internationalisierung kann eine spanische Katze auch einen irischen Namen tragen und eine niederländische Katze beispielsweise einen hawaiianischen. Sie müssen Ihre Katze ja deshalb nicht gleich bilingual erziehen.

Exotische Sprachen wie das Hawaiianische bringen viele wunderschöne potenzielle Katzennamen hervor. Dazu zählen zum Beispiel Kaleikaumaka. Der Name ist zwar von der Zwei-Silben-Regel weit entfernt. Aber die Bedeutung ist sehr schön: “Geliebtes Kind, zu dem wir mit Stolz und Liebe aufschauen”. Wir vermuten allerdings, Ihre Katze hätte am liebsten einen Namen, der gleichbedeutend ist mit “geliebtes Kind, das wir jederzeit füttern, wenn es danach verlangt”.

  • Weitere Katzennamen aus Hawaii sind zum Beispiel Wiwi, Ilio, Lani.
  • Auch Irland ist ein Herkunftsland schöner Katzennamen wie Sham, Yoke, Narky, Breda.
  • Ideen für spanische Katzennamen lauten Carmen, Hermosa, Alma, Rey und Amigazo.
  • In Italien hören Katzen auf Namen wie Crespo, Retto, Divino, Palermo und Nova.
  • In Frankreich sind Namen wie Bisous, Bijoux, Cherie und Jolie beliebt, die allesamt sehr liebevolle Bedeutungen haben.
  • Auf jeden Fall außergewöhnlich ist es, seiner Katze einen indischen bzw. Sanskrit Namen zu geben, wie zum Beispiel Priya. Das bedeutet “Liebe”. Oder Bala, das “Stärke” heißt.
  • Japaner nennen ihre Katzen zum Beispiel Yuki – zu Deutsch “Schnee – oder Sora, was übersetzt “Himmel” heißt.
  • Vielleicht hört Ihre Mitbewohner-Mieze auch gerne auf den Namen Tamaya. Das ist Quechua für “in der Mitte”, “im Zentrum”.
  • Sogar Grönländisch kommt in Frage: Der Name Nuka heißt “jüngeres Geschwisterchen”. Wenn das auf Ihre Katze zutrifft, ist es eine Möglichkeit, Ihre Mieze so zu nennen.
  • Nayeli ist mexikanisch bzw., konkreter gesagt, zapothekisch und heißt “ich liebe Dich” – und auch eine Option für einen exotisch klingenden Katzennamen.
  • Auch sehr schön: Amorita! Das ist Latein und heißt zu Deutsch “sehr geliebt”.

Wie Sie Ihre geliebte feline Freundin oder Ihren felinen Freund auch nennen möchten – Hauptsache, Sie und Ihre Katze mögen ihn, und er spiegelt die Einzigartigkeit Ihrer Katze und Ihre Liebe für sie wieder.

Entdecken Sie unseren Kitten-shop und lesen Sie auch unsere Artikel über Kätzchen eingewöhnen: Grundausstattung & Tipps ! 

Meistgelesene Beiträge

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Fische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.

Antennenwels

Der Antennenwels (Ancistrus) gehört zur Familie der Harnischwelse bzw. Saugwelse (Loricariidae) und ist ein robustes und friedliches Tier. Es verträgt sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Gebiet des Amazonas. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge beachten, damit sich die Tiere wohlfühlen.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.