Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leider leer.

zooplus verwendet Cookies um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website. Wenn Sie diese Webseite nutzen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Cookies akzeptieren

Die zooplus App

Download Download
Ab 24,90€ portofrei*

Hundefutter Herzinsuffizienz & Lebererkrankungen

Leber & Herz

Leidet ihr Hund an einer Herz- oder Lebererkrankung, ist eine Umstellung auf ein spezielles Diätfutter nötig. Spezialfutter für Herzinsuffizienz verfügt über einen geringen Natriumgehalt und unterstützt die Gefäße. Diätfutter bei Lebererkrankungen fördert einen guten Fettstoffwechsel in der Leber und hat einen geringen Kupfergehalt. Ziehen Sie vor der Futterumstellung immer den Rat eines Tierarztes hinzu!

Hundefutter Herzinsuffizienz & Lebererkrankungen:

Royal Canin Veterinary Diet Canine Hepatic HF 16

39.99 109.99 EUR 3
6 kg
UVP  44,95 €
bei uns  39,99 €
(6,67 € / kg)
Weiter sparen!
12 kg
UVP  66,50 €
bei uns  59,99 €
(5,00 € / kg)
Weiter sparen!
Sparpaket: 2 x 12 kg
einzeln 119,98 €
im Set 109,99 €
(4,58 € / kg)
Weiter sparen!

Hill's Prescription Diet l/d Liver Care Hundefutter Original

 
59.99 114.99 EUR 2
12 kg
UVP  72,00 €
bei uns  59,99 €
(5,00 € / kg)
Weiter sparen!
Sparpaket: 2 x 12 kg
einzeln 119,98 €
im Set 114,99 €
(4,79 € / kg)
Weiter sparen!

Hill's Prescription Diet l/d Liver Care Hundefutter Original

27.99 99.99 EUR 3
12 x 370 g
UVP  35,40 €
bei uns  27,99 €
(6,30 € / kg)
Weiter sparen!
24 x 370 g
einzeln 55,98 €
im Set 52,99 €
(5,97 € / kg)
Weiter sparen!
48 x 370 g
einzeln 111,96 €
im Set 99,99 €
(5,63 € / kg)
Weiter sparen!

Royal Canin Veterinary Diet Canine Cardiac

43.99 124.99 EUR 3
7,5 kg
UVP  51,95 €
bei uns  43,99 €
(5,87 € / kg)
Weiter sparen!
14 kg
UVP  72,95 €
bei uns  64,99 €
(4,64 € / kg)
Weiter sparen!
Sparpaket: 2 x 14 kg
einzeln 129,98 €
im Set 124,99 €
(4,46 € / kg)
Weiter sparen!

Hundefutter für leberkranke Hunde

Auch bei Ihrem Hund ist die Leber eines der wichtigsten Organe in seinem Körper. Bei Funktionsstörungen der Leber müssen Sie die Therapie durch spezielles Hundefutter für leberkranke Hunde unterstützen. So wird der Stoffwechsel entlastet. Das Hundefutter für einen Hund mit Leberproblemen ist auf seinen speziellen Ansprüche abgestimmt. Lebererkrankungen bei Ihrem Vierbeiner werden vor allem durch Bakterien, Parasiten, Pilze und Viren hervorgerufen. Aber auch durch Medikamente können chemische Reaktionen entstehen, die eine Erkrankung der Leber bewirken.

Hundefutter für leberkranke Hunde

Sobald bei Ihrem Vierbeiner Leberprobleme festgestellt werden, sollten Sie sofort ein passendes Diätfuttermittel auswählen. So wird der Körper Ihres Hundes optimal versorgt. Diese spezialisierte Ernährung entlastet laufende Leberfunktionen. Durch ein spezielles Futter soll die gesunde und normale Speicherfunktion der Leber wiederhergestellt werden. Falls Sie bei Leberproblemen nicht schnell handeln und das Futter umstellen, können lebensbedrohliche Zuständen die Folge sein. Lang anhaltende Entzündungen der Leber bewirken eine chronische Veranlagung. Bei einer unbehandelten Entzündung der Leber werden abgestorbene Leberzellen durch Narbengewebe ersetzt. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie rechtzeitig mit einem gezielten Ernährungsplan für Ihren Hund beginnen. Probieren Sie doch das Royal Canin Diet Canine Hepatic HF 16 oder Hill's Prescription Diet l/d Liver Care .

Zusätzliche Energie-Zufuhr bei gleichzeitiger Reduzierung von Proteinen

Ihr Hund benötigt eine zusätzliche Energie-Zufuhr, damit dem Gewichtsverlust, der durch die Erkrankung hervorgerufen wird, entgegengewirkt wird. Hundefutter für leberkranke Hunde sollte fettarm und gut verdaulich sein. So werden weder Leben noch Magen beansprucht. Damit der Körper von Abbauprodukten des Proteinstoffwechsels entlastet wird, enthält das Spezialfutter diätetische Fasern. So werden die Abfallprodukte bereits im Magen-Darmtrakt abgefangen. Zusätzlich erfolgt eine Reduzierung der Proteinzufuhr und eine Ergänzung mit essentiellen Aminosäuren.

Vitamine und Zink besonders wichtig

Um die Leberzellen zu schützen, wird die Kupferversorgung reduziert. Indem dem Futter ein erhöhter Zinkgehalt zugefügt wird, reduziert sich die Kupferaufnahme. Meistens ist bei einer Lebererkrankung die Vitaminsynthese in der Leber gestört. Daher enthält das Diätfutter zusätzliche Vitamine wie Vitamin C, E und B-Vitamine. Zur Schonung der Leber wird die Zufuhr an Vitamin A beschränkt. Zahlreiche Hundefutter für Hunde mit Lebererkrankungen enthalten den Wirkstoff Silymarin aus der Mariendistel, der die Regeneration der Leberzellen unterstützt und antioxidative Eigenschaften besitzt.

Mageres, fettarmes Fleisch

Das Hundefutter sollte über einen reduzierten Fleischanteil verfügen. Zusätzlich darf im Futter nur mageres Fleisch wie Pute, Huhn, Lamm oder auch Fisch enthalten sein. Indem Proteingehalt niedrig gehalten wird, ist es möglich, Ammoniak, das bei einem erkrankten Hund im Inneren produziert wird, zu reduzieren. Bei einer optimalen Leberdiät für einen erkrankten Hund sollte der Proteingehalt 14-16 % betragen.

Ganz einfach online bestellen auf zooplus.de

zooplus bietet Ihnen neben Spezialfutter auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel für Ihren Vierbeiner. Schauen Sie doch einmal in unserem Hunde Shop vorbei und entdecken Sie tolle Angebote. Zurück zum Anfang
Preise inkl. MwSt. / ggfs. zzgl. Versand