Futter für Ziervögel

Ziervögel wie Kanarienvögel und Wellensittiche können in Menschenobhut ein Alter von bis zu 15 Jahren erreichen, Papageien werden teilweise bis zu 70 Jahre alt! Zu einer artgerechten Ziervogelhaltung und einem langen, gesunden Leben gehört aber eine optimal auf das Tier angepasste Ernährung. Jedoch gibt es kaum Studien über die richtige Zusammensetzung von Futter für Ziervögel und die Artenvielfalt erschwert es, eine allgemein gültige Aussage zu treffen. Viele Halter machen daher den Fehler, den Tieren zu viel fettreiches Futter für Ziervögel anzubieten, wie beispielsweise Nüsse und Sonnenblumenkerne. Nicht selten kommt es so zu ernährungsbedingten Problemen wie Verfettung, Unfruchtbarkeit und Stoffwechselstörungen.

Doch wie ernähre ich meinen Ziervogel artgerecht?

Man sollte sich am Speiseplan der wildlebenden Vögel orientieren, um eine ausgewogene Ernährung sicher zu stellen. So findet man das richtige Futter für Ziervögel und auch die richtige Zusammenstellung. Es gibt zwei Möglichkeiten, Ziervögel optimal mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen:

  1. Körner + Obst/Gemüse + Nahrungsergänzung
  1. Pellets + etwas Obst/Gemüse

Bei der ersten Variante müssen die Körner so dosiert werden, dass am Abend alle Körner restlos gefressen wurden. Geeignete Körnermischungen gibt es im Zoofachhandel zu kaufen, hier wird meist zwischen Wellensittichfutter, Großsittichfutter , Kanarienfutter und Papageienfutter unterschieden. Dazu bietet man reichlich Obst und Gemüse an, ob gekocht oder in rohem Zustand. Passende Nahrungsergänzungsmittel versorgen das Tier darüber hinaus mit allen lebenswichtigen Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen und Aminosäuren. Auch einen Pickstein sollten Sie im Vogelkäfig anbringen.

Variante 2, die Pelletfütterung, kommt aus den USA und ist in Deutschland noch nicht allzu weit verbreitet. Pellets versorgen Ziervögel bereits mit allen Nährstoffen und die Zugabe von zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln ist somit nicht nötig. Sie bestehen aus ausgewählten Getreidesorten und pflanzlichen Bestandteilen. Die Pellets werden in verschiedenen Größen verkauft, in Abhängigkeit von der Art und Körpergröße des Vogels.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Neueste Beiträge