Vogelarten

Die Vogelwelt ist bunt und vielfältig. Rund 10.000 verschiedene Vogelarten gibt es weltweit. Wenn es um die Wahl eines gefiederten Haustiers geht, ist gerade der Wellensittich besonders beliebt. Dabei hält die artenreichen Klasse der Vögel noch viele weitere Arten bereit, die sich für die private Haltung eignen. Welche passt am besten zu Ihnen? Mehr lesen

Vogelarten

Mönchssittich (Myiopsitta monachus)

Als Haustier ist der Mönchssittich ein fröhlicher und lebhafter Gefährte. In freier Natur glänzt der grüne Mini-Papagei besonders durch seine Anpassungsfähigkeit und raubt einigen Menschen den letzten Nerv. Alles, was Sie über die dennoch liebenswerten Plagegeister wissen müssen, und wertvolle Tipps zu Haltung und Pflege haben wir für Sie zusammengefasst.

7 min

Ara-Papageien

Dem unverwechselbaren Federkleid der Ara-Papageien, ihrer auffälligen Schönheit und ihrem Charakter kann kaum ein Vogelliebhaber widerstehen. Doch die hübschen Dschungelvögel haben große Ansprüche an ihre Halter. Wir haben die wichtigsten Tipps zur Haltung und Pflege der Exoten für Sie zusammengefasst.
7 min

Araucana-Hühner

Araucana-Hühner sind in mehrfacher Hinsicht etwas Besonderes: Sie haben keinen Schwanz, tragen Federbüschel am Kopf – und sie legen türkisfarbene Eier. Hier erfahren Sie alles Wichtige über die ungewöhnliche Hühnerrasse aus Südamerika, die von Experten als Qualzucht eingestuft wird.
7 min

Bourkesittich

Bourkesittiche sind zwar unscheinbarer und nicht so populär wie Wellensittiche oder Nymphensittiche, doch überzeugen die Vögel mit ihrem liebevollen und ruhigen Wesen und in ihrer einfachen Haltung. Ihr angenehmer Gesang ist nicht zu laut, sodass sich Bourkesittiche gut als Haustiere eignen, ohne dass sich die Nachbarn beschweren könnten. Sie überlegen einen Bourkesittich zu kaufen und als Haustier zu halten oder suchen nach speziellen Informationen zu dieser Vogelart, dann erfahren Sie hier alles Wissenswerte über Bourkesittiche.
7 min

Gouldamadine

Sie wollen farbenfrohe Ziervögel als Haustiere halten? Dann bescheren Ihnen Gouldamadinen eine ganz besondere Freude. Die Prachtfinken sehen knall-bunt aus und sind neben anderen Vogelarten, wie Kanarienvögel und Zebrafinken besonders beliebt. Zudem sind sind klein, haben einen angenehmen Gesang und sind pflegeleicht. Erfahren Sie in unserem Artikel alles Wissenswerte von der Herkunft bis zur artgerechten Haltung der Gouldamadinen, kurz Goulds genannt.
7 min

Graupapagei (Psittacus erithacus)

Trotz ihres schlichten Gefieders zählen Graupapageien zu den beliebtesten Papageien. Denn die unterhaltsamen Vögel sind nicht auf den Schnabel gefallen. Was sie sonst auszeichnet und wie Sie Ihren Graupapagei glücklich machen, erfahren Sie in unserem Porträt.
7 min

Kakadu (Cacatuidae)

Kakadus sind für jeden Spaß zu haben. Die Exoten sind berühmt für ihre quirlige Art und ihren schönen Kopfschmuck. Was viele nicht wissen: Kakadus sind sehr anspruchsvolle Vögel. Artgerecht behandelt, belohnen sie ihre Halter jedoch mit Zuneigung und lebenslanger Treue.
6 min

Kanarienvogel

Der Kanarienvogel gilt als sehr leicht zu haltendes Tier, da er sich selber pflegt, wenn Sie ihm die notwendigen Einrichtungen bieten.
6 min

Marans: Hühner, die „Schokoladeneier“ legen

Wer nicht nur zu Ostern, sondern das ganze Jahr über Schokoladeneier essen möchte, sollte sich eine Schar Marans-Hühner anschaffen. Die Hühnerrasse aus Frankreich ist bekannt für ihre schokobraunen Eier. Marans sind robust, sehr aufgeweckt und benötigen einen abwechslungsreichen Auslauf.
4 min

Nymphensittich

Berücksichtigt man die Grundsätze für ihre artgerechte Haltung, wird man an den Nymphensittichen sicher sehr viel Freude haben.
8 min

Rosenköpfchen

Kennen Sie die kleinen grünen Papageien mit dem rosaroten Köpfchen? Rosenköpfchen sind kluge Kleinpapageien aus Südafrika, die auch bei uns sehr beliebt sind. In unserem Beitrag erfahren Sie mehr über die aktiven Edelpapageien, ihre Lebensgewohnheiten und Ansprüche an eine artgerechte Haltung im Käfig oder der Voliere.
11 min

Wellensittich

Ursprünglich stammen Wellensittiche aus Australien und gehören zur Familie der Papageien. Heute gehören die Vögel mit dem farbenfrohen Gefieder zu den beliebtesten Haustieren Europas. Tipps und Fakten zur Herkunft und Zucht der Wellensittiche erfahren Sie hier.
8 min

Zebrafinken

Zebrafinken sind hübsch, gesellig und pflegeleicht – und sie zählen zu den beliebtesten Ziervögeln überhaupt. Es ist eine wahre Freude den flinken Prachtfinken zuzuschauen, denn bei den Zebrafinken ist einfach immer etwas los. Sie möchten sich auch gern Zebrafinken anschaffen? Dann lesen Sie hier mehr über die Pflege und Haltung der Vögel.

Welche Vogelarten gibt es?

Vom winzigen Kolibri bis zum imposanten Strauß hat die Vogelwelt einiges zu bieten. Unter den an Land lebenden Wirbeltieren ist die Klasse der Vögel die artenreichste.

Die verschiedenen Vogelarten weisen dabei zum Teil große Unterschiede in Größe, Aussehen, Verhalten, Ernährung oder der Flugfähigkeit auf. Sie teilen sich allerdings auch Gemeinsamkeiten. So haben alle Vogelarten Flügel, Federn und einen Schnabel. Und sie alle haben gemeinsame Vorfahren: die Dinosaurier.

Einige Funde von Vogelskeletten deuten darauf hin, dass Vögel bereits seit mehr als 150 Millionen Jahren die Erde bewohnen. Das ist gerade im Vergleich zu uns Menschen eine lange Zeit, in der die gefiederten Urgesteine einen erstaunlichen Artenreichtum entwickelt haben.

Es gibt zum Beispiel winzig kleine Vogelarten wie die Kolibris, die oft nicht größer sind als Schmetterlinge. Nicht zu übersehen sind dagegen die großen Laufvögel, zu denen Emu, Kiwi und Strauß gehören. Eine der größten flugfähigen Vogelarten ist der Wander-Albatros mit einer Flügelspannweite von 3,5 Metern und mehr. Die artenreichste Gruppe unter allen Vogelarten sind allerdings die schön klingenden Singvögel. Besonders bunt zeigen sich wiederum die Familien der Papageien (bekannt sind vor allem die Ara-Papageien), Kakadus und Wellensittiche.

Beliebte Vogelarten für zu Hause

Vögel sind auf allen Kontinenten beheimatet. Während die meisten Vertreter in der Wildnis anzutreffen sind, hat der Mensch einige Vogelarten als Nutzvögel und besonders schöne Vögel als Haustiere domestiziert. Heute leben in deutschen Haushalten rund 3,5 Millionen Ziervögel (Stand 2020).

Top 5 der Haustier-Vogelarten

Zwar sind Vögel nicht so verschmust wie Katzen und lassen sich nicht so mühelos in Outdoor-Aktivitäten einbinden wie Hunde. Dennoch schätzen viele Menschen die Gesellschaft von Vögeln in den eigenen vier Wänden. Sie erfreuen sich am schönen Gezwitscher oder dem bunten Federkleid der Tiere.

Einige Vögel sind aufgrund ihrer Größe und der problemlosen Haltung besonders gut als Haustiere geeignet. Das sind die Top 5 der Vogelarten für zu Hause:

So finden Sie einen passenden Vogel als Haustier

Wenn Sie Vögel als Haustiere halten möchten, haben Sie die Qual der Wahl zwischen zahlreichen Haustier-Vogelarten. Wie bei Hunden und Katzen sollte auch bei Vögeln der Charakter des Tiers zum Besitzer passen.

Außerdem sollten künftige Vogelbesitzer sich über die Mindestanforderungen der Vogelhaltung bewusst sein: Die Grundvoraussetzung für glückliche Piepmätze ist das Leben mindestens zu zweit oder in einer Gruppe. Da die meisten Vögel zudem sehr intelligent sind, brauchen sie außerdem Abwechslung und freuen sich zum Beispiel über Vogelspielzeug, das ihren Kopf fordert.

Die Könige der Lüfte brauchen darüber hinaus unbedingt die Möglichkeit, frei zu fliegen. Ein wichtiger Faktor bei der Suche nach dem perfekten Vogel als Haustier ist deshalb der Platzbedarf.

Vögel für die Wohnung oder die Voliere

Nicht alle Vögel können in der Wohnung gehalten werden. Während Wellensittiche oder Kanarienvögel problemlos in einem ausreichend dimensionierten Käfig in der Wohnung leben können, brauchen größere Arten wie Ara-Papageien eine Innen- oder Außen-Voliere, um sich rundum wohlzufühlen.

Wie die optimalen Dimensionen einer Voliere aussehen und welches Käfigzubehör Ihren Piepmätzen den Einzug in ihr neues Zuhause erleichtert, erfahren Sie in den Vogelportraits im Vogelmagazin von zooplus.

Welche Vogelarten können sprechen?

Egal, ob ihr Vogel in einen Vogelkäfig oder eine Voliere einzieht – denken Sie daran, dass einige Vögel lauter und gesprächiger sind als andere. Wenn Sie ruhige Vögel für zu Hause suchen, sind Kanarienvögel oder Bourkesittiche eine gute Wahl.

Einige Vogelbesitzer bevorzugen dagegen sprachbegabte Arten und nehmen gern in Kauf, dass der Lärmpegel dabei etwas steigen kann. Graupapageien haben beispielsweise ein ausgeprägtes Sprachtalent, das mit einer lauten Stimme einhergeht.

Kakadus sind sehr talentiert, wenn es um das Nachahmen von Geräuschen oder Stimmen geht. Doch auch die Vögel mit der hübschen Haube nehmen selten Rücksicht auf die Ohren ihrer Besitzer, wenn sie etwas mitteilen möchten.

Wenn Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn nehmen und trotzdem mit Ihrem Piepmatz plaudern möchten, können Sie mit ein wenig Geduld auch den etwas leiseren Wellen- oder Nymphensittichen das Sprechen beibringen.

Wissenswertes für Vogelfreunde und zukünftige Vogelhalter

Welche Vögel sind besonders zahm? Wie halte ich einen Beo artgerecht? Eignen sich Wellensittiche für Haushalte mit Kindern? Sind Marans-Hühnern als Nutzvögel für Selbstversorger geeignet? Die große Artenvielfalt der Vögel und die Besonderheiten der vielen Vertreter machen es künftigen Vogelbesitzern nicht einfach, eine Wahl zu treffen.

Um die Mindestanforderungen an die Vogelhaltung und die wichtigsten Bedürfnisse von Vögeln zu erfüllen, sollten Vogelfreunde sich gut informieren und die Tiere nur im Zoohandel oder bei Züchtern kaufen.

Damit unterstützen Sie gleichzeitig zum Artenschutz. Viele Wildvögel sind bedroht, weil sie gefangen und als Haustiere verkauft werden. Vogelarten wie der Graupapagei dürfen deshalb nur aus Nachzuchten gekauft werden. In Deutschland gibt es seit 1920 die Vereinigung für Artenschutz, Vogelhaltung und Vogelzucht, die Vogelarten durch Zucht erhalten will und eine gute Anlaufstelle für Vogelfreunde ist.

Finden Sie einen Vogel als Haustier, der zu Ihnen passt: Hilfe bei der Auswahl und Wissenswertes über Vögel bieten unsere Vogelporträts, in denen Sie große, kleine, laute und leise Vögel im Detail kennenlernen. In unserem Vogelmagazin finden Sie außerdem wertvolle Tipps zur Haltung von Ziervögeln, zur artgerechten Vogelernährung und für die langanhaltende Gesundheit Ihrer Piepmätze.