Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leider leer.

zooplus verwendet Cookies um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten, Inhalte und Werbung zu personalisieren und unseren Datenverkehr zu analysieren. Wir informieren auch unsere Werbe- und Analysepartner über Ihre Nutzung unserer Website. Wenn Sie diese Webseite nutzen, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Cookies akzeptieren

Die zooplus App

Zur App
Versandkostenfrei ab 29€*
Corona-Update: MwSt.-Vorteil jetzt sichern

60 Jahre Tetra - eine Erfolgsgeschichte

Banner

YouTube


60-Jahre Tetra Aquarien üben eine ganz eigene Faszination aus und bieten eine schier unendliche Vielfalt: Manche dienen vornehmlich als dekoratives Wohnzimmer- Accessoire und sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Manche stehen im Kinderzimmer und werden liebevoll von Kindern umsorgt. Andere Aquarianer züchten mit Begeisterung exotische tropische Fische, erfreuen sich an Goldfisch & Co. oder kümmern sich um Korallen, niedrige Tiere und Fische des Meeres. Eines aber haben alle Aquarianer gemeinsam:

Sie wollen nur das Beste für Ihre Tiere:

  • gesunde Ernährung
  • anwendungssichere Produkte
  • hochwertige Technik

  • Dieser Anspruch ist die treibende und erfolgsversprechende Antriebskraft von Tetra – Ihr erstklassiger Aquaristik Partner.

    Ende der 40er Jahre züchtete und importierte der junge Naturwissenschaftler Dr. rer. nat. Ulrich Baensch* in Hannover Aquarienpflanzen und tropische Zierfische. 1951 registrierte er sein Unternehmen unter dem Namen „Tropenhaus“ und eröffnete ein Zoofachgeschäft. Zu jener Zeit war die Aquaristik ein sehr exotisches Hobby, denn die Beschaffung von Lebendfutter, unter anderem Wasserflöhe, Bachflohkrebse, Mückenlarven und Tubifex, für die Fische gestaltete sich häufig als sehr schwierig und so gab es seinerzeit kaum 50.000 Aquarianer in Deutschland.

    Dr. Baensch
    Als promovierter Biologe setzte Dr. rer. nat. Ulrich Baensch sich viel mit botanischen Fragen auseinander und kannte daher auch die Inhaltsstoffe vieler Nahrungsbestandteile der Fische. Bereits 1952 gelang es Baensch, mit BioMin das erste Hauptfutter in Pastenform zu entwickeln. Zunächst setzte er es in seiner eigenen Fischzucht ein, ließ BioMin dann patentieren und ebnete so den Weg der modernen Aquaristik.


    Nostalgieflocken In seinem Labor entwickelte er diverse Rezepturen, bis es ihm 1955 gelang, das erste Fertigflockenfutter für Zierfische auf den Markt zu bringen: TetraMin. Der Name setzt sich aus dem griechischen Wort „tetra“ für die seinerzeit vier – heute sieben – verschiedenen Flockensorten und „Min“ für die enthaltenen Vitaminzugaben zusammen. Mit TetraMin in der charakteristischen gelben Dose mit braunem Deckel schloss Dr. rer. nat. Ulrich Baensch eine Marktlücke und ermöglichte so die Ausbreitung der Aquaristik als Hobby für jedermann. Heute stehen in rund zwei Millionen deutschen Haushalten ein oder mehrere Aquarien in den vielfältigsten Ausstattungen und Einrichtungen.


    Für die Produktion verlagerte Herr Dr. rer. nat. Ulrich Baensch 1955 seinen Standort nach Neuenkirchen bei Gütersloh und legte den Grundstein für ein Unternehmen, das sich von dem Fachgeschäft in Hannover rasch zu einem internationalen Marktführer mit Niederlassungen in aller Welt entwickelte. Konsequenterweise entschied sich Dr. rer. nat. Ulrich Baensch, den Namen des Erfolgsproduktes als neuen Firmennamen zu übernehmen: „Tetra“

    Das junge Unternehmen zog 1962 an den heutigen Standort in Melle bei Osnabrück.

    Hauptsitz_Melle


    Mit viel Erfindungsreichtum und Tatkraft erweiterte Dr. rer. nat. Ulrich Baensch in den folgenden Jahren sein Angebot an aquaristischen Produkten. Dabei beschränkte er sich nicht allein auf Futter, sondern entwickelte beispielsweise den ersten Innenfilter, dessen leicht zu reinigendes Filtermedium aus ­bakterienresistentem, porenoffenem Schaumstoff bestand und heute noch in der modernen Filterentwicklung Berücksichtigung findet.

    Auch der Aufbereitung von Leitungswasser zu fischgerechtem Aquariumwasser als Lebenselement der Fische widmete er sich eingehend und so kann die Entwicklung von Tetra AquaSafe im Jahre 1972 sicherlich als weiterer Meilenstein der Aquaristik gewertet werden. Zumal Tetra AquaSafe eines der vielen Tetra-Produkte ist, die patentiert sind, mit einer patentieren Technologie hergestellt werden oder patentierte Komponenten enthalten.

    Zu Beginn der 80er Jahre wurde das aquaristische Futter- und Pflegesortiment speziell für den Gartenteich unter dem Namen Tetra Pond bekannt. Hier insbesondere durch die Entwicklung von extrudierten Sticks in verschiedensten Variationen, die ein wesentlich längeres Schwimmverhalten haben und nicht zum Boden schweben wie die Flocken. Mit dieser Darreichungsform kamen die Fische zum Fressen an die Wasseroberfläche und der Grundstein für eine erfreuliche Beziehungsebene beim Füttern wurde gelegt.
    In den nun mehr 60 Jahren Unternehmensgeschichte wurde stets ein Ziel verfolgt: Die Aquaristik einfacher, sicherer und anwenderfreundlicher zu gestalten!

    In dieser Zeit wurden viele Produkte und Rezepturen entwickelt und darüber hinaus entstand unter anderem die BioActive Formel, Tetra EasyBalance, die Tetra Crisps Technologie, TetraMin, Tetra Holiday, Tetra SafeStart mit lebenden Bakterien und aktuell Tetra Natura, das einzigartige Naturfutter, das ohne Kühlung auskommt.

    Produktgruppe Indoor


    Hergestellt werden alle weltweit verkauften Tetra Futter- und Pflegeprodukte an dem hiesigem Standort Melle.

    *Dr. rer. nat Ulrich Baensch ist am 24. August 1917 in Schweidnitz/Schlesien (heutiges Polen) geboren und am 19. Februar 2006 gestorben.



    Tetra. Immer einen Schritt voraus.
    Unser aufrichtiges Bekenntnis zu Qualität: „Made in Germany“- Erste Güteklasse aus Melle!
    Preise inkl. MwSt. / ggfs. zzgl. Versand