Spielen mit Wohnungskatzen

Diese Katzen brauchen viel Anregung

Als Besitzer einer  Wohnungskatze möchten Sie sicher auch, dass Ihr Tier so natürlich wie möglich leben kann. Deshalb muss eine katzengerechte Wohnung viel Abwechslung bieten. Je weniger Tabuzonen es hier gibt, desto besser ist das für Ihre Katze. Flexible Futterzeiten entsprechen ihren natürlichen Lebensbedingungen eher als feste. Das letzte Betthupferl sollte Ihre Katze dann bekommen, wenn auch Sie zu Bett gehen. Bieten Sie Ihrer Katze Abwechslung, machen Sie sie stressresistenter. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich mit ihr spielen.  Bringen Sie ihr wenigstens einmal pro Woche eine neue Schachtel zum Verstecken mit, denn die verändert ihre Geruchswelt. Auch in die Geräuschkulisse sollten Sie Neues integrieren.

Darum ist Spielen mit Wohnungskatzen so wichtig

Für Katzen ist das Spiel enorm wichtig, denn sie bauen dabei Stress ab. Sie folgen ihrem natürlichen Instinkt und bleiben geistig und körperlich fit. Wohnungskatzen haben viel weniger Möglichkeiten zum Austoben als Freigänger. Gerade sie brauchen Bewegung und Spiel, damit Muskeln und Knochen nicht verkümmern und ihr Intellekt angeregt wird. Auch beim Spielen mit Wohnungskatzen wird schnell klar, dass die Stubentiger echte Spielexperten sind. Im Zusammenleben mit Menschen zeigen sie bis ins hohe Alter große Lust am Spiel. Sobald Sie Ihrem Tier etwas mehr Zeit widmen, wird es sich mit Freude zum Spielen animieren lassen. Die Katzen, die nur in der Ecke liegen und dösen, haben sich meist nur dem Schicksal der Langeweile ergeben. Beim Spielen mit Wohnungskatzen können Sie sogar Verhaltensauffälligkeiten vorbeugen.

Wie Sie Ihr Tier mit Katzenspielzeug richtig stimulieren

Beim überlegten Spielen mit Wohnungskatzen können Sie auch die Intelligenz Ihrer Katze fördern. Um sich nicht zu langweilen, brauchen die Tiere immer neue Herausforderungen. In der Wohnung sind sie allzu schnell von Unterforderung bedroht. Die Grumpy Cat, eine Socke mit Knisterfolie und stimulierender Katzenminze, wirkt so anziehend, dass sich Ihr Tier hiermit stundenlang beschäftigt. Das Glöckchen regt den Spieltrieb zusätzlich an. 

Robuste Spielzeuge wie der KONG Kickeroo Kitten sind ebenso begehrt, denn auch sie regen den Spieltrieb an und bieten tausenderlei Möglichkeiten zur Beschäftigung. Plüschspielzeug übt auf Katzen immer eine große Faszination aus. Besonders willkommen sind Mausnachbildungen oder andere Tiere mit Füllungen aus  Dinkelspelz oder Katzenminze. Herumtragen, Anschubsen, in die Luft werfen oder Hineinbeißen, Ihre Katze kann sich mit dem Spielzeug stundenlang beschäftigen. Ein Plüschtier ist oft auch ein liebenswerter Kuschelpartner.

lntelligentes Katzenspielzeug von Markenherstellern

Beim Spielen mit Wohnungskatzen ist intelligentes Spielzeug gefragt, denn es fördert die Kreativität und macht sie in vielerlei Hinsicht beweglicher. Der Catit Play-N-Scratch von Hagen ist für Katzen unwiderstehlich, denn er vereint zahlreiche Funktionen. Das Spielgerät hat eine Kratzmatte, einen Ball, federndes Spielzeug und die heißgeliebte Katzenminze. 

Das Cat Activity Fun Board von Trixie verbindet  viele Spielfunktionen miteinander. Die Catit Design Senses Super-Roller-Spielschiene ist ein Highlight, das den Katzenalltag mit Tempo versüßt. Ein leuchtender Ball saust durch die Berg-und-Tal-Bahn, die sich erweitern oder mit anderen Elementen kombinieren lässt. Einen besseren Bewegungsstimulator kann man sich kaum denken, denn Ihre Katze wird unermüdlich dem Ball hinterherlaufen.

Mehr Agility beim Spielen mit Wohnungskatzen

Wenn sich eine Katze fehlerfrei durch einen Hindernisparcours bewegt, spricht man von Cat Agility. Cat Agility ist eine wunderbare Möglichkeit für Wohnungskatzen, fit und in Form zu bleiben. Das tiergerechte Training fördert den gesamten Bewegungsapparat, aber auch stark die Intelligenz Ihrer Katze. Sind Sie Neuling beim Thema Cat Agility, sollten Sie langsam anfangen und sich dann vorsichtig steigern. Ihr Tier darf nicht überfordert werden, sonst macht es nicht mit. Haben Sie das richtige Spielzeug, können Sie starten und Ihre Katze zum Spiel animieren. Sie werden sehen, sie nimmt das Angebot dankbar an.

Versteckspielen mit Katzen

Katzen lieben das Versteckspiel. Ob Tunnel oder hinter der Tür, jedes Versteck ist willkommen. Lassen Sie sich beim Spielen mit Wohnungskatzen ruhig etwas einfallen, denn so halten Sie Ihre Katze lange auf Trab. Auch Kartons sind beliebte Verstecke, in die Katzen gerne kriechen. Das Spiel entspricht ihrem natürlichen Jagdinstinkt. Greifen Sie die Freude daran unbedingt auf, denn es ist eine einfache Möglichkeit, Spiel mit Intelligenzförderung und Spannung zu verbinden.

Kostenlose Apps für Katzen

Die meisten Katzen sind verrückt nach katzengerechten Apps. „Game for Cats (Android)“  und „Game for Cats (Apple)“ führen die Rangliste an. Bei diesem Spiel jagt die Katze einen Laserpointer. Erwischt sie ihn, hört man einen hellen Ton und der Punkt löst sich in eine rosa Wolke auf. Mit „Paw Me“ kann Ihre Katze via Internet gegen eine fremde Katze spielen. Das Spiel funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Es dauert nicht lange, bis sich ein Spielpartner findet. Zahlreiche auswählbare Objekte bewegen sich über den Bildschirm. Erwischt eine der beiden Katzen eines, löst es sich in eine bunte Wolke auf. Besonders nett: Dort, wo die Katzen den Bildschirm berührt haben, bildet sich ein Kreis.

Beaufsichtigen Sie Ihre Katze beim Spiel, damit sie nicht versehentlich etwas verschluckt oder daran hängen bleibt. Überprüfen Sie alle Spielsachen regelmäßig auf schadhafte Stellen.

Meistgelesene Beiträge

Spielen mit Wohnungskatzen

Als Besitzer einer  Wohnungskatze möchten Sie sicher auch, dass Ihr Tier so natürlich wie möglich leben kann. Deshalb muss eine katzengerechte Wohnung viel Abwechslung bieten. Je weniger Tabuzonen es hier gibt, desto besser ist das für Ihre Katze. Flexible Futterzeiten entsprechen ihren natürlichen Lebensbedingungen eher als feste. Das letzte Betthupferl sollte Ihre Katze dann bekommen, wenn auch Sie zu Bett gehen. Bieten Sie Ihrer Katze Abwechslung, machen Sie sie stressresistenter. Deshalb sollten Sie so oft wie möglich mit ihr spielen.  Bringen Sie ihr wenigstens einmal pro Woche eine neue Schachtel zum Verstecken mit, denn die verändert ihre Geruchswelt. Auch in die Geräuschkulisse sollten Sie Neues integrieren.

Die Ernährung der Französischen Bulldogge

Artikel verfasst von Dr. Amelie Krause Tierarzt Die Französische Bulldogge als kurzschnäuzige Rasse ist aufgrund ihrer Anatomie und Physiologie auf eine besondere Ernährung angewiesen. Durch die verkürzte Nase und damit auch stark rudimentären Nasenmuscheln sind die Temperaturregulierung und die Luftzufuhr der Französischen Bulldogge beeinträchtigt. Dies stellt vor allem bei höheren Temperaturen ein erhebliches Handicap dar. Zudem ist der Bully aufgrund seines Körperbaus alles andere als ein Marathonläufer. Um ihre Beeinträchtigungen nicht noch zu verstärken, ist ein angemessenes Körpergewicht für das Wohlbefinden der Französischen Bulldogge sehr wichtig.

Kroatischer Schäferhund

Der mittelgroße, schwarze Hrvatski ovčar, wie der kroatische Rassehund in seinem Heimatland genannt wird, ist ein wahrer Allrounder, dessen Talente nicht nur im Hüten und Bewachen liegen, sondern auch auf dem Hundesportplatz. Darüber hinaus gibt der flexible Vierbeiner auch als Familienhund eine gute Figur ab.