Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leider leer.

zooplus verwendet Cookies um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website. Wenn Sie diese Webseite nutzen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Cookies akzeptieren

Die zooplus App

Download Download
Ab 24,90€ portofrei*

Checkliste für Ratten

Was braucht man alles für Ratten? Hier finden Sie einen Überblick über die nötige Grundausstattung.

Behausung:

  • Käfig: Die empfohlenen Maße für einen Rattenkäfig sind je nach Anzahl an Ratten L 80 x B 50 x H 80 cm oder größer. Da Ratten gerne klettern, sollten Etagen und andere Klettermöglichkeiten angebracht werden.
    Der Gitterabstand sollte nicht mehr als 1 - 1,2 cm betragen. Größere Gitterabstände können vor allem für Jungtiere oder zierliche Weibchen nicht empfohlen werden.
  • Einstreu: Da viele Ratten sensible Atemwege haben und bei stark staubender Einstreu sensibel und eventuell mit Atemwegserkrankungen reagieren, ist staubarme Einstreu wie Hanfstreu, Maisstreu, feines Buchenholzgranulat oder Leinenstreu vorzuziehen. Nistmaterial wie z.B. Kapokschoten oder auch Papier können angeboten werden, damit die Tiere ihre Nester bauen können.
  • Häuschen: Häuschen und Nester sollten groß genug sein, dass mindestens zwei ausgewachsene Ratten bequem im Haus Platz haben. 2 Eingänge sind optimal, damit bei Streitereien eine Ausweichmöglichkeit gegeben ist. Geeignete Materialien sind Holz, Ton, Gras oder auch Plastik, wobei letzteres am einfachsten zu reinigen ist. Die Mindestgröße sollte 15 x 20 cm sein, die Durchmesser der Eingänge mindestens 6 cm.
  • Nippeltränke/Trinknapf/Futternapf: Näpfe sollten relativ schwer sein, damit sie nicht umgeworfen werden können. Außerdem sollten sie genug Platz bieten, damit alle Ratten problemlos gleichzeitig daran sitzen können. Je nach Angebot an Frischfutter beträgt die Trinkmenge pro Ratte 15 bis 35 ml pro Tag. Bei der Haltung von 3 Ratten empfehlen wir eine Trinkflasche mit 200 ml oder mehr. Sie sollte bei ausreichender Größe am Ende des Tages nie komplett leergetrunken sein. Das Wasser sollte täglich erneuert werden.
  • Hängematten und Kuschelhöhlen: Sind sehr beliebt bei Ratten. Gerne werden sie von Ratten zum Verstecken, Schlafen und Kuscheln verwendet. Auch hier sollten mehrere Ratten Platz haben.
  • Tunnel, Plattformen: Ratten lieben es, sich zu verstecken und zu klettern. Deshalb dürfen Tunnel und auch Plattformen in keinem Rattenkäfig fehlen. Etagen sollten nicht mehr als 50 cm über dem Boden oder versetzt angebracht werden, damit die Tiere nicht tiefer als 50 cm fallen können.
  • Laufteller: Falls das vorhandene Platzangebot den Bewegungsdrang der Tiere nicht befriedigt, empfehlen wir in einem ersten Schritt regelmäßigen zusätzlichen Auslauf. Als zusätzliche Bewegungsidee eignen sich Laufteller.
  • Toiletten: Ratten sind sehr reinliche Tiere, die Toilettenecken benutzen. Dort kann eine Toilette aufgestellt werden, die dann täglich gereinigt werden kann. Die eigentliche Einstreu muss dann viel seltener erneuert werden.
Spielzeug:
  • Intelligenzspielzeug: Für Nager gibt es mittlerweile verschiedene Spielzeuge zur Förderung der Intelligenz und Beschäftigung. Die kleineren Modelle können auch für die überaus intelligenten Ratten genutzt werden. Die Spielzeuge werden in der Regel mit Leckerli befüllt. Ihre Tiere werden dann versuchen, die leckeren Snacks durch Ziehen oder Anheben von Deckelchen herauszubekommen. Schlauere Zeitgenossen schaffen dies auf Anhieb, manche Tiere benötigen erst etwas Hilfe. Geben Sie nicht auf, früher oder später schafft es auch Ihr Tier!
  • Krallenschere: Sind nötig, falls sich die Krallen Ihrer Ratten nicht genügend abnützen. Um Verletzungen durch Hängenbleiben der Krallen zu vermeiden, sollten die Krallen in diesen Fällen gekürzt werden. In der Regel ist der in der Kralle befindliche schmerzempfindliche, "lebende" Teil gut zu erkennen. Schneiden Sie die Kralle immer mit etwas Abstand zu diesem Bereich ab.

Transport:

  • Transporttasche: Ab und an müssen Ratten transportiert werden, bei Umzügen oder auf dem Weg zum Tierarzt. Dafür empfehlen wir eine Transportbox aus Plastik, die komplett verschließbar und abdunkelbar ist. Zusätzlich sollte für eine ausreichende Luftzufuhr gesorgt werden. Am stressärmsten ist der Transport, wenn das Tier frühzeitig an die Tasche oder Box gewöhnt wird. Dazu kann man diese z.B. als Unterschlupf beim Freilauf aufstellen. Nistmaterial und Versteckmöglichkeiten sollten immer vorhanden sein, bei längerem Transport auch eine Tränke.

Futter:

  • Futter: Hochwertiges Trockenfutter auf Basis vom Getreide und Saaten bestimmen die Grundernährung von Ratten. Mit in der Mischung sollte auch ein Anteil an Trockengemüse, Kräuter, eine geringe Menge an Ölsaaten und tierisches Eiweiss sein. Ansonsten können Sie Shrimps, Garnelen oder Fleischstückchen auch separat als beliebten Snack zufüttern.
  • Vitamine: Können übers Trinkwasser gegeben werden und sind vor allem bei extremer Beanspruchung wie Stress oder Krankheit zu empfehlen.
  • Snacks, Kräcker und Leckerli: Sollten dosiert gegeben werden. Direkt aus der Hand gefüttert sind Drops, Kekse, Kerne und Nüsse ein tolles Mittel zur Zähmung oder eignen sich gut zur Befüllung von Snackspielzeug. Hart gebackene Knabberstangen oder Knabberhölzer dienen der Beschäftigung und der Abnutzung der ständig wachsenden Nagezähne.
Preise inkl. MwSt. / ggfs. zzgl. Versand