Es gibt 10 Bewertungen zu Eyenimal Haustierkamera


Eyenimal Haustierkamera

Eyenimal Haustierkamera

Eyenimal Haustierkamera, extra klein und leicht, mit 4 GB Flash Speicher und eingebautem Mikrofon. Gewicht nur 35 g. Für alle, die wissen wollen, was ihr Liebling so treibt

Bewerten Sie selbst!  Sortieren nach

Gefahr des "Aufhängens"

Wollen wir Gewicht, Größe und Qualität der Aufnahmen mal ausser acht lassen. Die idee als solches ist sicherlich spannend. jedoch sehe ich die Gefahr, grade bei "Freigängerkatzen" das sie sich mit dem Gerät am Halsband irgendwo festhaken und nicht mehr weg kommen. Deshalb verwendet man ja auch katzenhalsbänder die eine "Sollbruchstelle" haben fals das Tier sich mal irgendwo "aufhängen" sollte. Spaßige Bilder liefern allerdings nicht nur Katzen als "Kameramann" sondern auch Hunde. Zwar sind wir dabei wenn sie ihre Runde drehen aber aus der Perspektive unseres Hundes das Geschehen zu verfolgen ist mitunter für Herrchen oder Frauchen doch sehr aufschlussreich. Hier können Sie genau verfolgen was Ihren Hund z.B. beim Stadtbummel eigentlich wirklich interessiert und oftmals vom Hundeführer gar nicht für voll genommen wird. Vielleicht ein kleiner Trick für schmales Geld zu einer besseren Verständigung. ;-)

Macht Spaß und ist günstig geworden.

Wir haben die Kamera noch für 99 Euro gekauft. Und selbst da war sie es wert. Es funktioniert wirklich, man kann sehen was die eigene Katze draußen macht. Selbst für drinnen kann sie sich lohnen, so haben wir herausbekommen, was unser herzzerreißend schreiender Siamkater oben macht, wenn wir unten sind. NICHTS. Er steht oben an der Treppe und schreit, damit er Aufmerksamkeit bekommt....

Renate Adams (14.12.12) Zurück zu Eyenimal Haustierkamera

Tolle Idee und tolle Bilder!

Also die Kamera ist definitif ihr Geld Wert. Meine Mutter war skeptisch ob es funktionieren würde doch das tut es! Ich habe eigentlich nur eine Sache auszusetzen: Das Gewicht! Sie zieht den Kopf meiner Katze richtig nach unten und dementsprechend hat sie die Kamera auch nur selten an.Außerdem wäre es schön, wenn die Bildqualität in der Dämmerung(da diese Zeit besonders spannend ist) besser wäre. Aber generell eine tolle Sache soetwas wollte ich mir schon immer kaufen.

gute Bildqualität

Ich kaufte mir diese Kamera. Wirklich Licht für die Katze. Ich habe sehr lustige Videos.

Witziges Spielzeug

Auch wenn die Videos teilweise arg verwackelt sind, haben wir immer einen Riesenspaß beim Anschauen und Anhören und schon einige interessante Erkenntnisse gewonnen (wie weit unsere Katze streift teilweise, unglaublich). Bis auf ein paar Kratzern am Gehäuse ist die Kamera auch nach einigen Ausflügen noch absolut in Ordnung.

Nachtrag: Prima Kundendienst!

Bedienungsanleitung verlegt. Also mit dem Hersteller in Verbindung gesetzt, ob's die irgendwo als PDF gibt? Vielleicht bringt ja ein Reset den ausgefallenen Ton wieder in Ordnung? PDF kam umgehend. Das Reset hat es zwar nicht gebracht, dafür wurde (unaufgefordert!) ein Ersatzgerät angeboten. Das finden wir hochanständig!

Idee gut, Umsetzung nicht ideal

Zusammenfassung: Mikrofon nach nur knapp 6 Minuten kaputt. Zu sperrig für normal große Hauskatzen. Wenn, dann sollte man die Kamera nur einer großgewachsenen, schon erwachsenen Katze umbinden, die nicht mehr herumbalgt oder herumfetzt. Für Draußen würde ich diese Kamera nicht empfehlen, das wäre mir eindeutig zu gefährlich, und das sage ich nicht wegen des Halsbands (meine Katzen tragen alle elastische Halsbänder). ---- Das Teil ist leider zu sperrig für eine normal große Hauskatze. Es ist nicht zu schwer, damit kommen die Katzen schon zurecht. Es ist einfach nur zu breit und zu hoch, denn der Gelenk-Clip, mit dem man das Teil am Halsband befestigt, kommt ja auch noch dazu. Das Problem ist, dass die Katze mit dem Ding überall hinkommt und anstößt. Auch die Erschütterungen durch das Kratzen mit der Hinterpfote oder das Kopfschütteln setzen dem Teil zu: das Mikrofon hat bei uns schon beim allerersten Mal (in der Wohnung!) nach nur knapp 6 Minuten den Geist aufgegeben und jetzt knirscht und knackt es nur noch, Ton hört man keinen mehr. Dabei hat sich unser Kameramann nur gekratzt! ---- Der Klemm-Mechanismus (mit dem man diesen Clip am Halsband festmacht) ist zwar stabil, ist aber für ein Hundehalsband ausgelegt, und Katzenhalsbänder sind schmaler -- das heißt, das Ding steht auf beiden Seiten des Katzenhalsbandes ab (zum Kinn zu und zur Brust). Das Gelenk ist dazu da, dass die Kamera nach unten hängen kann und so das vorne sitzende Objektiv nicht nur den Fußboden aufnimmt. Aber wenn es einmal zusammengeklappt ist (weil die Katze sich hingelegt hatte), dann hängt es sich nach dem Aufstehen nicht gleich ganz aus nach unten, und dann sieht man nur viel hin- und her wackelnden Fußboden. Wenn das Gelenk sich beim Hinlegen der Katze in Bauchlage nicht gleich ganz umklappt, dann ist die Gesamthöhe Kamera+Gelenkclip bis hoch zum Halsband fast genauso hoch wie der Abstand Boden-Katzenkinn (dies bei einem 1-jähigen Hauskater), wodurch der Kerle den Kopf nur über die Seite weg senken kann oder solange rumwurschtelt, bis das Gelenk eben umklappt und das Objektiv auf dem Gesicht liegt (und das Bild logischerweise schwarz wird). ---- Auch stört, dass das Kopieren über das mitgelieferte USB-Kabel so lange dauert. Bis man knapp 3 Gigabyte AVI-Dateien (knapp eine halbe Std. Aufnahme = ca. 1 Gigabyte) endlich auf der heimischen Festplatte hat, kann man einen ganzen Pott Kaffee brühen und davon zwei Tassen trinken. Dasselbe Problem haben aber richtige Kameras auch zum Teil; bei denen kann man es aber umgehen, indem man die Speicherkarte herausnimmt und über ein Lesegerät kopiert. Das geht aber bei dieser Pet-Cam nicht, da gibt es keine herausnehmbare Speicherkarte. Vielleicht auch gut so, sonst wäre sie noch größer und sperriger. ---- Die Lichtempfindlichkeit der Kamera ist für so ein kleines Teil jedoch erstaunlich gut (ist ja auch ein CMOS-Sensor), so dass auch bei künstlicher Beleuchtung ein gut erkennbares Bild zustandekommt (WENN eines zustandekommt und die Kamera eben nicht auf dem Gesicht liegt). Autofocus hat sie auch, auch die Auflösung von 640x480 und die 29 Bilder pro Sekunde sind nicht schlecht. ---- Fazit: Ein teures Spielzeug. Meine Neugier ist befriedigt, ob so etwas funktionieren kann. Vielleicht in ein paar Jahren, wenn diese Kameras kleiner werden. Ich denke nicht, dass ich dieses Produkt nach meiner Erfahrung jetzt noch einmal kaufen würde.

sehr lustige Bilder

Großes Produkt, sehr leicht und nicht zu groß

Tolle Idee

Die von mir und Jamie gleich umgesetzt wurde :) Bilder sind teilweise verwackelt, teilweise aber auch total klar und spannend... Vor allem wenn einer Maus aufgelauert wird :) Absolut empfehlenswert für alle, die wissen wollen, was ihr Tiger draußen so treibt

zu wuchtig

eine super idee aber leider viel zu groß, 6 cm breit, fast 5 cm hoch und 2 cm tief, kann ich meiner katze niemals umhängen..

Zurück zu Nylon Hundehalsband

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Bewerten Sie das Produkt

Ähnliche Produkte:

Besuchen Sie unseren Hunde Shop für mehr Ideen! Hier sehen Sie einige ähnliche Produkte aus dem Bereich Eyenimal Haustierkamera, die Sie interessieren könnten:

Kundenbewertung:  ROGZ Nylonhalsband Alpinist himbeer (1 Bewertung) ROGZ Nylonhalsband Alpinist himbeer    ab 5,99 EUR
Kundenbewertung:  Hunter Halsband Ecco Sport Vario Basic türkis (5 Bewertungen) Hunter Halsband Ecco Sport Vario Basic türkis    ab 2,49 EUR
Kundenbewertung:  Hunter Hundehalsband Freestyle, schwarz (36 Bewertungen) Hunter Hundehalsband Freestyle, schwarz    ab 9,90 EUR
Kundenbewertung:  Zee.Dog Halsband Driver (1 Bewertung) Zee.Dog Halsband Driver    ab 8,99 EUR
Kundenbewertung:  ROGZ Nylonhalsband Alpinist lime (2 Bewertungen) ROGZ Nylonhalsband Alpinist lime    ab 7,99 EUR
Kundenbewertung:  Hunter Halsung Vario-Basic Alu-Strong, schwarz (39 Bewertungen) Hunter Halsung Vario-Basic Alu-Strong, schwarz    ab 9,90 EUR
Kundenbewertung:  Hunter Halsband Ecco Sport Vario Basic, rot (15 Bewertungen) Hunter Halsband Ecco Sport Vario Basic, rot    ab 1,99 EUR