12.02.22 | Katja
catalog.explore.reviews.rating.accessibility.label: 5/5

Die Beste

Ich habe diese Rüdenbinde geschenkt bekommen und bin begeistert. Sie bleibt da, wo sie soll, der Klettverschoiss ist auch breit genug, um gut zu halten Ich lege allerdings noch Einlagen gegen Blasenschwäche rein, die saugt alles auf. Würde ich das nicht machen, wäre sie nicht ausreichend und ich müsste sie jeden Tag waschen, was viel zu aufwendig wäre. Habe noch 3 bestellt, damit ich genug zum Wechseln habe, falls ich mal nicht zum Waschen komme und für 10€ das Stück macht man nix falsch.
14.11.21 | Birgit Breuer
catalog.explore.reviews.rating.accessibility.label: 5/5

waschbare Rüdenbinde

Mein 35 kg Rüde ist seit ca. vier Monaten inkontinent. In diesem Falle verliert er beim Aufstehen Pipi. Von der Menge Urin, die mein Rüde verliert, komme ich bisher sehr gut mit den Einlagebinden für Wöchnerinnen (gibt es z. B. bei dm) zurecht. Er trägt die Rüdenbinde in Größe L und hatte von Anfang an keinerlei Probleme, diese auch anzulassen. Ihn stört sie überhaupt nicht. Die Größe der Einlagebinde ist optimal. Als Ersatz habe ich mir vorsichtshalber jedoch noch eine zweite dazu bestellt.
15.08.21 | Sarah
catalog.explore.reviews.rating.accessibility.label: 5/5

Endlich trocken!

Mein 40kg-Bär war schon einige Zeit inkontinent als ich auf diese Lösung für Rüden stieß. Zuerst legte ich 2 Flockenwindeln quer, die zwar schon gut saugten, aber auch verrutschten. Die perfekte Kombi fand ich mit Säuglingswindeln. Quer liegen sie gut drin. Beim Anlegen nur drauf achten, dass alles gut „eingepackt“ ist, nicht dass das Pipi über den Rand läuft. Mein Hund hatte so eine deutlich bessere Lebensqualität, da er nicht ständig an sich rumlecken musst und endlich wieder trocken war.