Der richtige Kratzbaum

Scegliere il tiragraffi

Der richtige Kratzbaum für Ihre Katze

Für Wohnungskatzen ist ein Katzenkratzbaum ein notwendiges Spielzeug, aber auch freilaufende Katzen freuen sich über eine Möglichkeit, sich auch im Wohnraum nach Belieben auszutoben. Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind Katzen sehr neugierige und abenteuerlustige Vierbeiner. Der richtige Kratzbaum ist daher unerlässlich.

5 Gründe, Katzen einen Kratzbaum anzubieten:

  • Die Samtpfoten können ihre Krallen am Katzenbaum wetzen und sie dabei schärfen
  • Beim Spielen auf dem Kratzbaum trainieren die Tiere ihre Muskeln und den Kreislauf
  • Katzen haben dabei die Möglichkeit, ihr Revier zu markieren
  • Ein Kratzbaum ist ein optimaler Rückzugsort für Stubentiger und bietet außerdem eine tolle Aussichtsplattform in luftigen Höhen
  • Ihre Katze kann sich nach Lust und Laune austoben ohne dabei Einrichtungsgegenstände in Mitleidenschaft zu ziehen
der richtige kratzbaum

Was macht einen guten Kratzbaum aus?

Die Auswahl an Kratzbäumen ist inzwischen groß. Man verliert leicht den Überblick, daher lassen viele Katzenbesitzer ganz einfach die Optik entscheiden und kaufen spezielle Design-Kratzmöbel. Es gibt jedoch objektive Kriterien, die Sie beim Kauf von Kratzbäumen beachten sollten:

  • Der richtige Kratzbaum sollte über einen bequemen Liegeplatz, ein Kratzbrett, verschiedene Klettermöglichkeiten und eine Höhle als Rückzugsort verfügen
  • Der Stamm des Kratzbaums sollte mindestens 10cm höher sein als die ausgestreckte Katze und aus robustem Material bestehen, wie beispielsweise Sisal
  • Kitten sollten zunächst an einen kleinen Kratzbaum gewöhnt werden
  • Ein deckenhoher Kratzbaum mit extra dicken Stämmen und zusätzlich angebrachter Bodenhalterung empfiehlt sich bei sehr schweren Katzen. Hier sollte man besonders auf die Stabilität achten
  • Der Kratzbaum sollte möglichst im Wohnzimmer und nahe eines Fensters stehen, da Stubentiger gesellige Tiere sind und gerne alles im Blick haben
  • Stellen Sie den Kratzbaum möglichst frei in den Wohnraum und nicht direkt neben ein Möbelstück. Somit verringern Sie die Gefahr, dass Ihr Liebling auch Möbel als geeignetes Spielzeug betrachtet
  • Falls Sie einen Balkon besitzen, können Sie dem Tier auch dort einen Kratzbaum anbieten, bedenken Sie jedoch, dass Sie ein Katzennetz zum Schutz Ihres Stubentieres anbringen müssen

Eine große Auswahl an Katzenkratzbäumen, Kratzbrettern und Sisalspielzeug finden Sie in unserem zooplus Katzen Shop.

Meistgelesene Beiträge

Die 10 beliebtesten Zierfische für Ihr Aquarium

Die Haltung von Zierfischen wird immer beliebter. Kein Wunder, schließlich ist der Anblick der bunten Unterwasserwelt im eigenen Wohnzimmer nicht nur faszinierend, sondern auch beruhigend und entspannend in unserem sonst so hektischen Alltag. Doch welche Fische eignen sich am besten für das eigene Aquarium? Wir stellen Ihnen die 10 beliebtesten Süßwasserfische und ihre Eigenschaften vor.

Antennenwels

Der Antennenwels (Ancistrus) gehört zur Familie der Harnischwelse bzw. Saugwelse (Loricariidae) und ist ein robustes und friedliches Tier. Es verträgt sich sehr gut mit anderen Fischarten aus dem Gebiet des Amazonas. Trotzdem muss man bei der Haltung verschiedene Dinge beachten, damit sich die Tiere wohlfühlen.

Schmetterlingsbuntbarsch

In warmen Seen Venezuelas und Kolumbiens leben die Schmetterlingsbuntbarsche im klaren Wasser in Ufernähe. Die bunten Gesellen mit dem typischen schwarzen Streifen schillern in allen Regenbogenfarben und sind ein gern gesehener Gast im Süßwasseraquarium. Mit etwas Erfahrung und sorgfältiger Pflege sind die geselligen Tiere eine wunderschöne Bereicherung für die heimische Unterwasserwelt im Wohnzimmer. Unter Aquarienfreunden auch kurz als „Rami“ bezeichnet, gehört der Schmetterlingsbuntbarsch zu den Klassikern unter den Süßwasserfischen.