Bachblüten für Vögel

bachblüten für vögel

Bachblüten für Vögel

Bachblüten für Vögel werden immer beliebter. Die Essenzen aus wildwachsenden Pflanzen wurden schon in den 30er Jahren des 18. Jahrhunderts von dem Arzt und Bakteriologen Dr. Edward Bach entdeckt und verbessern seitdem das körperliche und seelische Wohlbefinden von Tier und Mensch. Bisher kannte man Bachblüten nur für Pferde, Katzen und Hunden, doch gleichermaßen können Sie auch Vögeln helfen!

Bachblüten Anwendungsgebiete

Dr. Bach entdeckte 38 Bachblüten-Essenzen, deren Energie eine regulierende Wirkung auf Körper und Geist ausüben soll. Jede Bachblüte ist einem bestimmten Leitsymptom zugeordnet – die Bachblüte Nr. 2, Aspen, soll beispielsweise bei unerklärlichen Sorgen und Ängsten sowie nervöser Stimmung helfen. Verabreicht werden die Blüten in Quellwasser, oft werden sie mit Alkohol haltbar gemacht oder als Globuli verabreicht. Für Vögel geeignet sind vor allem Mischungen ohne Alkohol sowie in Wasser gelöste Globuli.

Neben den einzelnen Bachblüten gibt es auch Mischungen, die mit der kombinierten Kraft verschiedener Blüten wirken. So bestehen die bekannten "Notfalltropfen" beispielsweise aus den Blütenessenzen von Impatiens (Drüsentragendes Springkraut), Star of Bethlehem (Doldiger Milchstern), Cherry Plum (Kirschpflaume), Rock Rose (Gelbes Sonnenröschen) und Clematis (Weiße Waldrebe). Notfalltropfen helfen bei allen psychisch belastenden Situationen wie Umzug, Vergesellschaftung unbekannter Vögel oder dem Tod eines geliebten Menschen. Bei der Mischung von Bachblüten für Tiere ist jedoch zu beachten, dass nie mehr als 5 Bachblüten miteinander gemischt werden dürfen.

Bachblüten Wirkung

Grundsätzlich wirken Bachblüten auf seelischer Ebene. Wenn bei Ihrem Tier eine Krankheit ausbricht, ist es möglich, dass eine Disharmonie in der Psyche besteht. Zum Beispiel kann das Rupfen der eigenen Federn ein Indiz für ein seelisches Ungleichgewicht sein, jedoch könnte daran auch eine falsche Haltung oder Krankheit schuld sein. Deshalb sollten Sie immer die Ursache des Fehlverhaltens ermitteln, um eine effektive Behandlung zu ermöglichen.

Ganz wichtig ist also: Der Besuch beim Tierarzt kann nicht durch eine Bachblütentherapie ersetzt werden!

Die Auswahl der richtigen Bachblüte

Die Wahl von Bachblüten für Vögel ist nicht leicht – helfen kann ein genauer Überblick der jeweiligen Leitsymptome, naturheilkundlich erfahrener Tierarzt oder Tierheilpraktiker. Nebenwirkungen der Bachblüten sind bisher nicht bekannt. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich bei der Auswahl der richtigen Blüte aber an seinen Tierarzt oder einen Tierheilpraktiker seines Vertrauens wenden.

Weitere Vogel-Produkte finden Sie in unserem zooplus Shop!

Meistgelesene Beiträge

Katzenalter

Das Hundealter lässt sich bekannterweise einfach herleiten: ein Hundejahr gleicht sieben Menschenjahren, wobei es hier auch auf die Rasse und Gewicht des Hundes ankommt. Wie lässt sich also das Katzenalter bestimmen? Und wie alt werden Katzen überhaupt? Ab welchem Alter gelten Katzen als Seniorenkatzen?

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Fische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.

Kitten entwurmen

Wurmbefall kommt bei jungen Kätzchen relativ häufig vor. Bleibt er unbehandelt, so kann er zu ernsthaften Erkrankungen führen. Glücklicherweise lassen sich die Parasiten aber recht einfach bekämpfen, sobald das Problem erkannt wurde. Lassen Sie Ihre kleinen “Tiger zum Streicheln”, wie Victor Hugo Katzen liebevoll bezeichnete, erstmals drei Wochen nach der Geburt entwurmen und anschließend wiederkehrend alle drei bis vier Wochen. Das ist jedoch nur ein allgemeiner Richtwert. Nur ein Tierarzt kann letztendlich darüber entscheiden, in welchem Zyklus Sie Ihre Kitten entwurmen sollten. Gerade auch in Tierheimen müssen sehr häufig Wurmmittel verabreicht werden, weil sich die Kitten leider teils im sehr schlechten Zustand befinden, wenn sie dort abgegeben werden.