Vogelsand

Hier finden Sie eine Auswahl verschiedener Vogelsandarten. Ob fein, oder grob, zooplus hat für jeden den passenden Sand. In dem Sand sind wichtige Kalkstoffe enthalten, die der Verdauung und dem Stoffwechsel dienen.

1 - 4 von 4 Produkte
1 - 4 von 4 Produkte
1 - 4 von 4 Produkte

Badesalz für Ziervögel, kann dazu beitragen, schönes Gefieder zu erhalten, unterstützt ein sauberes & weiches Federkleid, entfernt effektiv Staub und Hautschuppen, fördert einen gesunden Federwechsel

Lieferzeit 2-3 Werktage
2 Varianten ab
 12,49 €
300 g
UVP 13,49 €
bei uns 12,49 €
41,63 € / kg
Sparpaket: 2 x 300 g
einzeln 24,98 €
im Set 23,49 €
39,15 € / kg
Fidelio Vogelsand

Feiner Quarzsand mit Naturkalk, Muschelgrit angereichert, besonders saugfähig, feines Aroma, unterstützt den Knochenbau und fördert den Stoffwechsel, vorher: Pitti Vogelsand fein

Lieferzeit 2-3 Werktage
2 Varianten ab
 3,79 €
5 kg Beutel
UVP 4,99 €
bei uns 3,79 €
0,76 € / kg
15 kg (3 x 5 kg)
einzeln 11,37 €
im Set 10,29 €
0,69 € / kg

Ihre Vorteile

zooplus Abo aktivieren & immer 5% sparen
Über 9 Mio. Kunden vertrauen uns bereits
Mehr als 8.000 Markenprodukte für Sie
Prestige Premium Vogelsand Marine

Hochwertiger, heller Muschelsand mit Anis, grob

Lieferzeit 2-3 Werktage
2 Varianten ab
 5,69 €
5 kg
5,69 €
1,14 € / kg
15 kg (3 x 5 kg)
einzeln 17,07 €
im Set 15,69 €
1,05 € / kg

Heller Papageiensand für Käfige und Volieren, Naturprodukt aus Quarzsand, keine chemischen Zusätze, enthält Spuren von Kieselschiefer, angereichert mit Anis, frischer Duft, schöne Farbe, kalkhaltig

Lieferzeit 2-3 Werktage
2 Varianten ab
 6,99 €
0,2 - 2,0 mm (5 kg)
6,99 €
1,40 € / kg
0,2 - 2,0 mm (3 x 5 kg)
einzeln 20,97 €
im Set 19,49 €
1,30 € / kg

Vogelsand - Wichtig für einen hygienischen Käfig

Kein Vogel hat gerne eine blanke Kunststoff- oder Metallwanne als Untergrund im Vogelkäfig. Eine solche Lösung wäre auch nicht sehr hygienisch und optisch nicht sehr ansprechend. Zum Bedecken des Bodens bietet sich vor allem hochwertiger Vogelsand an, wie Sie ihn hier bei zooplus kaufen können. Als Alternative zum Sand können Sie auch Einstreu auf pflanzlicher Basis verwenden, zum Beispiel aus Mais-Granulat oder Holzspänen.  

Was für Sand ist Vogelsand?

Vogelsand ist als Einstreu für den Vogelkäfig besonders gut geeignet. Es handelt sich dabei um rundgeschliffenen Quarzsand ohne scharfe Kanten, sodass die Vögel sich nicht verletzen. Darüber hinaus erfüllt der Sand eine hygienische Funktion, weil er Flüssigkeit im Vogelkot bindet. Zum Zweck der Sterilisierung kann der Sand vom Hersteller hohen Temperaturen ausgesetzt werden. Häufig ist Vogelsand mit Kalk und Muschelgrit oder Austernschalen angereichert. Vögel nehmen bei der Futtersuche auf dem Boden nämlich kleine Mengen von Sand auf, um die Verdauung zu unterstützen. Durch die natürlichen Zusätze erhalten die Vögel zusätzliche wertvolle Mineralstoffe.  

Warum ist Anis im Vogelsand?

Bei manchen Arten von Vogelsand werden Sie einen dezenten Anisgeruch feststellen. Das liegt an der Zugabe von Anisöl. Für die Vögel selbst ist der Anisgeruch nicht so wichtig. Er wird aber von den meisten Menschen als sehr angenehm empfunden und ist aus diesem Grund enthalten. 

Wie viel Vogelsand soll in den Käfig?

Der Vogelsand sollte den Käfigboden immer großzügig bedecken, sodass die Vögel darauf herumlaufen und darin herumpicken können, ohne gleich auf den Wanne zu stoßen. Orientieren Sie sich für Wellensittiche an einer Höhe des Sandes von 1 bis 2 cm. Bei größeren Vogelarten können Sie auch eine stärkere Sandschicht wählen. Nachteile von zu viel Sand im Käfig gibt es keine.  

Wie oft sollte Vogelsand gewechselt werden?

Das Intervall beim Austausch des Vogelsandes sollte möglichst nicht länger als eine Woche betragen. Je mehr Vögel sich den Käfig teilen, desto häufiger ist der Wechsel nötig. Tauschen Sie den Sand immer vollständig aus und reinigen Sie bei dieser Gelegenheit auch gleich die Wanne mit einem neutralen Haushaltsreiniger unter fließendem warmem Wasser.  

Wohin ist Vogelsand zu entsorgen?

Den Sand mit dem Vogelkot entsorgen Sie in der Restmülltonne. Es kann auch sein, dass in Ihrer Gemeinde die Entsorgung in der Biotonne zulässig ist. Genauere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Entsorger vor Ort. In geringen Mengen können Sie Vogelsand mit dem Kot auch in den Kompost geben oder in einem Beet im eigenen Garten untermischen.